The Barcelona Pass

Was ist der Barcelona Pass?

Der Barcelona Pass ist ein All Inclusive Sightseeing Ticket. Mit dem Pass erhältst du kostenfreien Eintritt in 22 von Barcelonas beliebtesten Sehenswürdigkeiten und kannst darüber hinaus für einen Tag den Hop-on-Hop-off-Bus nutzen. Für diese Attraktionen benötigst du kein zusätzliches Ticket – es ist alles bezahlt.

Über die kostenfreien Eintritte hinaus gewährt der Barcelona Pass dir Rabatte für ausgewählte Stadtführungen, Geschäfte und Restaurants. Außerdem enthält der Pass einen kleinen Reiseführer mit allen Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Wegbeschreibungen und Stadtplänen.

Der Barcelona Pass beinhaltet nicht die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. Allerdings kannst du für einen Aufpreis eine Travelcard dazu buchen. Mit dieser kannst du im Rahmen der Laufzeit alle öffentlichen Verkehrsmittel unbegrenzt nutzen.

Du kannst den Barcelona Pass im Internet kaufen und dir das physische Ticket per Post zuschicken lassen. Alternativ holst du die Karte mit deiner Bestellbestätigung in Barcelona ab. Der Pass wird bei der ersten Nutzung aktiviert. Die Plastikkarte enthält einen Barcode, der bei jeder Attraktion eingescannt wird. Nach der Aktivierung ist der Barcelona Pass 2 oder 3 Kalendertage gültig – je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest.

Alle Leistungen des Barcelona Passes

  • Freier Eintritt in 22 beliebten Attraktionen
  • Schneller Einlass – keine Warteschlangen bei einigen Attraktionen
  • 1 Tag Hop-on-Hop-off-Bus kostenfrei nutzen
  • Zusätzliche Rabatte auf Restaurants, Touren und Shopping
  • 2 oder 3 Tage Gültigkeit nach erstmaliger Nutzung des Passes
  • Optional mit Aufpreis: Kostenfreier Nahverkehr in Barcelona
  • Zusätzlich: Reiseführer, Stadtkarte und Karte des Metzonetzes

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. einen Barcelona Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Wie viel kostet der Barcelona Pass?

Die folgende Tabelle enthält eine Preisübersicht. Eine Travelcard für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs kann für einen Aufpreis optional dazugebucht werden.

* Achtung: Fast immer gibt es auf der offiziellen Website 20% Rabatt auf reguläre Preise. In dieser Tabelle stehen die bereits reduzierten Preise. Für den Fall, dass du auf der Website höhere Preise vorfindest, solltest du mit dem Kauf ein paar Tage warten.

Welche Attraktionen sind enthalten?

Die folgende Tabelle enthält alle im Barcelona Pass enthaltenen Angebote:

Barcelona Citypassvergleich – Barcelona Pass

* Vor Antritt der Hop-on-Hop-Off-Fahrt musst du dein Busticket im Barcelona Pass Redemption Centre abholen (auf der La Rambla, Palau Moja, C/ Portaferrissa). Dort erhältst du auch deinen Barcelona Pass.

** Für die Camp Nou Experience im Stadion musst du deinen Barcelona Pass am Gate 15 in der Carrer Arístides Mallol 12 vorzeigen. Dort erhältst du dein Ticket für den Einlass. Dabei wird dir die nächste verfügbare Uhrzeit zugewiesen.

*** Die Teilnahme an einer Tour muss mindestens 24 Stunden vorher reserviert werden. Alle im Barcelona Pass enthaltenen Touren sind englischsprachig und finden nur an einigen Tagen in der Woche statt. Detaillierte Informationen auf barcelonapass.de.

Die in der Tabelle enthaltenen Einzelpreise sind Online-Preise. Bei einigen Attraktionen sind Online-Tickets billiger, als wenn du sie vor Ort kaufst. Ein Beispiel ist die Casa Batlló. Dort gibt es auf der offiziellen Website 4 € Rabatt.

Unsere Einschätzung zu den enthaltenen Attraktionen

Im Vergleich zu anderen Barcelona Städtepässen ist die Auswahl an kostenfreien Sehenswürdigkeiten attraktiv. Fast alle Attraktionen sind bei Reisenden sehr beliebt.

Allerdings täuscht das nicht darüber hinweg, dass einige Klassiker im Barcelona Pass fehlen. Allen voran die Sagrada Família, der Park Güell, das Picasso Museum und das nationale Kunstmuseum MNAC. Solltest du diese Attraktionen besuchen wollen, musst du dafür weitere Zeit und Budget einplanen. Da der Barcelona Pass nur zwei oder drei Tage gültig ist, solltest du diese Sehenswürdigkeiten vor der Aktivierung des Passes oder erst nach Ablauf des Passes besuchen. Anderenfalls läuft die Zeit ab, ohne dass du den Barcelona Pass nutzt.

