Barcelona City Pass (Turbopass)

[Update: 03.04.2024] – Die besten Gaudí-Bauten (Sagrada Família, Casa Batlló & La Pedrera), eine Stadtrundfahrt im Hop-on/Hop-off-Bus, mehrere geführte Touren sowie öffentliche Verkehrsmittel. Das alles und noch einiges mehr bietet der Barcelona City Pass von der deutschen Firma Turbopass.

Wie genau der Barcelona Turbopass funktioniert und für wen er sich lohnt, erfährst du auf dieser Seite.

Falls du dich für einen Kauf über unsere Partnerlinks entscheidest, erhalten wir dafür vom Anbieter eine Provision. Der Pass wird dadurch nicht teurer für dich.

Die folgenden Abschnitte findest du auf dieser Seite:

Wie funktioniert der Turbopass?

Der Barcelona Turbopass ist deine Eintrittskarte zu vielen beliebten Sehenswürdigkeiten und Museen. Mit diesem Städtepass besuchst du mehr als 20 Attraktionen kostenfrei. Dazu gehören unter anderem Casa Batlló, La Pedrera, Casa Vicens oder der Mirador Torre Glòries. Darüber hinaus kannst du mit dem Hop-on/Hop-off-Bus fahren, eine Bootsfahrt machen und an einer Stadtführung teilnehmen.

Die Sagrada Família und der Park Güell können optional dazu gebucht werden. Das gilt auch für die Hola Travel Card, mit der die öffentlichen Verkehrsmittel Barcelonas bequem genutzt werden können.

Das Besondere an diesem Produkt ist, dass es aus mehreren Teilen besteht:

  1. Barcelona City Pass Ticket mit zahlreichen Attraktionen
  2. Optionale Tickets für Sagrada Família und Park Güell
  3. Optionale Hola Travel Card für öffentliche Verkehrsmittel
Barcelona Turbopass inkl. Sagrada Família und Hop-on/Hop-off-Bus

Dank der optionalen Hola Travel Card fährst du in Barcelona kostenfrei mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln – Metro, Busse, Straßenbahnen und lokale Züge. Das Angebot schließt die Fahrt vom Flughafen in die City (und zurück) sowie die Standseilbahn Funicular Montjuïc ein. Lediglich Nachtbusse sind nicht enthalten.

Der Turbopass Barcelona ist ein zeitbasierter City Pass. Das heißt, die Nutzung der Angebote ist zeitlich begrenzt. Der Turbopass ist in den Varianten 1, 2, 3, 4, 5, 6 oder 7 Kalendertage verfügbar.

Für alle Attraktionen erhältst du ein digitales Ticket. Nur die Fahrkarte musst du nach deiner Ankunft an einem Ticketautomaten abholen (am Flughafen oder in der Stadt).

Lohnt sich der Barcelona City Pass?

Die deutsche Firma Turbopass bietet viele Produkte in mehreren Städten an. Einige Turbopässe sind bei Kunden sehr beliebt. Lohnt sich der Barcelona City Pass also auch?

Aus unserer Sicht ist es ein gutes Produkt. Der Turbopass eignet sich für viele Reisende, aber sicher nicht für alle. Je mehr der folgenden Aussagen auf dich zutreffen, desto eher kommt der Turbopass für dich infrage:

Du möchtest die öffentlichen Verkehrsmittel häufig nutzen – mit dem Turbopass ist die Nutzung von Metro, Trams und Bussen (optional) inklusive.

Du möchtest ein Alles-Inklusive-Paket erwerben und dich um nichts weiter kümmern müssen. Der Turbopass beinhaltet nahezu alles, was für Barcelona-Besucher relevant ist.

Du möchtest die wichtigsten Gaudí-Attraktionen besuchen. Diese sind alle im Turbopass enthalten (teilweise optional). Für die Sagrada Família und den Park Güell erhältst du jeweils ein Zeitfenster-Ticket.

Du möchtest beliebte touristische Leistungen nutzen: Mit dem Turbopass sind ein Hop-on/Hop-off-Bus, zwei Bootsfahrten und mehrere geführte Touren inklusive.

