Florenz

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. einen Florenz City Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Florenz Citypass Vergleich

Was ist ein Florenz Citypass?

Ein Florenz City Pass ist ein Sightseeing-Ticket, mit dem du viele Sehenswürdigkeiten kostenfrei besuchen kannst. Für die toskanische Hauptstadt gibt es zurzeit drei relevante Citypässe. Sie alle enthalten mindestens zwei der drei wichtigsten Attraktionen in Florenz: die Uffizien, die Galleria dell’Accademia und die Kathedrale mit ihrer Domkuppel.

Teilweise kannst du mit einem Florenz City Pass noch viele andere Museen und historische Bauten besichtigen. Manchmal sind auch die touristischen Hop-on-Hop-off-Busse, öffentlicher Nahverkehr oder ein Flughafen-Transfer im Leistungsumfang enthalten.

Je umfangreicher die Leistungen eines Florenz Passes sind, desto teurer ist er, denn du zahlst immer für das komplette Paket – egal, wie viele Attraktionen du tatsächlich besuchst. Damit ein City Pass sich lohnt, solltest du also möglichst viel Sightseeing machen. Dafür hast du zwischen ein und drei Tagen Zeit – je nachdem, für welchen Pass du dich entscheidest.

Du kannst die Florenz Citypässe schon vor deiner Reise im Internet kaufen. Anschließend erhältst du die enthaltenen Tickets digital per E-Mail oder in einer Smartphone App zugestellt. Die Firenze Card kannst du alternativ auch als elektronische Chipkarte in Florenz abholen.

Wann lohnt sich ein Citypass?

  • Wenn du älter als 25 Jahre bist

    Viele Museen sind für Kinder und Jugendliche kostenlos oder ermäßigt. Auch junge EU-Bürger zwischen 18 und 25 Jahre erhalten in den meisten Attraktionen erhebliche Rabatte. Für sie lohnt sich ein Florenz City Pass deshalb nicht – für ältere Besucher und Nicht-EU-Bürger allerdings schon.

  • Wenn du zum ersten Mal in Florenz bist

    Bei deinem ersten Besuch in Florenz möchtest du vermutlich die Highlights besichtigen: die Uffizien, die Galleria dell’Accademia und die Kathedrale mit ihrer Domkuppel. In jedem der drei Florenz Citypässe sind mindestens zwei dieser Attraktionen enthalten und mit den Pässen genießt du immer einen bevorzugten Einlass.

  • Wenn du in kurzer Zeit viel sehen möchtest

    Die Firenze Card und der Turbopass Florenz lohnen sich, wenn du in wenigen Tagen viel Sightseeing machen möchtest, um möglichst viele Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Vor allem mit der Firenze Card kannst du 50+ Attraktionen kostenfrei besichtigen, ohne nur ein weiteres Ticket kaufen zu müssen.

  • Wenn du Zeit und Geld sparen möchtest

    Mit allen Florenz Citypässen sparst du ein paar Euro im Vergleich zum Kauf einzelner Tickets. Aber vor allem sparst du Zeit, denn mindestens bei den Top-Attraktionen genießt du mit den Pässen einen bevorzugten Einlass. Du kannst an den Warteschlangen vorbeigehen und sofort mit dem Sightseeing beginnen. Vor allem in der Hauptsaison spart das viel Zeit.

  • Wenn du dich für Museen interessierst

    Florenz ist ein Paradies für Museumsliebhaber, denn die Stadt läuft vor Museen, Galerien und Palästen beinahe über. Viele davon kannst du mit einem City Pass kostenfrei besichtigen. Die Firenze Card enthält etwa 50 dieser Attraktionen.

  • Wenn du weißt, was du willst

    Den größten Nutzen ziehst du aus einem Citypass, wenn du gut vorbereitet bist und weißt, was du in Florenz besichtigen möchtest. So kannst du deine Wünsche mit den Leistungen der Citypässe abgleichen und selbst ausrechnen, ob sich ein Pass für dich lohnt.

