Historic Scotland Explorer Pass

Was ist der Historic Scotland Pass?

Zuerst ein wichtiger Hinweis: Der Historic Scotland Explorer Pass ist kein Edinburgh-Pass. Er enthält nur eine Attraktion in der schottischen Hauptstadt und zehn weitere im Umland. Der Explorer Pass eignet sich für Menschen, die mit dem Auto kreuz und quer durch Schottland reisen.

Der Historic Scotland Explorer Pass ist eine Eintrittskarte für 77* historische Sehenswürdigkeiten in Schottland. Dabei handelt es sich um Schlösser, Paläste, Kathedralen, Abteien und ähnliche historische Schauplätze. Mit nur einem Pass kannst du die 5.000 Jahre alte Geschichte der Region erleben.

Je mehr Attraktionen du mit dem Historic Scotland Explorer Pass besichtigst, desto mehr Geld sparst du. Denn du bezahlst nur einmal für den Pass und musst anschließend keine weiteren Eintrittskarten kaufen.

Der Explorer Pass ist entweder 5 oder 14 aufeinanderfolgende Tage gültig – je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest. Du kannst den Pass auf zahlreichen Websites erwerben und aktivierst ihn bei der ersten Attraktion, die du in Schottland besuchst.

Mit dem Historic Scotland Explorer Pass erhältst du eine ausführliche Broschüre mit allen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten sowie einer Karte, auf der alle Attraktionen eingezeichnet sind. Dieses nützliche Handbuch kannst du schon vor deinem Kauf digital herunterladen, um dir einen Überblick zu verschaffen.

*In der Wintersaison (Oktober bis März) sind viele abgelegene Attraktionen geschlossen. Etwa 40 Sehenswürdigkeiten bleiben allerdings durchgängig geöffnet, darunter die wichtigen Edinburgh Castle, Stirling Castle und Urquhart Castle.

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. den Historic Scotland Explorer Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Wie viel kostet der Explorer Pass?

Die folgende Tabelle enthält eine Preisübersicht:

Der Preis für Kindertickets bezieht sich auf Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren. Für jüngere Kinder ist der Eintritt in allen Attraktionen kostenfrei. Als Familie gelten zwei Erwachsene mit bis zu sechs Kindern.

Welche Attraktionen sind enthalten?

Mit dem Historic Scotland Explorer Pass kannst du im Sommer bis zu 77 historische Schauplätze besuchen (im Winter sind es etwa 40). Darunter viele bekannte Attraktionen, die wir im Folgenden auflisten. Daneben steht der Eintrittspreis, falls du ein einzelnes Ticket für die Attraktion kaufen würdest:

  • Edinburgh Castle: £17.50
  • Stirling Castle: £15.00
  • Urquhart Castle: £12.00
  • Melrose Abbey: £6.00
  • Skara Brae: £9.00
  • Iona Abbey: £9.00
  • Fort George: £9.00
  • St. Andrews Castle: £9.00
  • Doune Castle: £9.00

Das ist nur eine kleine Auswahl der enthaltenen Sehenswürdigkeiten. Eine vollständige Liste der teilnehmenden Attraktionen kannst du der offiziellen Broschüre entnehmen. Neben dem Edinburgh Castle befinden sich übrigens noch zehn weitere Schauplätze im Umfeld der schottischen Hauptstadt.

Edinburgh Castle

Edinburgh Castle: eine der wichtigsten Attraktionen im Historic Scotland Explorer Pass

Weitere Leistungen des Passes

  • Bevorzugter Einlass in Edinburgh Castle und Stirling Castle – keine Warteschlangen.
  • 20% Rabatt auf den Audioguide im Edinburgh Castle.
  • Kostenfreie Teilnahme an Tages-Events von Historic Scotland.

Übrigens: Du kannst mit dem Pass mehrere Attraktionen an einem Tag besichtigen.

Unsere Einschätzung zu den enthaltenen Attraktionen

Der Historic Scotland Explorer Pass enthält nahezu alle wichtigen historischen Schauplätze in Schottland. Eine Ausnahme ist der Palace of Holyroodhouse in Edinburgh, der in diesem ansonsten umfassenden Pass nicht enthalten ist.

Die große Anzahl an Sehenswürdigkeiten lässt den Explorer Pass zunächst etwas unübersichtlich wirken. Deshalb empfehlen wir, die digitale Broschüre mit der enthaltenen Schottland-Karte herunterzuladen. Auch die „Historic Scotland App“ – kostenlos für Apple- und Android-Geräte – ist nützlich. Sie enthält Informationen zu allen Schauplätzen und zeigt an, welche Attraktionen sich in der Nähe befinden.

Nicht alle Sehenswürdigkeiten sind immer geöffnet. Von Oktober bis März bleiben viele geschlossen, aber auch im Sommer kann es hier und da zu vorübergehenden Schließungen kommen. Prüfe daher vor deiner Reise stets die Closure Updates auf der offiziellen Website.

Wie lange ist der Explorer Pass gültig?

Den Historic Scotland Explorer Pass gibt es in zwei Varianten: einen 5 Tage und einen 14 Tage gültigen Pass. Dabei handelt es sich jeweils um aufeinanderfolgende Kalendertage. Der Pass wird aktiviert, sobald du ihn bei der ersten Attraktion einsetzt. Ab dann zählt die Uhr. Du kannst ohne Weiteres mehrere Sehenswürdigkeiten an einem Tag besuchen.

Wann lohnt sich der Pass?

Der Historic Scotland Explorer Pass lohnt sich für Reisende, die mit dem Auto in Schottland unterwegs sind und sich für historische Schauplätze interessieren. Die Attraktionen sind über ganz Schottland verteilt, sodass du in jeder Region mehrere Orte findest, an denen du den Explorer Pass einsetzen kannst.