Du möchtest beim Sightseeing etwas Geld sparen. Wer viele der enthaltenen Leistungen nutzt, erzielt mit dem Turbopass eine Ersparnis gegenüber einzelnen Tickets.

Du bist zum zweiten Mal in Barcelona und hast die Sagrada Família bereits besucht. Dieses Mal möchtest du tiefer ins Sightseeing einsteigen.

Wenn mehrere dieser Kriterien auf dich zutreffen, sind das gute Voraussetzungen, um vom Barcelona City Pass zu profitieren. Detailliertere Informationen findest du in den folgenden Abschnitten dieser Seite.


Unter den folgenden Umständen lohnt sich der Barcelona Turbopass weniger:

Du möchtest nur wenige Top-Attraktionen besuchen und sonst in Barcelona hauptsächlich durch die Straßen schlendern, aber nicht allzu viele Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Du möchtest ein übersichtliches Produkt, das sich beispielsweise als QR-Code in einer App speichern lässt. Der Turbopass ist etwas komplexer, da er aus verschiedenen Tickets besteht.

Du möchtest Wartezeiten in jedem Fall vermeiden. Bei vielen Attraktionen musst du dich mit dem Barcelona Turbopass an der Tageskasse anstellen. Bevorzugter Einlass gilt nur für die Sagrada Família und den Park Güell.

Du möchtest den Turbopass nur für einen oder zwei Tage nutzen. Das kann sich zwar rechnen, ist aber weniger lohnenswert als die länger gültigen Varianten.

Barcelona City Pass: Preis

Der Preis des Turbopasses hängt von der Dauer der Gültigkeit ab:

  • 1 Tag: 164,20 Euro
  • 2 Tage: 184,20 Euro
  • 3 Tage: 214,20 Euro
  • 4 Tage: 234,20 Euro
  • 5 Tage: 254,20 Euro
  • 6 Tage: 274,20 Euro
  • 7 Tage: 294,20 Euro

Diese Preise gelten für Personen ab 13 Jahren. Für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren gibt es ermäßigte Produkte.

Achtung: Öffentliche Verkehrsmittel sind in den genannten Preisen nicht enthalten. Diese können optional gegen einen Aufpreis dazu gebucht werden. Der Preis für die Hola Travel Card ist fair.

Tickets für die Sagrada Família und Park Güell können abgewählt werden. Der Barcelona City Pass wird dadurch deutlich günstiger.

Welche Leistungen sind enthalten?

Zum besseren Verständnis des Turbopasses solltest du wissen, dass der Turbopass nicht nur aus einem Ticket besteht, sondern aus mehreren Komponenten:

  1. “City-Pass-Ticket” mit vielen kostenfreien Attraktionen
  2. Optional: Hola Barcelona Card für den öffentlichen Nahverkehr
  3. Optional: Eintrittskarten für Sagrada Família und Park Güell

Eine vollständige Liste aller enthaltenen Leistungen findest du hier:

Die in der Tabelle angegebenen Einzelpreise sind Online-Preise. Bei einigen Attraktionen sind die Online-Tickets günstiger als der Kauf vor Ort. Ein Beispiel ist der Hop-on/Hop-off-Bus. Dieser kostet online nur 29,70 Euro, vor Ort aber 33 Euro. Auch La Padrera ist an der Kasse teurer als online.

Sagrada Família & Park Güell

Die Sagrada Família und der Park Güell sind grundsätzlich nicht im Barcelona City Pass enthalten. Beide Attraktionen können jedoch unabhängig voneinander zusätzlich gebucht werden. Dabei fallen folgende Gebühren an:

  • Sagrada Família: 38,80 Euro
  • Park Güell: 15,50 Euro

Für beide Attraktionen gibt man bei der Buchung ein Datum an, an dem der Besuch stattfinden soll. Die genaue Uhrzeit wird nach der Buchung mitgeteilt (je nach Verfügbarkeit). Falls du für beide Attraktionen den selben Tag wählst, werden die Termine so aufeinander abgestimmt, dass du tatsächlich beide Sehenswürdigkeiten an einem Tag besuchen kannst.