  • Wenn du es gern bequem magst

    Ein City Pass muss sich nicht immer finanziell auszahlen. Viele Käufer lieben an den Pässen, dass sie sehr bequem sind. Du musst nur ein Ticket kaufen, um Eintritt zu etlichen Attraktionen zu erhalten und oftmals musst du dich nicht in die Warteschlange stellen, sondern gehst einfach daran vorbei. Einfacher kann Sightseeing nicht sein!

Die wichtigsten Florenz Citypässe

In diesem Abschnitt stellen wir die drei Florenz Citypässe kurz und knapp vor, damit du dir zunächst einen Überblick verschaffen kannst, welcher Pass für dich infrage kommen könnte.

Bitte das jeweilige Icon anklicken.

Der Pass für die Highlights (von Ticketbar)

  • Eintrittskarte für die Uffizien
  • Ticket für Galleria dell’Accademia oder Kathedrale/Dom
  • 1 Tag Hop-on-Hop-off-Bus
  • Flughafen-Transfer bis zum Hotel
  • 20% Rabatt auf weitere Angebote in Florenz
  • Digitale Tickets per E-Mail
  • Detaillierte Informationen zu diesem Citypass

Der All-Inclusive Museumspass

  • Freier Eintritt in 50+ Museen und Attraktionen
  • Inkl. Uffizien, Galleria dell’Accademia und Kathedrale
  • Bevorzugter Einlass bei fast allen Attraktionen
  • 72 Stunden gültig ab erstmaliger Nutzung
  • Optional: Fahrkarte für den ÖPNV
  • Digital per App oder als Chipkarte verfügbar
  • Detaillierte Informationen zur Firenze Card

Der Pass inkl. Ausflüge und Führungen

  • Kostenfreier Eintritt in 10 Museen
  • Inkl. Uffizien und Galleria dell’Accademia
  • Gratis Stadtrundgang durch Florenz
  • Zusätzliche Rabatte auf Touren und Ausflüge
  • Der Pass ist 1, 2 oder 3 Tage gültig
  • Online kaufen, Pass ausdrucken: fertig
  • Detaillierte Informationen zum Turbopass

Florenz City Pass Vergleich (Tabelle)

Falls die Tabelle verschoben dargestellt wird, versuche die Seite neu zu laden.

Letzte Aktualisierung: 06/2019

Wichtige Unterschiede zwischen den Citypässen

Kein Florenz City Pass gleicht dem anderen. Oftmals liegen die Unterschiede dabei im Detail. Deshalb möchten wir auf die wichtigsten Unterschiede zwischen den drei Florenz City Cards hinweisen:

 Gültigkeit: Die drei Florenz Pässe sind unterschiedlich lange gültig. Die Firenze Card gilt ab der erstmaligen Nutzung 72 Stunden. Der Turbopass hingegen gilt 1, 2 oder 3 aufeinanderfolgende Tage. Dabei handelt es sich um Kalendertage und nicht um 24-Stunden-Einheiten. Das heißt, am ersten Tag solltest du mit dem Sightseeing am frühen Morgen beginnen, um die Zeit gut auszunutzen. Der Florenz City Pass von Ticketbar hingegen hat keine feste Laufzeit. Die vier Leistungen kannst du jederzeit wahrnehmen.

Konditionen für Familien: Mit der Firenze Card können Eltern ihre Kinder unter 18 Jahre kostenfrei mitnehmen. Damit ist sie die beste City Card für Familien. Beim Turbopass und Florenz City Pass benötigen Kinder ihren eigenen kostenpflichtigen Pass. Wie teuer der ist, hängt vom Alter des Kindes ab, aber oftmals lohnen sich diese Pässe nicht, da Kinder in den Attraktionen ohnehin kostenfreien oder deutlich ermäßigten Eintritt genießen.

Schneller Einlass: Ein bevorzugter Einlass kann vor allem in der Hauptsaison viel wert sein, da du Zeit sparst, wenn du an den Warteschlangen vorbeigehen darfst. Mit der Firenze Card erhältst du fast überall den schnellen Einlass, mit dem Turbopass Florenz nur in den Uffizien und in der Galleria dell’Accademia (mit Zeitfenster-Tickets). Mit dem Florenz City Pass erhältst du für die zwei enthaltenen Attraktionen ebenfalls ein Zeitfenster-Ticket mit schnellem Einlass.