Barcelona Pass: Casa Milá von Gaudí

Casa Milá von Antoni Gaudí: Eine der Top-Attraktionen im Barcelona Pass. Allerdings fehlen auch ein paar wichtige Sehenswürdigkeiten.

Die zusätzlichen Rabatte auf Shopping, Restaurants und Stadtführungen sind überwiegend unattraktiv. Ein kostenloses Willkommensgetränk ist kein Grund ein bestimmtes Restaurant zu besuchen und 10% Rabatt sind kein Anlass, in ein Einkaufszentrum zu gehen. Wenn sich der Barcelona Pass lohnen soll, dann nicht wegen der Rabatte.

Ehrgeizige Reisende, die besonders großen Nutzen aus ihrem Barcelona Pass ziehen wollen, sollten wissen, dass der maximal nutzbare Wert (Summe der Offline-Einzelpreise) mit dem 2-Tage-Pass auf 180 Euro begrenzt ist und mit dem 3-Tage-Pass auf 270 Euro. In der Regel schafft man es nicht, einen so hohen Wert zu nutzen – allerdings sollte man von dieser Einschränkung wissen.

Außerdem solltest du bedenken, dass nicht jede Attraktion an jedem Tag geöffnet ist. Vor allem Museen bleiben montags grundsätzlich geschlossen. Da der Barcelona Pass nur zwei bzw. drei Tage gültig ist, solltest du diese eingeschränkten Öffnungszeiten bedenken.

Die optionale Travelcard

Für einen Aufpreis von 15,20 Euro (2 Tage) bzw. 22,20 Euro (3 Tage) kannst du eine Travelcard dazu buchen. Dabei handelt es sich genau genommen um das Hola-BCN!-Ticket, mit dem du alle öffentlichen Verkehrsmittel der Transportgesellschaft TMB (außer Nachtbusse) innerhalb Barcelonas nutzen kannst: Metro, Bus, Straßenbahn sowie die katalanischen Züge von FCG und die spanischen Züge von RENFE (Zone 1). Das Ticket gilt auch für die Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt. Du kannst sowohl mit der Metro L9 als auch mit dem Bus 46 oder einem lokalen Zug in die Stadt fahren.

Damit du deine Travelcard allerdings schon am Flughafen verwenden kannst, müsstest du dir den Barcelona Pass + Travelcard per Post schicken lassen. Das kostet 9,95 Euro Porto und dauert etwa 15 Werktage.

Es ist preiswerter, die Travelcard nicht dazu zu buchen, sondern unabhängig von deinem Barcelona Pass am Flughafen zu kaufen. Dort erhältst du das Hola-BCN!-Ticket an jedem Fahrkartenautomaten sowie am Ticketschalter. Das Ticket kostet dort genauso viel, allerdings sparst du so die Versandkosten.

Wie lange ist der Pass gültig?

Nachdem du deinen Barcelona Pass im Internet gekauft hast, bleiben dir 12 Monate Zeit, den Pass zu aktivieren. Er wird aktiviert, sobald du ihn bei der ersten Sehenswürdigkeit einsetzt. Ab diesem Zeitpunkt ist der Barcelona Pass 2 bzw. 3 aufeinanderfolgende Kalendertage gültig. Das heißt, wenn du den 3-Tage-Pass am Dienstag aktivierst, gilt er bis einschließlich Donnerstag.

Du solltest den Pass nicht erst am Nachmittag oder Abend aktivieren, weil der Tag dann bereits abgegolten wäre, du aber kaum Zeit hättest, die Attraktionen zu besuchen. Wenn du möglichst viel aus deinem Pass herausholen möchtest, solltest du ihn am frühen Morgen erstmals nutzen.

Übrigens, falls du die optionale Travelcard für 2 oder 3 dazubuchst, ist deren Aktivierung unabhängig vom Barcelona Pass. Das heißt, du kannst deine Travelcard schon früher oder erst später aktivieren.

Wann lohnt sich der Barcelona Pass?

Der 3-Tage-Pass ist lohnender als der 2-Tage-Pass, denn der Aufpreis beträgt nur 20 Euro. Die hast du mit nur einer der teureren Attraktionen wieder eingespielt.

Pro Tag kostet der 3-Tage-Pass etwa 40 Euro für Erwachsene. Du müsstest also jeden Tag Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse für mindestens 40 Euro wahrnehmen, damit der Pass sich lohnt. Einige der im Barcelona Pass enthaltenen Attraktionen sind ziemlich kostspielig, sodass du die Kosten des Passes wieder einspielen kannst. Damit dir das gelingt, solltest du die Attraktionen auswählen, die im Einzelkauf am teuersten sind (FC Barcelona Experience, Casa Batlló, Casa Milà, Aquarium, Zoo etc.). Auch den Hop-on-Hop-off-Bus solltest du in jedem Fall ausgiebig nutzen, wenn sich der Barcelona Pass lohnen soll.