Tipp: Du kannst die Sagrada Família und den Park Güell zwar nicht vor dem ersten Nutzungstag des Turbopasses besuchen, aber die Termine können nach Ablauf der Gültigkeit des Passes liegen. Wenn du beispielsweise einen drei Tage gültigen City Pass kaufst, könntest du Sagrada Família und Park Güell am vierten Tag deiner Reise besuchen.

Leider sind diese Tickets teurer als auf den offiziellen Webseiten der Sagrada Família und des Park Güell. Dort bekommst du die Tickets deutlich günstiger. Allerdings sind diese Websites nur auf Englisch verfügbar. Ein bequemer Kompromiss wäre, die Tickets online bei GetYourGuide zu kaufen:

Barcelona City Pass mit Hop-on/Hop-off

Mit dem Barcelona City Pass kannst du 24 Stunden lang kostenlos die Hop-on/Hop-off-Busse von Barcelona City Tour nutzen. Du musst den Pass nur beim ersten Einsteigen vorzeigen, um deinen Fahrschein zu erhalten.

Danach kannst du an diesem Tag so oft du willst an den etwa 30 Haltestellen ein- und aussteigen.

Barcelona: Hop-on/Hop-off-Bus

Um schnell von A nach B zu kommen, sind die Busse allerdings nicht geeignet, da sie im dichten Stadtverkehr nur langsam vorankommen. Es ist also eher eine entspannte Rundfahrt, die dir einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt gibt.

Den aktuellen Fahrplan und die Strecke mit allen Haltestellen findest du hier: Hop-on/Hop-off-Bus Barcelona.

Geführte Touren mit dem Turbopass

Der Turbopass beinhaltet mehrere geführte Touren, die für einige Besucher attraktiv sein dürften:

  • Stadtführung im Gotischen Viertel auf Englisch
  • Stadtführung im Gotischen Viertel auf Deutsch (April – Oktober, nur Samstag)
  • Führung im Picasso-Museum und El Born
  • Tapas-Tour
  • Paella Kochkurs & Boqueria-Markt
  • Halbtagestour nach Montserrat
  • Fahrradtour zu den Gaudí-Highlights

Für die geführten Touren musst du deine Teilnahme vorher per E-Mail oder telefonisch reservieren (unbedingt die Informationen nach der Buchung lesen).

Was dem Barcelona City Pass fehlt

Der Turbopass deckt die meisten wichtigen Attraktionen der Stadt ab. Es fehlt kaum etwas. Ein paar Sehenswürdigkeiten, die nicht enthalten sind:

  • Zoo von Barcelona
  • Museu Nacional d’Art (MNAC)

Das Stadion des FC Barcelona wäre eine gute Ergänzung für den Turbopass. Abgesehen davon gibt es kaum einen Barcelona Pass, der mehr Leistungen anbietet.

Kein bevorzugter Einlass: Allerdings gewährt der Barcelona City Pass keinen bevorzugten Einlass bei den meisten Attraktionen. Lediglich für die optionalen Eintritte für Sagrada Família und Park Güell erhältst du jeweils ein Zeitfenster-Ticket.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ein großer Vorteil des Barcelona City Pass liegt in der unbegrenzten Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, wenn man die optionale Hola Travel Card dazu bucht.

Die Travel Card gilt für die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb Barcelonas. Dazu gehören U-Bahn, Straßenbahn und Busse der Verkehrsbetriebe TMB sowie FCG (katalanische Züge) und RENFE (spanische Züge, Zone 1). Vom Flughafen aus kann man mit der Metro L9, dem Bus 46 oder dem Zug in die Stadt fahren. Ausnahmen sind die Nachtbusse. In diesen gilt die Barcelona Card nicht.

Die Fahrkarte ist ein separates Ticket, das unabhängig vom City Pass aktiviert werden kann.

Achtung: Für den Aerobús gilt die Fahrkarte nicht.

Metrostation in Barcelona

Wie lange ist der Turbopass gültig?

Der Turbopass Barcelona ist mindestens einen und höchstens sieben aufeinanderfolgende Kalendertage gültig – je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest. Die Gültigkeit beginnt mit dem Tag, der bei der Bestellung als erster Nutzungstag angegeben wurde.