 Öffentlicher Nahverkehr: Nur mit der Firenze Card kannst du eine Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr dazu kaufen. Die Option nennt sich Firenze Card+ und gilt für 72 Stunden. Allerdings sind die meisten Attraktionen in Florenz fußläufig zu erreichen. Den ÖPNV brauchst du nur, falls sich deine Unterkunft weit außerhalb der historischen Altstadt befindet.

 Hop-on-Hop-Off-Bus und Flughafen-Transfer: Nur der Florenz City Pass enthält sowohl einen Tag Fahrt mit den Hop-on-Hop-off-Bussen als auch einen Transfer vom Flughafen bis zum Hotel. Beides kann für eine bestimmte Zielgruppe interessant sein. Andere Citypässe bieten solche Leistungen nicht an.

 Top-Attraktionen: Für Erstbesucher sind vor allem die drei wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Interesse: die Uffizien, die Galleria dell’Accademia und die Kathedrale mit ihrer Domkuppel. Nur die Firenze Card enthält kostenfreien Eintritt in alle drei Attraktionen. Beim Turbopass Florenz fehlt die Kathedrale und beim Florenz City Pass musst du dich zwischen der Galleria dell’Accademia und der Kathedrale entscheiden.

 Ausflüge in die Toskana: Da es aus der oben stehenden Tabelle nicht hervorgeht, möchten wir darauf hinweisen, dass du mit dem Turbopass Florenz einen Rabatt auf mehrere Tagesausflüge ins Umland erhältst. Dadurch kann eine Ersparnis mit dem Turbopass zustande kommen. Die anderen Pässe enthalten keinerlei Ausflüge oder Stadtrundgänge.

Vor- und Nachteile der Paris Citypässe

Vorteile des Florenz City Pass

Der Florenz City Pass gewährt kostenfreien Zutritt in zwei der drei Top-Attraktionen.

Du profitierst von einem bevorzugten Einlass, da du Eintrittskarten mit festem Datum und fester Uhrzeit erhältst. So kannst du an den Warteschlangen vorbeigehen.

Als einziger Städtepass enthält der City Pass sowohl einen Flughafentransfer als auch eine Fahrkarte für den Hop-on-Hop-off-Bus.

Es gibt keine zeitliche Begrenzung des City Passes. Du kannst jedes Angebot dann wahrnehmen, wann es dir am besten passt.

Der Pass basiert auf digitalen Tickets (die du ausdrucken solltest). Du musst den City Pass nicht erst in Florenz abholen.

Nachteile des Florenz City Pass

Für eine der drei Top-Attraktionen musst du ein separates Ticket kaufen, da nur zwei im City Pass enthalten sind.

Mit dem Florenz City Pass kannst du nur dann Geld sparen, wenn du über die Inklusivleistungen hinaus noch weitere Tickets mit 20% Rabatt kaufst.

Eine Fahrkarte für den Nahverkehr ist im City Pass nicht enthalten – wobei das in Florenz auch nicht unbedingt notwendig ist.

Bei den angebotenen Aktivitäten auf Ticketbar ist oftmals nicht ersichtlich, wer der Veranstalter ist und ob dieser von Kunden gut bewertet wird.

Vorteile der Firenze Card

 Mit der Firenze Card kannst du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Florenz besuchen, ohne nur ein weiteres Ticket kaufen zu müssen.

Bei fast allen Attraktionen erhältst du bevorzugten Einlass – auch bei den beliebten Top-Attraktionen, vor denen sich oftmals lange Warteschlangen bilden.

Wenn du zwei Attraktionen pro Tag besuchst, sparst du mit der Firenze Card schon Geld.

Familien sparen mit der Firenzecard besonders viel, denn Kinder unter 18 Jahre können ihre Eltern kostenfrei begleiten.

Die Firenze Card ist digital per App verfügbar, sodass du die elektronische Karte nicht in Florenz abholen musst – das geht aber auch.

Nachteile der Firenze Card

 Die Firenze Card lohnt sich nur, wenn du innerhalb von 72 Stunden viel Sightseeing machst. Zwei Attraktionen am Tag sollten es schon sein.

