Dubai Sehenswürdigkeiten

Dubai ist eine hochmoderne Stadt der Superlative, die Luxus und Vergnügen, Tradition und Vielfalt vereint. Für viele Urlauber ist die Metropole ein Zwischenstopp auf der Reise in Richtung Osten oder ein Landgang bei der Kreuzfahrt. Tatsächlich schaffst du es in wenigen Tagen, die wichtigsten Dubai Sehenswürdigkeiten abzuklappern und ein Gefühl für diesen Wahnsinnsort zu entwickeln.

Auf dieser Seite stellen wir dir die wichtigsten Dubai Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten vor, die du nicht verpassen solltest. Wir beginnen mit den Top-Attraktionen, die bei fast jedem Touristen ganz oben auf dem Wunschzettel stehen. Anschließend sollten abenteuerlustige Besucher in den Unterpunkt „Spaß & Spiel“ schauen. Da eine Entdeckungstour zu Fuß in der Hitze Dubais nicht so viel Spaß macht, schlagen wir einige „Stadtrundfahrten & -rundgänge“ sowie „Bootstouren“ vor.

Zuletzt beschreiben wir, was du bei einem Ausflug in Abu Dhabi machen kannst, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, die nur 130 km von Dubai entfernt liegt.

Die Dubai Sehenswürdigkeiten im Überblick

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. ein Ticket oder einen Citypass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Dubai

Wenn du nur zwei Tage in Dubai hast, reicht das schon aus, um die beliebtesten Attraktionen zu sehen, denn drei der fünf hier vorgestellten Top-Sehenswürdigkeiten liegen dicht beieinander.

Burj Khalifa

Burj Khalifa in Dubai bei Nacht

Der Burj Khalifa ist die Top-Sehenswürdigkeit in Dubai. Für die Aussichtsplattform(en) gibt es verschiedene Tickets.

Der Wolkenkratzer Burj Khalifa ist mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt. In den etwa 160 Etagen befinden sich ein Hotel, Büros, Wohnungen, Restaurants und Aussichtsplattformen, von denen Besucher die Stadt und ihre Umgebung bestaunen können.

Die meisten wählen ein Ticket für die 124. und 125. Etage. Von dort gibt es in immerhin 456 Metern Höhe einen 360-Grad-Blick und mit den zur Verfügung gestellten Fernrohren kannst du die Welt unter dir betrachten. Dieses Standard-Ticket buchst du immer mit einer festen Uhrzeit. Es kann trotzdem sein, dass du am Einlass anstehen musst.

Deshalb solltest du über ein Schnelleinlass-Ticket nachdenken, mit dem du die Warteschlange überspringst. Besonders toll ist der Ausblick bei Sonnenuntergang, für den ebenfalls ein eigenes Ticket angeboten wird. Achte darauf, die Uhrzeit nicht zu knapp zu wählen, denn viele Menschen wollen vom Burj Khalifa aus die Sonne verschwinden sehen.

Wenn du noch höher hinaus möchtest, solltest du dich für ein Kombiticket entscheiden, das dich zusätzlich in die 148. Etage bringt. Dort erwarten dich eine Führung mit Informationen zum Gebäude, ein Zwischenstopp in der SKY Lounge sowie die höchste Aussichtsplattform der Welt in 555 Metern.

Der Zugang zum Burj Khalifa befindet sich in der Dubai Mall, die du zum Beispiel mit der Metro erreichst. Allerdings solltest du für den Weg von der Station bis zum Eingang in der riesigen Mall genug Zeit einplanen.

Dubai Aquarium in der Dubai Mall

Dubai Aquarium in der Dubai Mall

In der Dubai Mall befindet sich eines von zwei riesigen Aquarien in Dubai.