Die Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr ist entweder 48, 72, 96 oder 120 Stunden gültig. Je nachdem, wie lange der City Pass gültig ist, erhältst du eine Travel Card mit folgender Gültigkeit:

  • 1 Tag City Pass: 48 Std. Fahrkarte
  • 2 Tage City Pass: 48 Std. Fahrkarte
  • 3 Tage City Pass: 72 Std. Fahrkarte
  • 4 Tage City Pass: 96 Std. Fahrkarte
  • 5 Tage City Pass: 120 Std. Fahrkarte
  • 6 Tage City Pass: 120 Std. Fahrkarte
  • 7 Tage City Pass: 120 Std. Fahrkarte

Da der Barcelona Turbopass aus mehreren Teilen besteht, können diese zu unterschiedlichen Zeitpunkten aktiviert werden!

  • Das City-Pass-Ticket mit vielen Top-Attraktionen wird automatisch an dem Tag aktiviert, den du bei der Buchung als ersten Nutzungstag angibst.
  • Die Fahrkarte (Hola BCN) wird aktiviert, sobald du zum ersten Mal ein öffentliches Verkehrsmittel nutzt.
  • Die Sagrada Família und der Park Güell können zum vereinbarten Zeitpunkt besucht werden.

So kannst du beispielsweise schon die Fahrkarte am Tag deiner Ankunft in Barcelona nutzen, auch wenn du mit dem Sightseeing erst am nächsten Tag beginnen möchtest.

Rechnet sich der Turbopass?

Je länger der Turbopass gültig ist, desto eher lohnt er sich, denn jeder zusätzliche Tag kostet nur 20,- oder 30,- Euro mehr. Dadurch sinkt der Kaufpreis pro Tag rapide (Preise ohne optionale Leistungen wie Sagrada Família, Park Güell und öffentliche Verkehrsmittel:

  • 1 Tag: 109,90 Euro
  • 2 Tage: 129,90 Euro = ca. 65 Euro pro Tag
  • 3 Tage: 159,90 Euro = ca. 53 Euro pro Tag
  • 4 Tage: 179,90 Euro = ca. 45 Euro pro Tag
  • 5 Tage: 199,90 Euro = ca. 40 Euro pro Tag
  • 6 Tage: 219,90 Euro = ca. 37 Euro pro Tag
  • 7 Tage: 239,90 Euro = ca. 34 Euro pro Tag

Bei einer kurzen Gültigkeit wird es dir schwerer fallen, genug Leistungen des Turbopasses in Anspruch zu nehmen, um den Kaufpreis wieder einzuspielen. Je länger der Pass gültig ist, desto weniger Attraktionen musst du am Tag besichtigen. Das möchten wir am Beispiel des 3-Tage-Turbopass verdeutlichen.

Beispiel: 3 Tage mit dem Turbopass Barcelona

Wenn du Angebote für 53 Euro am Tag in Anspruch nimmst, hast du den Kaufpreis wieder eingespielt. Schaffst du mehr, sparst du mit dem Pass sogar Geld im Vergleich zum Kauf einzelner Tickets. Folgendermaßen könnte ein 3-Tage-Programm mit dem Turbopass aussehen:

Tag 1

  • Hop-on/Hop-off-Bus: 29,70 Euro
  • Casa Batlló: 35 Euro
  • Mirador Torre Glòries: 15 Euro

Mit dem Hop-on/Hop-off-Bus kannst du einen Tag lang auf drei Routen die Stadt erkunden. Während der Fahrt kannst du ein- und aussteigen so oft du möchtest. Unterwegs besuchst du die Casa Batlló und den Mirador Torre Glòries für ein erstaunliches Museumserlebnis und einen tollen Ausblick über Barcelona.

Tag 2

  • Stadtführung durchs Gotische Viertel: 25 Euro
  • Kolumbusdenkmal: 8 Euro
  • Aquarium de Barcelona: 25 Euro
  • Hafenrundfahrt: 10,50 Euro

Der zweite Tag spielt sich im Gotischen Viertel und am Hafen ab. Das Sightseeing beginnt mit einer Stadtführung im Gotischen Viertel. Anschließend legst du einen Stopp am Kolumbusdenkmal ein, bevor du am Hafen das Aquarium besuchst und an einer Hafenrundfahrt mit Las Golondrinas teilnimmst.