Für die Uffizien, die Domkuppel und die Galleria dell’Accademia musst du für deinen Besuch vorab eine Reservierung vornehmen. Das ist vergleichsweise umständlich.

Es handelt sich um einen reinen Museumspass. Hop-on-Hop-off-Busse, Stadtführungen, Ausflüge und sonstige Erlebnisse sind in der Firenze Card nicht enthalten.

Vorteile des Turbopass Florenz

 Der Turbopass enthält zwei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten: die Uffizien und die Galleria dell’Accademia.

Bei diesen beiden Attraktionen sparst du Zeit, weil du dank des Skip-the-line-Tickets nicht an der Tageskasse anstehen musst.

Der Pass funktioniert mit digitalen Tickets (die du ausdrucken musst). Der Turbopass muss nicht erst in Florenz abgeholt werden.

Bei guter Planung kannst du mit dem Pass ein bisschen Geld sparen.

Nachteile des Turbopass Florenz

 Der Turbopass Florenz enthält fast nur Eintritt zu Museen. Andere Attraktionen fehlen, z. B. der Dom in Florenz.

Auch ein Nahverkehrsticket sowie eine Fahrkarte für Hop-on-Hop-off-Busse sind im Turbopass nicht enthalten.

Damit sich der Pass auch finanziell auszahlt, musst du in kurzer Zeit ziemlich viel Sightseeing unterbringen.

Welcher Citypass ist der Beste?

Wir möchten zwei Pässe empfehlen, die sehr unterschiedlich sind: Zum einen mögen wir den Florenz City Pass von Ticketbar, weil er sich auf vier einfache Leistungen beschränkt, die jedoch für manche Reisende sehr nützlich sind. Zum anderen empfehlen wir die Firenze Card, weil sie die meisten kostenfreien Attraktionen enthält und fast überall einen bevorzugten Einlass gewährt. Sie ist eine echte All-Inclusive-Card.

Insgesamt gilt aber: Welcher City Pass der Beste ist, hängt davon ab, was du von deiner Reise nach Florenz erwartest, wie viel Sightseeing du machen möchtest, wie lange du in der Stadt bleibst und einiges mehr. Klicke auf die folgenden Aussagen, wenn du dich von ihnen angesprochen fühlst, um unsere jeweilige Empfehlung zu lesen:

Wenn du nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Florenz besichtigen möchtest, dürfte der Florenz City Pass von Ticketbar für dich ausreichend sein. Mit ihm kannst du die Uffizien besichtigen sowie die Galleria dell’Accademia oder die Kathedrale. Allerdings lohnt er sich nur, wenn auch auch Interesse an den Hop-on-Hop-off-Bussen und einem Flughafen-Transfer hast.

Möchtest du nur die zwei oder drei wichtigsten Attraktionen besuchen, empfehlen wir, einzelne Tickets zu kaufen. Für die Top-Sehenswürdigkeiten solltest du das schon vor Antritt deiner Reise tun, da sie in der Hauptsaison mehrere Tage im Voraus ausgebucht sein können. Die preiswertesten Tickets findest du auf den offiziellen Websites der Attraktionen. Dort sind sie aber auch am ehesten ausverkauft. Weitere Kontingente gibt es z. B. bei Get Your Guide.

Die Firenze Card enthält die mit Abstand meisten Attraktionen, die du kostenfrei besuchen kannst. Etwa 50 Sehenswürdigkeiten sind im Leistungsumfang dieser City Card enthalten. Du hast 72 Stunden Zeit, um möglichst viele davon zu besichtigen. Wenn dir das nicht genug ist und du mehr Zeit in Florenz verbringst, kannst du die Firenze Card um 48 Stunden verlängern.

Mit keinem der Florenz Citypässe sparst du große Summen im Vergleich zum Kauf einzelner Tickets. Mit der Firenze Card sparst du bei moderatem Sightseeing (zwei Attraktionen pro Tag) etwa 17 Euro. Unsere Beispielrechnung liest du hier.

Auch mit dem Turbopass Florenz kannst du Geld in dieser Größenordnung sparen, allerdings nur wenn du innerhalb von drei Tagen auch an einem Ausflug in die Toskana teilnimmst (dabei entstehen weitere Kosten).