Barcelona Bus Turistic - Hop on Hop off

Hop-on-Hop-off-Bus: Damit der Barcelona Pass sich lohnt, solltest du diesen Bus nutzen, weil er im Einzelkauf vergleichsweise teuer wäre.

Außerdem musst du Lust haben, Barcelona intensiv zu erkunden. Mindestens zwei bis drei Attraktionen pro Tag sollten es schon sein, damit der Pass sich lohnt.

Wann lohnt sich der Pass nicht?

Sollte dich der Hop-on-Hop-off-Bus nicht interessieren, lohnt sich der Barcelona Pass für dich wahrscheinlich nicht, da der Bus mit 30 Euro im Einzelkauf die teuerste Leistung des Passes ist.

Manche der enthaltenen Attraktionen sind im Einzelkauf so preiswert, dass es sich nicht lohnt, den Barcelona Pass dafür einzusetzen. Das betrifft zum Beispiel das Wissenschaftsmuseum CosmoCaixa und auch CaixaForum, die jeweils nur 5 Euro kosten. Zeit ist mit dem Barcelona Pass das knappste Gut, deshalb solltest du sie nicht für diese preiswerten Sehenswürdigkeiten einsetzen.

Falls du generell nur zwei oder drei Tage in Barcelona verbringst, aber unbedingt auch die Sagrada Família, den Park Güell und das Picasso Museum besichtigen willst – die alle nicht im Barcelona Pass enthalten sind – wirst du an diesem Städtepass wahrscheinlich nicht viel Freude haben, da du zu wenig Zeit hast, um ihn lohnend einzusetzen.

Auch wenn du eine Stadt eher zu Fuß erkundest und die Sehenswürdigkeiten am liebsten nur von außen anschaust, hast du für den Barcelona Pass keine Verwendung.

Wo gibt’s den Barcelona Pass?

Du kannst den Barcelona Pass auf der offiziellen Website barcelonapass.de kaufen. Nach deiner Bestellung erhältst du per E-Mail einen Gutschein. Diesen druckst du aus und löst ihn in Barcelona in der Abholstelle nahe des Plaça de Catalunya ein. Dort erhältst du die physische Plastikkarte, mit der du alle Attraktionen besuchen kannst.

Die Adresse für die Abholung lautet: Palau Moja, C/ Portaferrissa, 1, 08002 Barcelona. Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 21 Uhr. Für die Abholung deines Passes hast du 12 Monate Zeit.

Alternativ kannst du dir den Barcelona Pass aber auch nach Hause schicken lassen, bevor du auf Reisen gehst. Allerdings solltest du ihn in diesem Fall mindestens drei Wochen vor der Reise bestellen, denn der Pass wird aus Großbritannien verschickt. Du solltest mit etwa 15 Werktagen Versandzeit rechnen. Zudem fallen Versandkosten von 9,95 Euro an. Der schnellere Expressversand (4 Werktage) kostet 24,95 Euro.

Der Postversand lohnt sich aus unserer Sicht nicht, da du ohnehin die Abholstelle in Barcelona aufsuchen musst, selbst wenn du deine Barcelona Card bereits in der Hand hältst. Denn nur in der Abholstelle erhältst du das Ticket für den Hop-on-Hop-off-Bus.

Der Barcelona Pass wird erst aktiviert, wenn du die erste Attraktion besichtigst. Ab dann zählt die Gültigkeit von zwei bzw. drei Kalendertagen. Es ist zu empfehlen, den Pass am frühen Morgen zu aktivieren, um den ersten Tag voll ausnutzen zu können.

Das gefällt uns gut

Der Anbieter gewährt dir eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie, falls du es dir nach dem Kauf anders überlegen solltest. Die Garantie gilt, wenn du auf der offiziellen Website barcelonapass.de kaufst.

Der Barcelona Pass enthält einige beliebte Attraktionen, die im Einzelkauf zudem teuer sind (z. B. Hop-on-Hop-off-Bus, FC Barcelona Stadion, Casa Batlló, Casa Milà). Wenn du diese besuchst, kann sich der Pass lohnen.

Zum Citypass gibt es einen kostenlosen Reiseführer dazu, der Informationen zu den enthaltenen Sehenswürdigkeiten, Wegbeschreibungen und Stadtpläne enthält.

Auf der offiziellen Website erhältst du fast immer 20% Rabatt auf die regulären Kaufpreise. Mit diesem Rabatt lohnt sich der Barcelona Pass.