Tag 3

  • La Pedrera: 28 Euro
  • Moco Museum: 19,95 Euro
  • Katamaran-Tour am Abend: 16 Euro

Am dritten Tag besichtigst du La Pedrera, eines der bekanntesten Häuser von Antoni Gaudí, und das beliebte Moco Museum. Lass den Abend mit einer Katamaran Sunset Tour ausklingen.

Bei diesem 3-tägigen Programm hast du mit dem Turbopass Leistungen im Wert von 212,15 Euro in Anspruch genommen. Der Kaufpreis des Turbopasses beträgt dagegen 159,90 Euro.

Du hast also 52,25 Euro gespart.

Bei dieser Beispielrechnung haben wir weder die öffentlichen Verkehrsmittel noch die Sagrada Família oder den Park Güell berücksichtigt, da diese nicht im oben genannten Kaufpreis enthalten sind. Für diese optionalen Leistungen wird eine zusätzliche Gebühr erhoben. Eine zusätzliche Ersparnis ist nicht möglich.

Fazit: Mit dem Barcelona City Pass kannst du eine Menge Geld sparen, wenn du täglich drei bis vier Leistungen in Anspruch nimmst. Wenn du noch mehr Zeit in Barcelona verbringst, lohnt sich der Turbopass auch für vier oder mehr Tage. Dann kannst du zum Beispiel an geführten Touren teilnehmen, die sehr teuer sind. Das erhöht deine Ersparnis.

Wann lohnt er sich nicht?

Für einen kurzen Aufenthalt von nur einem Tag lohnt sich der Barcelona City Pass aus unserer Sicht kaum. Etwas mehr lohnt sich der zwei Tage gültige Pass – aber nur, wenn du dich auf die teuersten Leistungen konzentrierst.

Außerdem lohnt sich der City Pass nicht, wenn du ein entspanntes Sightseeing-Programm planst. Mit nur zwei Besichtigungen am Tag wirst du kaum eine Ersparnis erzielen können.

Die optionalen Tickets für die Sagrada Família und den Park Güell lohnen sich aus unserer Sicht ebenfalls nicht, da sie zu teuer sind. Wir empfehlen, diese auf den offiziellen Websites der beiden Attraktionen zu kaufen.

Wo kann man den Pass kaufen?

Den Turbopass kannst du im offiziellen Turbopass-Shop im Internet kaufen. Das City-Pass-Ticket und die optionalen Eintrittskarten erhältst du per E-Mail.

Für die Hola Travel Card erhältst du einen Abholschein, mit dem du die Original-Fahrkarte in Barcelona abholen kannst. Das ist an jedem Ticketautomaten der Verkehrsbetriebe TMB möglich. Lies aufmerksam die Informationen, die du nach der Buchung erhältst.

Tipp: Wenn du das Ticket an der Metrostation am Flughafen abholst, kannst du sie bereits für die Fahrt in die Stadt nutzen.

Alternativ ist der Turbopass auch bei Get Your Guide erhältlich, allerdings ohne Sagrada Família & Park Güell.

Vor- und Nachteile des Turbopass

Abschließend fassen wir die positiven Seiten des Turbopass zusammen. Allerdings ist kein Produkt ausschließlich gut, daher stellen wir auch die Nachteile heraus.

Positives zum Turbopass

Der Barcelona City Pass enthält viele beliebte Attraktionen, die im Einzelkauf teuer sind (z.B. Casa Batlló, Hop-on/Hop-off, La Pedrera, Stadtführungen, Aquarium).

Der öffentliche Nahverkehr kann unbegrenzt kostenlos genutzt werden, ohne sich um Fahrkarten kümmern zu müssen (optional).

Mit dem Turbopass ist eine ordentliche Ersparnis möglich, wenn du viel Sightseeing machst.

Für Sagrada Família und Park Güell erhältst du jeweils ein Zeitfenster-Ticket, wenn du diese optionalen Attraktionen dazu buchst. Allerdings sind die Tickets sehr teuer.

Wenn du die optionalen Leistungen dazu buchst, handelt es sich wirklich um einen All-Inclusive-Pass, weil nahezu alle wichtigen Attraktionen Barcelonas abgedeckt werden.