Der Pass ist so preiswert, dass er sich bereits ab der dritten Sehenswürdigkeit lohnt, sofern du die Schlösser besuchst, die im Einzelkauf am teuersten sind. Allein Edinburgh Castle, Stirling Castle und Urquhart Castle kosten zusammen £44.50, während der 5 Tage gültige Explorer Pass nur £35 kostet.

Die meisten anderen Schauplätze sind günstiger als diese drei Schlösser, würden im Einzelkauf aber in der Regel auch £6.00 bis £9.00 kosten. Den Kaufpreis des Explorer Passes hast du also schnell wieder eingespielt, sobald du ein paar Attraktionen besuchst.

Wann lohnt sich der Pass nicht?

Der Explorer Pass lohnt sich nicht, wenn du deine Zeit nur in Edinburgh verbringst. In diesem Fall wäre das Royal Edinburgh Ticket für dich günstiger. Dieses enthält auch das Edinburgh Castle und darüber hinaus den Palace of Holyroodhouse, die Royal Yacht Britannia und eine zweitägige Stadtrundfahrt mit den Hop-on-Hop-off-Bussen.

Vermutlich lohnt sich der Explorer Pass auch dann nicht, wenn dich die großen Attraktionen nicht interessieren, sondern du nur abgeschiedene weniger beliebte Schauplätze besuchen möchtest, die im Einzelkauf nur ein paar Britische Pfund kosten.

Wo gibt’s den Explorer Pass?

Du kannst deinen Pass auf zahlreichen Websites kaufen. Wir empfehlen die Ticketagentur Get Your Guide mit deutschsprachiger Website und deutschsprachigem Kundenservice. Beim Kauf gibst du das Datum an, an dem du den Explorer Pass zum ersten Mal verwenden möchtest. Anschließend erhältst du eine E-Mail-Bestätigung mit einem Voucher, den du ausdruckst und bei der ersten Attraktion in Schottland vorzeigst.

Das gefällt uns gut

Der Explorer Pass enthält auch Top-Attraktionen wie Edinburgh Castle, Stirling Castle und Urquhart Castle.

Der Pass lohnt sich schon beim Besuch von nur drei Attraktionen und zahlt sich damit sehr schnell aus.

Der Familienpass für Eltern mit bis zu sechs Kindern hat einen fairen Preis.

Mit 5 bzw. 14 Tagen hast du genug Zeit, viele historische Schauplätze zu besuchen.

Das gefällt uns nicht

Der Explorer Pass enthält nur eine Sehenswürdigkeit in Edinburgh.

Der Palace of Holyroodhouse ist im Leistungsspektrum des Passes nicht enthalten.

Es handelt sich um keinen abwechslungsreichen Sightseeing Pass. Die enthaltenen Attraktionen sind ausschließlich historische Schauplätze.

Häufige Fragen zum Explorer Pass

Kann ich die Attraktionen mehrmals besuchen?

Nein, jede Attraktion kann mit dem Explorer Pass nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet. Allerdings kannst du an einem Tag auch mehrere Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Wie lange ist der Explorer Pass gültig?

Nachdem du den Explorer Pass online gekauft hast, kannst du den Voucher jederzeit in Edinburgh bei der ersten Attraktion einlösen.

Ab Aktivierung ist der Pass noch 5 oder 14 aufeinanderfolgende Kalendertage gültig – je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest.

Kann ich die Besuchszeiten frei wählen?

Grundsätzlich ja. Allerdings solltest du beachten, dass nicht jede Attraktion an jedem Tag geöffnet ist. Manchmal gibt es vorübergehende Schließungen, die du vorher online abfragen kannst.

Von Oktober bis März sind viele Sehenswürdigkeiten durchgängig geschlossen.

Bei einigen wenigen Attraktionen musst du deinen Besuch vorher ankündigen. Informationen dazu findest du im Abschnitt „pre-booking“ auf der offiziellen Website.

Brauche ich ein Ticket für meine Kinder?

Den Historic Scotland Explorer Pass gibt es auch für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren. Sie zahlen einen reduzierten Preis. Ältere Jugendliche müssen den regulären Preis bezahlen. Kinder unter 5 Jahren brauchen keinen eigenen Pass. Sie erhalten überall kostenfrei Eintritt.

Bei zwei Erwachsenen mit mindestens einem Kind lohnt sich immer der Familienpass.

An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Der Explorer Pass wird von Historic Environment Scotland herausgegeben. Bei Fragen erreichst du das Team per E-Mail (ticketing@hes.scot) oder telefonisch unter +44 (0)131 668 8095.

Kann ich den Kauf wieder stornieren?

Wenn du deinen Historic Scotland Pass bei Get Your Guide kaufst, gibst du beim Kauf das Datum an, ab dem du das Ticket erstmals nutzen möchtest. Bis 24 Stunden vorher kannst du dein Ticket kostenfrei stornieren und erhältst den Kaufbetrag vollständig erstattet.

Alternativen zum Explorer Pass

Für Reisende, die nur in Edinburgh bleiben, lohnt sich der Explorer Pass nicht. Stattdessen empfehlen wir das Royal Edinburgh Ticket, das für einen fairen Preis folgende Leistungen enthält:

  • Bevorzugter Einlass im Edinburgh Castle
  • Schneller Einlass im Palace of Holyroodhouse
  • Bevorzugter Einlass in der Royal Yacht Britannia
  • 48 Stunden Hop-on-Hop-off-Bus fahren

Eine weitere Alternative ist der Edinburgh City Pass, der jedoch keine der oben genannten Sehenswürdigkeiten enthält.