Die Dubai Mall ist mit 1.200 Geschäften ein Paradies für Shoppingsüchtige und ein Anlaufpunkt für Freizeitaktivitäten. So gibt es dort ein Kino, eine Kunsteisbahn und das Dubai Aquarium. Dieses zeigt dir hautnah die Welt des Meeres und präsentiert etwa 33.000 Meeresbewohner in 10 Millionen Liter Wasser.

Du kannst dabei zuschauen, wie Rochen oder Haie gefüttert werden und mit einem Boot fahren, durch dessen Glasboden du nach unten ins Becken sehen kannst. Diese Bootstour ist im Entdecker-Ticket enthalten, mit dem du eine Führung bekommst und einen Blick hinter die Kulissen werfen kannst.

Da sich in der Dubai Mall auch der Eingang zum Burj Khalifa befindet, kannst du beide Sehenswürdigkeiten miteinander verbinden. Es gibt sogar ein Kombiticket für Burj Khalifa und Aquarium, mit dem du im Vergleich zum Einzelkauf sparst.

Alternative: Lost Chambers Aquarium

Kaum zu glauben, aber Dubai hat tatsächlich zwei große Aquarien. Das Lost Chambers Aquarium auf der künstlich angelegten Inselgruppe The Palm Jumeirah beansprucht für sich den Titel „größtes Aquarium der Vereinigten Arabischen Emirate“. Es widmet sich thematisch der fiktiven Insel Atlantis und beherbergt über 65.000 Meerestiere. Auch hier gibt es tägliche Fütterungen und spezielle Aktivitäten. Du kannst ein Einzelticket oder Kombiticket mit Eintritt in den nahegelegenen Aquaventure Waterpark wählen.

Dubai Fountain

Dubai Fountain mit Burj Khalifa

Der beleuchtete Dubai Fountain mit dem Burj Khalifa im Hintergrund

Die Superlative setzen sich selbst bei den Wasserspielen vor der Dubai Mall fort, denn sie sind in ihrer Kategorie ebenfalls die größten der Welt. Mehrmals täglich erwacht der Springbrunnen zum Leben, bewegt sich zu Musik und wird abends mit Licht angestrahlt. Die Fontänen schießen dabei bis zu 150 Meter hoch.

Ab Sonnenuntergang bis 23 Uhr beginnt die Show jede halbe Stunde neu. Nah ans Wasser kommst du auf der schwimmenden Plattform Dubai Fountain Boardwalk, die ab 17 Uhr geöffnet ist. Du kannst aber auch mit dem Boot an den Fontänen vorbeifahren, zum Beispiel mit dem traditionellen Wassertaxi aus Holz, dem „Abra“.

Burj al Arab

Burj al Arab aus der Luft

Burj al Arab aus der Luft: eines der luxuriösesten Hotels der Welt.

Das Luxus-Hotel am Wasser wartet mit allem auf, was Reichtum und Prunk zu bieten haben: Es steht auf seiner eigenen, künstlichen Insel und ist im Inneren mit Gold, Marmor und teuren Teppichen gestaltet. Eine Nacht in dem Hotel, dem oft sieben Sterne nachgesagt werden, sprengt das Budget der meisten Touristen, deshalb bietet sich eine andere Art von Besuch an, denn du kommst ins Gebäude tatsächlich rein, ohne Übernachtungsgast zu sein.

So kannst du in einem der exklusiven Restaurants oder Bars einen Cocktail, Mittag- oder Abendessen oder einen Nachmittagstee zu dir nehmen. Online gibt es dafür entsprechende Angebote, mit denen du bereits ein Menü oder Getränkepaket buchst.

Wüstensafari mit Barbecue Dinner

Wüstensafari in Dubai

Wichtige Sehenswürdigkeit: Die Wüstensafaris in der Nähe Dubais gehören zum Pflichtprogramm für die meisten Touristen.

Raus aus der Stadt, rein in die Wüste. Dubai ist von einer riesigen Sandwüste umgeben, die du bei einer Dünen-Safari erkunden kannst. So ein mehrstündiger Ausflug hält mehrere Abenteuer parat: Eine Jeep- oder Quadfahrt durch den Sand, Kamelreiten, eine Falkenvorführung, Wasserpfeife rauchen, Bauchtanz-Shows oder Sandboarding. Oft klingt der Abend im Lager mit einem orientalischen Barbecue aus.

Es gibt mehrere Anbieter solcher Safaris, deshalb solltest du dich vorher informieren, welches Angebot deinen Interessen entspricht. Orientiere dich an den Bewertungen anderer Reisender, denn die Qualität der Safaris ist sehr unterschiedlich. Die am meisten und besten bewertete Safari bei Get Your Guide ist die Premium-Dünen- und Kamel-Safari.

Spaß & Spiel in Dubai

Vor allem im Sommer wirst du wahrscheinlich das Verlangen verspüren, der Hitze in Downtown zu entkommen. Eine Erfrischung bieten Dubais Wasserparks und die Wintersporthalle „Ski Dubai“.

Wasserparks

In den Wasserparks haben vor allem Kinder und Jugendliche ihren Spaß. Es gibt dort Rutschen, Wasserfälle und Tunnel, sodass man das Wasser nicht so schnell wieder verlassen möchte. Der Wild Wadi Waterpark befindet sich im Stadtteil Jumeirah, in der Nähe der Burj Al Arab-Insel. Du gelangst mit dem Taxi oder Bus direkt dorthin.

Den Aquaventure Waterpark findest du auf der Palm Jumeirah-Inselgruppe. Die Metro fährt nicht direkt hin, du musst ein Taxi oder die Monorail bis zum „Atlantis The Palm“ Hotel nutzen, wo der Eingang liegt.

Beide Wasserparks sind an Hotels gebunden: Wild Wadi an die Jumeirah-Gruppe, Aquaventure an das Atlantis The Palm. Übernachtungsgäste erhalten freien Eintritt, sodass du prüfen solltest, ob dein Hotel dazugehört. Ansonsten kannst du beim Eintritt sparen, wenn du die Tickets online kaufst.

Ski Dubai

In einer Stadt, die kaum frostige Temperaturen erlebt, ist Wintersport schon recht skurril. Und doch ist die 2005 eröffnete Skihalle nicht wirklich überraschend. Sie befindet sich in der Mall of the Emirates und hält fünf Abfahrtspisten bereit. Du kannst dich dort beim Skifahren oder Snowboarden einmal von der Hitze draußen erholen und bekommst mit dem Eintrittspreis die gesamte Ausrüstung inklusive Kleidung gestellt, außer Handschuhe und Mütze.

Falls du auf den Brettern nicht so erfahren bist, gibt es eine Skischule. Dazu bietet die Halle weitere Zeitvertreibe, wie Spielplätze, eine Rodelbahn und echte Pinguine zum Bestaunen. Je nach Interesse kannst du bei den Eintrittskarten unterschiedliche Pakete wählen, zum Beispiel zwei Stunden oder den ganzen Tag nur auf der Piste oder das komplette Programm mit allen Attraktionen.

Stadtrundfahrten und -rundgänge

Du kannst versuchen, Dubai auf eigene Faust zu erkunden, dabei wirst du aber häufiger auf ein Taxi oder die Metro zurückgreifen müssen, denn zu Fuß wird es einfach zu heiß.

Eine bequeme Alternative sind Stadtrundfahrten und Stadtrundgänge. Dabei erhältst du Informationen zur Stadt und den Sehenswürdigkeiten und kannst dich ganz aufs Sightseeing konzentrieren.

Stadtrundfahrten (Hop-on-Hop-off)

Eine Variante sind die Hop-On-Hop-Off-Busse, die an mehreren Stellen in der Stadt halten, damit die Fahrgäste individuell ein- und aussteigen können. In Dubai sind zwei große Unternehmen unterwegs.

Die Big Bus Tours sind in vielen Städten der Welt vertreten, auch in Dubai bieten sie Hop-On-Hop-Off-Fahrten an. Dort klappern sie drei Routen ab: Die blaue bringt dich zum Beispiel zum Yachthafen und Palm Jumeirah, die grüne zu Burj al Arab und den Stränden und die rote hält in den historischen Stadtteilen an. Die Busse verkehren zwischen 9 und 18 Uhr, zusätzlich werden Abendfahrten angeboten, die du einzeln buchen kannst. Auf allen Busfahrten gibt es Audioguides in vielen Sprachen.

Du kannst zwischen mehreren Ticketoptionen wählen, die unterschiedliche Inklusivleistungen bieten. Je länger die Tickets gültig sind, desto mehr kannst du mit ihnen machen. Die Eintageskarte beinhaltet schon eine Abendfahrt und eine „Dhau“-Fahrt auf dem Dubai Creek. Darüber hinaus sind die Tickets nach 2, 5 und 7 Tagen gestaffelt und erlauben freien Eintritt in Museen, Attraktionen und beinhalten kostenlose Stadtrundgänge. Eine genaue Auflistung findest du hier.

City Sightseeing ist ebenfalls mit großen Doppeldeckerbussen in Dubai unterwegs. Sie verkehren zwischen 9 und 17:30 Uhr auf vier Routen, dazu kommen Sonnenuntergangs- und Abendfahrten. Auch hier gibt es mehrsprachige Audiokommentare sowie WLAN an Bord.

Tickets gibt es für 24, 48, 72 Stunden und sieben Tage. Schon ab einem Tag hast du den Eintritt ins „Dubai Museum“, eine „Dhau“-Fahrt und eine Abendtour inklusive. Die meisten Leistungen bekommst du mit dem 7-Tage-Ticket, jedoch nicht so viele wie bei Big Bus. Immerhin sind aber zum Beispiel der Eintritt ins Dubai Aquarium und eine Kanalfahrt enthalten.

Stadtführungen

Wenn du etwas tiefer in Geschichte und Kultur der Stadt eintauchen möchtest, kannst du an einer Stadtrundfahrt oder einem Stadtrundgang teilnehmen. Dabei geleitet dich ein sachkundiger Stadtführer einen halben oder ganzen Tag durch Dubai.

Neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten siehst du zum Beispiel die ältesten Stadtteile, wie Al Fahidi, wo sich das Dubai Museum über die Geschichte des Landes befindet.

In den traditionellen Souks (Basaren) kannst du dich beim Feilschen ausprobieren, oder einfach nur die Auswahl an Gewürzen und Gold bestaunen. Oft ist auch eine Fahrt über den Dubai Creek mit dem Wassertaxi „Abra“ enthalten. Die modernen Wolkenkratzer in Downtown stehen im Kontrast zu den prachtvollen Moscheen der Stadt, zum Beispiel der Jumeirah Moschee, in die auch Nichtmuslime dürfen.

Bootsfahrten

Dubai lässt sich super vom Wasser aus erkunden, denn die Stadt liegt nicht nur am Persischen Golf, sondern hat mit dem Dubai Creek auch einen Kanal, der die Stadt in „alt“ und „neu“ einteilt.

Dinnerfahrten

Neben den schon erwähnten Wassertaxis aus Holz, den „Abras“, fahren auch „Dhaus“ über den Kanal. Auf einem dieser Boote aus Teakholz ist genügend Platz, um dort ein feines Abendessen zu veranstalten. Neben einem erstklassigen Buffet und dem Ausblick auf die beleuchtete Skyline erwarten dich bei einer etwa zweistündigen Kreuzfahrt Livemusik sowie Vorführungen traditioneller Tänze.

Eine weitere Bootsfahrt mit Abendessen kannst du rund um die „Dubai Marina“, einem künstlich angelegten Yachthafen, erleben. Diese 90-minütige Dinnerfahrt findet auf einem verglasten Boot mit offenem Oberdeck statt und präsentiert dir ebenfalls ein internationales Buffet mit Musik. Die Marina-Bootsfahrt gibt es auch als Frühstücksvariante.

Schnellboot-Tour

Die Stadt ist natürlich nicht nur bei Dunkelheit beeindruckend, deshalb solltest du sie auch tagsüber vom Wasser aus betrachten. Bei einer Fahrt mit dem Schnellboot fährst du die Marina ab, um die Palm Jumeirah mit dem berühmten Atlantis Hotel herum und bis zum hoch aufragenden Burj Khalifa, von wo aus es wieder zurückgeht. Eine solche Tour dauert etwa 90 Minuten und zwischendurch hält das Boot an, damit die Passagiere Fotos machen können. Tickets für eine Speedboat-Tour gibt es online.

Tagesausflug nach Abu Dhabi

Wie so viele Hauptstädte, in deren Land es andere beeindruckende Metropolen gibt, ist auch Abu Dhabi nicht immer die erste Wahl von Touristen. Dabei lohnt sich ein Besuch. Wenn du etwas Zeit hast, solltest du folglich einen Tagesausflug in das 130 Kilometer entfernte Emirat unternehmen.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit von Abu Dhabi ist die Scheich-Zayid-Moschee mit ihrer schneeweißen Fassade, in der 40.000 Menschen Platz finden. Fast täglich sind dort kostenlose Führungen und Besichtigungen möglich.

Einmal gesehen haben sollte man auch das Emirates Palace, das teuerste Hotel der Welt mit eigenem Hafen und Helikopterlandeplätzen, viel Blattgold, Kristall und Marmor.

Weiße Moschee in Abu Dhabi

Die ganz in weiß gehaltene Moschee ist die wichtigste Sehenswürdigkeit in Abu Dhabi.

Auf der etwa 8 Kilometer langen Flaniermeile Corniche ist tagsüber wegen der Hitze wenig los, doch abends wird die Uferpromenade vor allem von jungen Leuten bevölkert, die dort joggen, skaten oder am Strand entspannen. Von hier aus ist die Skyline von Abu Dhabi besonders schön zu sehen.

Wenn du wissen möchtest, wie die Region aussah, bevor sie mit Öl reich wurde, kannst du dich im Heritage Village, einem nachgebildeten Oasendorf, umsehen.

Seit 2009 ist Abu Dhabi für Motorsportfans ein Begriff. Denn auf der Rennstrecke von Yas Island werden oft die letzten Rennen der Formel 1-Saison ausgetragen. Auf der Insel gibt es einen Freizeitpark rund um den Motorsport, die Ferrari World.

Schnelles Autofahren verbinden Filmfans auch mit den Etihad Towers, denn in der „Fast & Furious“-Reihe springen die Protagonisten im Sportwagen von einem Turm zum anderen. Viel zerbrochenes Glas. Eigentlich sind die fünf Türme ein Büro-, Hotel- und Wohnkomplex.

Mittags kannst du eine Pause im Einkaufszentrum Marina Mall einlegen, die nicht nur mit vielen Läden, sondern auch mit Gastronomie aufwartet.

Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du auch im Louvre Abu Dhabi vorbeischauen. Das Kunstmuseum stellt zum Beispiel Leihgaben seines Pariser Namensgebers aus.

Einen Tagesausflug nach Abu Dhabi kannst du selbst organisieren. Bequemer ist es allerdings, an einem organisierten Ausflug teilzunehmen. Attraktive Tickets gibt es online.

Abschließend möchten wir auf die Dubai Citypässe hinweisen. Mit einem Citypass erhältst du freien Eintritt für viele attraktive Sehenswürdigkeiten in Dubai. Die wichtigsten Dubai Citypässe vergleichen wir hier.