Das gefällt uns nicht

Den Barcelona Pass gibt es nur mit einer kurzen Gültigkeit von 2 oder 3 Tagen. Damit der Pass sich lohnt, muss man in wenigen Tagen viel Sightseeing unterbringen. Zudem handelt es sich dabei um Kalendertage. Deshalb lohnt es sich nicht, den Pass erst am Nachmittag zu aktivieren.

Einige wichtige Attraktionen Barcelonas fehlen in dem Pass: Sagrada Família, Park Güell und das Picasso Museum. Für diese musst du ggf. zusätzliches Budget sowie Zeit einplanen.

Selbst innerhalb der kurzen Gültigkeit kann man die kostenfreien Attraktionen nicht unbegrenzt nutzen. Mit dem 2-Tage-Pass darfst du nur Angebote im Wert von 180 Euro wahrnehmen. Mit dem 3-Tage-Pass sind es 270 Euro. Allerdings wird es in der knappen Zeit ohnehin schwierig, einen so großen Wert geltend zu machen.

Zwar kannst du dir den Pass per Post nach Hause schicken lassen. Aber die Postlaufzeit von 15 Werktagen ist sehr lang, das Porto ist mit 9,95 Euro ziemlich teuer und um das Busticket zu erhalten, musst du in Barcelona ohnehin die Abholstelle aufsuchen.

Die im Barcelona Pass enthaltenen Rabatte auf Shopping, Restaurants und Stadtführung sind überwiegend unattraktiv und kein Kaufargument.

Häufige Fragen zum Barcelona Pass

Kann ich die Attraktionen mehrmals besuchen?

Nein, jede Attraktion kann mit dem Barcelona Pass nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet.

Wie lange ist der Barcelona Pass gültig?

Nachdem du den Städtepass online gekauft hast, hast du 12 Monate Zeit, deinen Gutschein in Barcelona in das echte Ticket einzutauschen. Der Barcelona Pass wird erst aktiviert, wenn du ihn bei der ersten Attraktion einsetzt. Anschließend ist er noch 2 bzw. 3 Kalendertage gültig. Das heißt, wenn du den 3-Tage-Pass am Dienstag aktivierst, gilt er bis einschließlich Donnerstag.

Kann ich die Besuchszeiten frei wählen?

Grundsätzlich ja. Allerdings solltest du beachten, dass Museen in Barcelona montags geschlossen bleiben. Du musst deine Museumsbesuche deshalb für Dienstag bis Sonntag einplanen.

Für geführte Touren musst du dich allerdings vorher anmelden. Die angebotenen Führungen finden auch nur zu ausgewählten Zeiten und nicht an jedem Tag statt.

Brauche ich ein Ticket für meine Kinder?

Für Kinder unter vier Jahren brauchst du keinen Barcelona Pass zu kaufen. In sehr vielen Attraktionen wirst du dein Kind kostenlos mitnehmen können. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, musst du vor Ort den Eintrittspreis für dein Kind entrichten.

Kinder unter vier Jahren benötigen in Begleitung eines Erwachsenen auch keine Travelcard für den öffentlichen Nahverkehr.

Für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren gibt es einen preisreduzierten Städtepass.

An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Der Barcelona Pass wird von einem britischen Unternehmen herausgegeben. Dieses bietet einen täglichen Kundendienst an. Telefonisch erreichst du den Service unter +44 (0) 20 7293 0972. E-Mails schreibst du an info@barcelonapass.com.

Kann ich den Kauf stornieren?

Für den Barcelona Pass gilt eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie, sofern du den Pass auf der offiziellen Website barcelonapass.de gekauft hast. Solltest du deinen Pass bereits per Post erhalten haben, musst du ihn zurückschicken. Anschließend gibt es das Geld zurück.

Für einen Aufpreis von 2,5% vom Gesamtkaufbetrag kannst du die Garantie auf 12 Monate verlängern.

Alternativen zum Barcelona Pass

Der City Pass lohnt sich für dich nicht? Für die meisten Attraktionen in Barcelona kannst du Einzeltickets im Internet buchen und – wenn nötig – auch schon einen festen Termin reservieren. Ein vorab gekauftes Ticket erspart dir oftmals lange Wartezeiten, die sich in der Hauptsaison bei beliebten Attraktionen über mehrere Stunden erstrecken können. Die folgende Liste enthält die Top-Attraktionen in Barcelona:

Außerdem gibt es andere Citypässe für Barcelona, die womöglich besser zu deinen Wünschen passen. Die nützlichsten Pässe sind:

Barcelona City Pass von Ticketbar
iVenture Card Barcelona
Barcelona Card 5 Tage
Turbopass Barcelona