Dass du für die Sagrada Família und den Park Güell nicht bezahlen musst, kann ein Vorteil für Reisende sein, die zum wiederholten Mal in Barcelona sind.

Kritik am Turbopass

Der Turbopass ist ein vergleichsweise kompliziertes Konstrukt, da er aus verschiedenen Tickets besteht. Das macht es auf den ersten Blick unübersichtlich. Wir empfehlen, nach der Buchung alle Unterlagen genau zu lesen.

Die Gültigkeit des Turbopass zählt Kalendertage statt 24-Stunden-Einheiten. Deshalb lohnt es sich nicht, den Pass erst am Nachmittag zu aktivieren.

Der Turbopass gewährt keinen bevorzugten Einlass. Du musst dich mit deinem Ticket an der Tageskasse anstellen. Deshalb gibt es keine Zeitersparnis.

Sagrada Família und Park Güell sind keine regulären Bestandteile des Turbopass. Die optionalen Tickets sind relativ teuer. Außerdem kann man das Zeitfenster für den Besuch nicht selbst auswählen.

Die enthaltene Hola Travel Card muss nach der Ankunft an einem Ticketautomaten abgeholt werden. Das ist allerdings leicht und sowohl am Flughafen als auch in der Stadt möglich.

Alternativen zum City Pass

Der Barcelona Turbopass lohnt sich für dich nicht? Besuche jetzt unseren Barcelona Card Vergleich, um weitere Produkte zu entdecken. Die wichtigsten Alternativen sind:

Fragen zum Barcelona City Pass

Wie funktioniert der Barcelona City Pass?

Du kannst den Barcelona City Pass online kaufen und erhältst die Tickets für alle Attraktionen per E-Mail. Nur die enthaltene Hola Travel Card musst du an einem Fahrkartenautomaten am Flughafen oder im Zentrum Barcelonas abholen. Anschließend ist sie sofort einsatzbereit. Mit der Karte sind alle Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln kostenfrei.

Wann sollte ich den Barcelona Turbopass kaufen?

Grundsätzlich kannst du den Turbopass bis kurz vor deiner Abreise buchen. Du erhältst alle Unterlagen innerhalb von 24 Stunden. Lediglich, wenn du Sagrada Família oder Park Güell besuchen möchtest, musst du den Turbopass spätestens drei Tage vor deiner Reise kaufen.

Muss ich mit dem Barcelona City Pass anstehen?

Der Barcelona City Pass gewährt grundsätzlich keinen bevorzugten Einlass. Du musst dich jeweils an der Tageskasse anstellen, um deine kostenfreie Eintrittskarte zu erhalten. Nur für Sagrada Família und Park Güell erhältst du vor deinem Besuch jeweils ein Zeitfenster-Ticket.

Kann ich die Besuchszeiten frei wählen?

Grundsätzlich ja. Allerdings solltest du beachten, dass Museen in Barcelona montags geschlossen bleiben. Du musst deine Museumsbesuche deshalb für Dienstag bis Sonntag einplanen. Optional: Für deinen Besuch in der Sagrada Família und dem Park Güell werden bei der Buchung sofort Zeitfenster-Tickets für dich reserviert. Du musst diese Attraktionen dann zwingend zu diesen vereinbarten Zeiten besuchen.

Kann ich den Kauf wieder stornieren?

Falls sich deine Pläne ändern sollten, kannst du deinen Turbopass bis einen Tag vor dem ersten Geltungstag stornieren. Du erhältst den Kaufpreis zurück. Allerdings behält Turbopass 40 Euro pro Ticket als Stornierungsgebühr ein.

An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Solltest du unterwegs Probleme mit deinem Turbopass haben, kannst du dich an den guten Kundenservice des Unternehmens wenden. Viele Kunden berichten, dass ihnen schnell geholfen wurde. Für weitere Turbopass-spezifische Fragen schaue bitte auf die Fragen-und-Antworten-Seite auf Turbopass.de.

Hier schreibt: Patrick

Patrick hat London, Paris, Rom, Barcelona, New York und andere Metropolen der Welt besucht. Seit 2018 schreibt er hier über die wichtigsten Städtepässe. Sein Ziel ist es, die besten Produkte für jede Stadt vorzustellen und die Informationen auf dem neuesten Stand zu halten.