Wenn du dich für Museen interessierst, bis du in Florenz am richtigen Ort. Die Firenze Card ist der beste Museumspass mit einer Auswahl von etwa 50 Attraktionen.

Der Turbopass Florenz ist im Vergleich zur Firenze Card etwas preisgünstiger, allerdings kannst du mit ihm „nur“ 10 Museen kostenfrei besichtigen.

Der Turbopass Florenz ist der einzige Pass, in dem ein geführter Stadtrundgang enthalten ist. Zudem erhältst du mit dem Pass attraktive Rabatte auf Tagesausflüge ins Florentiner Umland.

Lediglich der Florenz City Pass von Ticketbar enthält einen Fahrschein für die Hop-on-Hop-off-Busse. Mit dem Pass kannst du einen ganzen Tag lang so oft ein- und aussteigen, wie du möchtest.

Für Reisen mit Kindern lohnt sich die Firenze Card am meisten, denn Kinder unter 18 Jahre können ihre Eltern kostenfrei begleiten, sofern diese im Besitz einer Firenze Card sind. Bei den anderen Pässen müssen Kinder einen eigenen Pass besitzen, der zwar ermäßigt, aber nicht kostenlos ist.

Wenn du dir Florenz lieber von außen ansehen möchtest, ohne in viele Attraktionen hineinzugehen, benötigst du gar keinen City Pass. In diesem Fall solltest du einzelne Tickets für die wenigen Sehenswürdigkeiten kaufen, die du besichtigen möchtest.

Häufige Fragen zu Citypässen

Nein, mit jedem Florenz Citypass kannst du jede Attraktion nur einmal besichtigen.

Nein, grundsätzlich nicht. Für die Firenze Card gibt es aber eine kostenpflichtige Erweiterung für den öffentlichen Nahverkehr. Diese nennt sich Firenze Card+ und erlaubt die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel für bis zu 72 Stunden.

Du kannst jeden Florenz City Pass online kaufen, und zwar immer auf der offiziellen Website des jeweiligen Anbieters. Nach dem Kauf erhältst du den Pass entweder digital oder du musst ihn in Florenz an einem zentralen Ort abholen. Alternativ kannst du zumindest die Firenze Card auch erst kaufen, wenn du schon in Florenz bist.

Den Turbopass Florenz und den Florenz City Pass von Ticketbar gibt es auch zu einem ermäßigten Preis für Kinder. Diese Pässe lohnen sich allerdings eher nicht, da Kinder ohnehin in vielen Attraktionen kostenfreien oder deutlich ermäßigten Eintritt erhalten.

Mit der Firenze Card können Kinder unter 18 Jahre ihre Eltern kostenfrei begleiten.

Das wird von jedem Anbieter anders gehandhabt:

  • Den Florenz City Pass von Ticketbar kannst du nach deinem Kauf nicht stornieren.
  • Den Turbopass Florenz kannst du bis zu einem Tag vor Reiseantritt stornieren. Allerdings fallen dabei Gebühren von 30 Euro pro Pass an.
  • Die Firenze Card kannst du innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf wieder stornieren, solange du den Pass noch nicht verwendet hast. Das gilt für den Kauf auf der offiziellen Website firenzecard.it.

Alternativen zu den Florenz Citypässen

Die drei wichtigsten Florentiner Citypässe haben wir auf dieser Seite vorgestellt. Sollte dich kein Florenz City Pass überzeugen, kannst du stattdessen einzelne Tickets für die Sehenswürdigkeiten kaufen, die du gern besuchen möchtest. Oftmals lohnt es sich, die Eintrittskarten bereits vor Reiseantritt zu kaufen, da Top-Attraktionen in der Hochsaison manchmal Tage im Voraus ausverkauft sind.

Achtung: Die Preise auf den offiziellen Websites der Attraktionen sind oftmals günstiger als auf anderen Seiten. Sollten sie dort jedoch ausverkauft sein, kannst du es auch bei Get Your Guide versuchen. Eine Auswahl der im Internet verfügbaren Tickets: