München City Pass & München Card

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. den München City Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Was sind München City Pass & München Card?

Auf dieser Seite stellen wir den München City Pass und die München Card vor. Sie werden in Kooperation von München Tourismus und dem Unternehmen Turbopass herausgegeben. Beide Touristenkarten sind sich ähnlich und dennoch verschieden. Was sie gemeinsam haben und wo sie sich unterscheiden, das arbeiten wir in den folgenden Abschnitten heraus.

Der München City Pass auf einen Blick

München City PassDer München City Pass ist ein All-Inclusive-Sightseeing-Ticket. Der Pass eignet sich für München-Besucher, die kulturinteressiert sind und sich gut auf ihre Reise vorbereiten. Mit dem City Pass erhältst du in 45 Attraktionen kostenfreien Eintritt. Darunter viele Museen und Schlösser, aber auch Hop-on-Hop-off-Busse, Stadtrundgänge, Führungen, Aussichtsplattformen und spannende Erlebnisse.

Zusätzlich profitierst du mit dem München City Pass von Vergünstigungen in Theatern, bei Konzerten, Stadtrundgängen, beim Shopping und in Restaurants. Insgesamt enthält der City Pass fast 100 Angebote, die du kostenfrei oder zu einem reduzierten Preis in Anspruch nehmen kannst.

Außerdem nutzt du mit dem München City Pass die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt kostenlos. Das bedeutet freie Fahrt mit U-Bahn, S-Bahn, Bus, Tram und Regionalzügen. Du entscheidest, ob du nur im Münchner Innenraum oder im MVV-Gesamtnetz inkl. Flughafen fahren möchtest.

Die München Card auf einen Blick

München CardDie München Card ist eine Rabattkarte. Sie eignet sich für München-Besucher, die spontan ein bisschen Sightseeing machen möchten. Im Gegensatz zum City Pass gibt es mit der München Card keine kostenfreien Angebote. Stattdessen profitierst du bei fast 100 Angeboten von Vergünstigungen. Die Rabatte auf Stadtrundgänge, Führungen, Hop-on-Hop-off-Busse, Aussichtsplattformen, Museen und Schlösser betragen überwiegend 10% bis 30% – vereinzelt sind sie sogar noch deutlich größer.

Auch mit der München Card ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel kostenlos. Das bedeutet freie Fahrt mit U-Bahn, S-Bahn, Bus, Tram und Regionalzügen. Du entscheidest, ob du nur im Münchner Innenraum oder im MVV-Gesamtnetz inkl. Flughafen fahren möchtest.

Ein Vorteil der München Card: Diese Karte gibt es nicht nur für einzelne Personen, sondern auch als Gruppenkarte für bis zu fünf Personen. Schon ab zwei Besuchern, die zusammen reisen, lohnt es sich, eine Gruppenkarte zu kaufen.

Wie viel kosten City Pass & City Card?

Die folgenden Tabellen enthalten jeweils die Preise des München City Passes und der München Card:

Preise für den München City Pass

Der City Pass für Kinder von 6 bis 14 Jahre gilt stets für das MVV-Gesamtnetz. Kinder unter 6 Jahre fahren immer kostenfrei und benötigen deshalb keinen City Pass.

Preise für die München Card

*Das Einzelticket der München Card gilt für Reisende ab 15 Jahre.

Eine Gruppe besteht aus bis zu fünf Personen ab 15 Jahre. Kinder zwischen 6 und 14 Jahre zählen in einer Gruppe nur als eine halbe Person.

Die München Card für Kinder von 6 bis 14 Jahre gilt stets für das MVV-Gesamtnetz. Kinder unter 6 Jahre fahren immer kostenfrei und benötigen deshalb keine München Card.

Welche Attraktionen sind enthalten?

Die folgenden Leistungen sind im City Pass und in der City Card enthalten:

Letzte Aktualisierung: 07/2019

München Citypassvergleich – City Pass und Card

Ein zum City Pass und zur City Card gehörendes digitales Handbuch kannst du hier als PDF herunterladen. Es enthält ebenfalls alle Leistungen der beiden München Pässe.

Unsere Einschätzung zu den enthaltenen Leistungen

Die Liste der Sehenswürdigkeiten, die du mit den beiden München Pässen entweder kostenfrei oder zu einem ermäßigten Preis besichtigen kannst, ist lang. Von den kostenpflichtigen Top-Attraktionen der Stadt sind beinahe alle enthalten, zum Beispiel: Schloss Nymphenburg, Residenz München, der Olympiaturm, das Deutsche Museum, Allianz Arena oder die Alte Pinakothek. Nicht enthalten sind hingegen das beliebte BMW Museum und der Tierpark Hellabrunn. Doch abgesehen davon fehlt kaum etwas.

Bitte beachte, dass du mit dem München City Pass bzw. mit der München Card nicht schneller in die Attraktionen hineinkommst. Wenn sich vor den Sehenswürdigkeiten Warteschlangen bilden, müssen auch Inhaber der beiden Pässe warten. In der Regel zeigst du deinen Pass an der Tageskasse vor und erhältst eine kostenfreie bzw. reduzierte Eintrittskarte.

Reservierungen für Rundgänge

Für Stadtrundgänge und Fahrradtouren ist es teilweise notwendig, vorab deine Teilnahme anzukündigen, um einen Platz zu reservieren. Bitte beachte deshalb die Informationen in den Unterlagen, die du zum Kauf deines München Passes erhältst. Gib bei der Reservierung an, dass du Inhaber eines City Passes bzw. einer City Card bist.

Einige Stadtrundgänge und Ausflüge sind leider nur in englischer Sprache verfügbar. Das ist für deutsche Besucher bedauerlich. Achte bei der Reservierung darauf, ob deine favorisierte Tour in deutscher Sprache angeboten wird.

Erläuterungen zum Münchner Nahverkehr

Ein großer Vorteil der München Card und des München City Passes ist die kostenfreie Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Viele Besucher empfinden es als Erleichterung, nicht auf die Tarifzonen achten und immer wieder neue Fahrkarten kaufen zu müssen. Mit den beiden München Pässen fährst du so oft und lange kostenfrei, wie die Städtepässe gültig sind.

U-Bahn München mit München City Pass

Mit City Pass und City Card kannst du die U-Bahn und andere öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Beim Kauf entscheidest du dich für eine von zwei Optionen:

Option 1 – Innenraum (Zone 1)

Der MVV-Innenraum schließt das Stadtgebiet Münchens sowie einige Gemeinden im Umland ein. Fast alle Attraktionen, die vom City Pass und von der City Card abgedeckt werden, befinden sich im Innenraum. Daher ist diese Zone für die meisten München-Besucher völlig ausreichend – vor allem, wenn sie mit dem Auto, Fernbus oder Zug anreisen. Beide Pässe berechtigen zur kostenfreien Nutzung von Bussen, U-Bahnen, S-Bahnen, Trams und Regionalzügen in der 2. Klasse.

Option 2 – MVV-Gesamtnetz (Zone 1 bis 4)

Das MVV-Gesamtnetz schließt den Innenraum sowie die äußeren Bezirke Münchens ein. Auch Fahrten zum Münchner Flughafen, nach Dachau, Erding, zum Starnberger See und zum Ammersee sind inklusive. Auch dieses Ticket gilt für Busse, U-Bahnen, S-Bahnen, Trams und Regionalzüge in der 2. Klasse.

Die Entscheidung Innenraum oder Gesamtnetz kann nur einmalig für die gesamte Laufzeit der München Pässe getroffen werden. Wer also den fünf Tage gültigen City Pass bzw. die fünf Tage gültige City Card kauft, muss auch fünf Tage für die Nutzung des Gesamtnetzes zahlen – selbst, wenn man dieses nur für die Fahrt vom und zum Flughafen benötigt.

MVV-Netzpläne zum Download findest du hier.

Wie lange sind die Pässe gültig?

Beim Kauf des München City Passes bzw. der München Card gibst du den ersten Nutzungstag an. Ab diesem Tag ist der Pass automatisch aktiviert und die Gültigkeit beginnt abzulaufen.

Sowohl die München Card als auch den City Pass gibt es mit einer Laufzeit von 1, 2, 3, 4 oder 5 aufeinanderfolgenden Kalendertagen. Beide Karten gelten jeweils bis um 6 Uhr morgens nach letzten gültigen Tag. Du kannst also den Nahverkehr des MVV bis tief in die Nacht hinein nutzen.

Die im Internet gekaufte Fahrkarte muss nicht entwertet werden. Nur München Cards, die am Fahrscheinautomaten erworben werden, musst du vor der ersten Fahrt entwerten.

Wann lohnt sich der München City Pass?

Der München City Pass lohnt sich umso mehr, je länger er gültig ist, denn der Preis pro Nutzungstag steigt mit zunehmender Laufzeit:

  • 1 Tag City Pass: 39,90 Euro
  • 2 Tage City Pass: 59,90 Euro = 29,95 Euro pro Tag
  • 3 Tage City Pass: 79,90 Euro = 26,63 Euro pro Tag
  • 4 Tage City Pass: 89,90 Euro = 22,48 Euro pro Tag
  • 5 Tage City Pass: 99,90 Euro ) 19,98 Euro pro Tag

Die Preise gelten jeweils für den MVV-Innenraum.

Der fünf Tage gültige City Pass kostet pro Tag nur halb so viel wie der nur einen Tag gültige München City Pass. Das heißt, bei einer langen Laufzeit musst du jeden Tag wesentlich weniger Sightseeing machen, um den Kaufpreis des Passes wieder einzuspielen.

Für viele Besucher dürfte der 3-Tage-City-Pass (79,90 Euro) relevant sein, daher möchten wir an diesem Beispiel aufzeigen, wie viel Geld du mit dem City Pass sparen kannst:

Tag 1

  • Hop-on-Hop-off-Bus: 18,00 Euro
  • Deutsches Museum: 14,00 Euro
  • Olympiaturm im Olympiapark: 9,00 Euro
  • Parkeisenbahn im Olympiapark: 3,50 Euro
  • Tageskarte MVV-Innenraum: 6,70 Euro

Am ersten Tag erkundest du die Stadt im Hop-on-Hop-off-Bus. Dafür kannst du dir bis zu 24 Stunden Zeit nehmen, denn so lange gilt der Fahrschein für den Bus. Eine der ersten Haltestellen des Express Circle ist das Deutsche Museum, das du am Vormittag erkunden kannst. Später fährst du weiter mit dem Hop-on-Hop-off-Bus und steigst am Nachmittag am Olympiapark aus. Dort genießt du die Aussicht vom Olympiaturm und erkundest den Park mit der Eisenbahn auf Rädern.

Tag 2

  • Altstadt-Stadtrundgang: 15,00 Euro
  • Neues Rathaus Aussichtsplattform: 4,00 Euro
  • Fahrt im Hi-Sky Riesenrad: 14,50 Euro
  • Tageskarte MVV-Innenraum: 6,70 Euro

Am Vormittag erkundest du die Münchner Altstadt und den Englischen Garten im Rahmen einer 90-minütigen geführten Tour. Anschließend (oder vorher) genießt du den Blick von der Aussichtsplattform des Neuen Rathauses. Am Nachmittag fährst du in den Osten der Stadt, um mit dem neuen Hi-Sky Riesenrad zu fahren und München von oben zu entdecken.

Tag 3

  • Schloss Nymphenburg: 6,00 Euro
  • Parkburgen im Schlosspark Nymphenburg: 4,50 Euro
  • Marstallmuseum im Schlosspark Nymphenburg: 4,50 Euro
  • Bavaria Filmstadt Führung: 14,00 Euro
  • Tageskarte MVV-Innenraum: 6,70 Euro

Den dritten Tag deiner München-Reise beginnst du mit einer Besichtigung des Schlosses Nymphenburg einschließlich der zugehörigen Parkburgen und des Marstallmuseums. Am Nachmittag fährst du in Richtung Süden zur Filmstadt, um dort an einer Führung teilzunehmen.

In diesem Beispiel nutzt du Leistungen im Wert von 127,10 Euro. Demgegenüber kostet der München City Pass für 3 Tage nur 79,90 Euro. Deine Ersparnis beträgt 47,20 Euro.

München Card + City Pass: Olympiapark München

Mit dem München City Pass sind hohe Ersparnisse möglich – u.a. durch einen Besuch im Olympiapark München.

Wenn du es darauf anlegst, kannst du innerhalb von drei Tagen noch mehr Sightseeing schaffen und somit eine größere Ersparnis erzielen. Auf der anderen Seite kann sie geringer ausfallen, wenn du es entspannter angehst oder weniger teure Angebote in Anspruch nehmen möchtest.

Wann lohnt sich der City Pass nicht?

Einige Museen berechnen sonntags einen reduzierten Eintrittspreis von nur 1 Euro. Dieses Angebot gilt u. a. im Bayerischen Nationalmuseum, in der Alten Pinakothek und in der Glyphothek. Solltest du an einem Sonntag in München sein und dich für diese Museen interessieren, lohnt sich der City Pass nicht.

Montags sind viele Museen in München geschlossen. Sollte deine Reise einen Montag einschließen, lohnt sich der City Pass weniger, sofern du dich für Museen interessierst.

Kinder erhalten in vielen Museen kostenfreien Eintritt oder müssen nur eine deutlich ermäßigte Eintrittskarte kaufen. Je nachdem, wie viele und welche Museen du besichtigen möchtest, lohnt sich der München City Pass für Kinder ggf. nicht.

Wann lohnt sich die München Card?

Mit der München Card sind keine so hohen Ersparnisse möglich wie mit dem München City Pass. Dafür lohnt sich die City Card bereits, wenn du nur wenig Sightseeing machst. Die einzige Voraussetzung ist, dass du die öffentlichen Verkehrsmittel in München ausgiebig nutzt.

Angenommen du kaufst eine drei Tage gültige München Card für eine Person. Diese kostet 22,90 Euro (MVV-Innenraum). Demgegenüber kostet ein drei Tage gültiger Fahrschein für den Innenraum 16,80 Euro. Du musst also deine München Card so einsetzen, dass du weitere Ersparnisse von mindestens 6,10 Euro erzielst. Das ist innerhalb von drei Tagen ohne Weiteres möglich.

Die München Card gewährt zum Beispiel folgende Einsparungen:

  • Hi-Sky Riesenrad: 2,90 Euro
  • Olympiaturm: 1,80 Euro
  • Alte Pinakothek: 2,00 Euro
  • Hop-on-Hop-off-Bus: 1,80 Euro
  • Altstadt-Stadtrundgang: 3,00 Euro
  • Führung durchs Rathaus: 5,00 Euro

Wenn du jeden Tag mindestens ein Angebot wahrnimmst, spielst du den Kaufpreis der München Card gegenüber einem drei Tage gültigen Fahrschein locker wieder ein.

Ausblick über München

Die München Card lohnt sich am meisten für Gruppen von zwei bis fünf Personen.

Noch mehr lohnt sich die München Card allerdings für Gruppen von zwei bis fünf Personen. Mit einer Gruppenkarte sparen schließlich alle Mitglieder der Gruppe. Der Kaufpreis einer drei Tage gültigen Gruppenkarte (33,90 Euro) ist daher schnell wieder eingespielt. Ein Gruppenfahrschein für den Innenraum, der ebenfalls drei Tage gültig ist, kostet 29,90 Euro. Den Aufpreis der München Card spielt ihr als Gruppe wieder ein, wenn ihr nur ein einziges Angebot der Karte wahrnehmt.

Fazit: Die München Card lohnt sich für Gruppen ab zwei Personen immer, sofern ihr den öffentlichen Nahverkehr regelmäßig nutzt und mindestens ein weiteres Angebot der München Card in Anspruch nehmt.

MVV-Innenraum oder -Gesamtnetz?

Die meisten Attraktionen befinden sich im Münchner Innenraum, sodass die Innenraum-Karte für die meisten Besucher ausreichend sein sollte.

Bei Ankunft am Flughafen in München – der Außerhalb des Innenraums liegt – kannst du über die Gesamtnetz-Karte nachdenken, denn eine einzelne Fahrt zum Flughafen ist ziemlich teuer. Die Gesamtnetz-Option lohnt sich ab zwei bis drei Fahrten außerhalb des Innenraums.

Wenn du es genau wissen möchtest, kannst du anhand der Münchner Tarifzonen und der Einzel- und Tagesticket-Preise ausrechnen, ob sich das Gesamtnetz für dich lohnt.

Wo gibt’s City Pass und City Card?

Sowohl den München City Pass als auch die München Card kannst du im Turbopass-Shop kaufen. Turbopass ist offizieller Partner der Stadt München. Beim Kauf wählst du die Anzahl der Pässe und wie lange sie gültig sein sollen. Außerdem entscheidest du dich, ob du die öffentlichen Verkehrsmittel nur im Münchner Innenraum oder im MVV-Gesamtnetz nutzen möchtest. Im nächsten Schritt gibst du die Namen der Reisenden sowie deren Geburtsdaten an.

Nach der Bestellung erhältst du alle Tickets sofort per E-Mail. Für die Nutzung des ÖPNV musst du alle Pässe ausdrucken. Bei den Attraktionen genügt es hingegen, die Pässe auf dem Smartphone vorzuzeigen.

Solltest du den München City Pass bzw. die München Card nicht online kaufen wollen, so kannst du dies auch vor Ort in den folgenden Verkaufsstellen tun:

  • Flughafen München, Terminal 2; Mo – Fr: 08:00 – 17:00 Uhr
  • Hauptbahnhof München, DB Reisezentrum; Mo – Fr: 08:00 – 17:00 Uhr, Sa: 09:00 – 13:00 Uhr
  • Tourist Information am Marienplatz; Mo – Sa: 09:30 Uhr bis 19:30 Uhr, So 10:00 bis 18:00 Uhr

Die München Card ist zudem an allen MVG Fahrscheinautomaten in den Münchner U-Bahnstationen erhältlich. Den München City Pass gibt es dort allerdings nicht.

Das gefällt uns gut

Kostenfreier ÖPNV in München – optional inklusive Flughafen, Dachau etc.

München Card ist sehr attraktiv für Gruppen bis zu 5 Personen. Die Gruppenkarte lohnt sich beinahe immer.

Der City Pass enthält etwa 45 kostenfreie Attraktionen. Wer viel Sightseeing machen möchte, kann mit dem München City Pass viel Geld sparen.

Beide Karten können mobil bzw. ausgedruckt genutzt werden. Du musst sie nicht erst in München abholen.

Das gefällt uns nicht

Für die Nutzung des Nahverkehrs müssen die Karten ausgedruckt werden.

Mit der München Card sind nur kleine Ersparnisse möglich – dafür rechnet sie sich aber fast immer.

Der München City Pass lohnt sich montags und sonntags weniger, falls du gern viele Museen besichtigen möchtest.

Häufige Fragen zu den Pässen

Kann ich die Attraktionen mehrmals besuchen?

Nein, jede Attraktion kann mit dem München City Pass und der München Card nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet.

Wie lange sind die Gästekarten gültig?

Sowohl der München City Pass als auch die München Card sind 1, 2, 3, 4 oder 5 aufeinanderfolgende Kalendertage gültig. Beim Kauf gibst du den ersten Tag der Nutzung an. Ab diesem Tag sind die Städtepässe automatisch aktiviert.

Da es sich um Kalendertage handelt, solltest du mit dem Sightseeing gleich am Vormittag beginnen, um den ersten Tag voll auszukosten.

Kann ich die Besuchszeiten frei wählen?

Grundsätzlich ja. Allerdings solltest du beachten, dass viele Museen in München montags geschlossen bleiben. Du musst deine Museumsbesuche deshalb für Dienstag bis Sonntag einplanen. Außerdem kann es aufgrund von besonderen Anlässen zur Schließung vereinzelter Attraktionen kommen. Bitte informiere dich über die Öffnungszeiten auf der Website der jeweiligen Sehenswürdigkeit.

Für viele Stadtrundgänge und Radtouren musst du deine Teilnahme vorab reservieren.

Brauche ich ein Ticket für meine Kinder?

Die München Card gibt es für Kinder von 6 bis 14 Jahren zu einem ermäßigten Preis. Reisende ab 15 Jahre müssen den vollen Preis bezahlen.

Der München City Pass ist für Kinder von 6 bis 14 Jahren sowie für Jugendliche von 15 bis 17 Jahren jeweils zu einem ermäßigten Preis erhältlich.

Kinder unter 6 Jahre fahren im MVV immer kostenfrei. Außerdem erhalten sie in vielen Attraktionen kostenfreien Eintritt.

An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Die beiden München Pässe werden von München Tourismus herausgegeben. Bei Fragen zu den Pässen wende dich bitte telefonisch unter +49 (0)89 233-96500 bzw. per E-Mail (tourismus.gs@muenchen.de) an den Kundenservice.

Bei Fragen zu einem bereits getätigten Kauf wende dich bitte an den guten Kundenservice des Unternehmens Turbopass. Für weitere Turbopass-spezifische Fragen schaue bitte auf die Fragen-und-Antworten-Seite.

Kann ich jedes Transportmittel in München nutzen?

Mit der München Card und dem München City Pass kannst du Busse, Trams, S-Bahnen, U-Bahnen und Regionalzüge in der 2. Klasse nutzen. Du darfst entweder den Münchner Innenraum (Zone 1) oder das gesamte MVV-Netz (Zone 1 bis 4) befahren.

München Card oder CityTourCard?

Die beiden München Pässe lohnen sich für dich nicht? In diesem Fall gibt es nur eine Alternative: die München CityTourCard.

Sie unterscheidet sich allerdings kaum von der München Card. Denn auch mit der CityTourCard profitierst du lediglich von Rabatten – es gibt keine kostenfreien Eintritte – und du kannst die öffentlichen Verkehrsmittel im Innenraum oder im Gesamtnetz nutzen.

Außerdem ist diese Karte ebenfalls für Gruppen von bis zu fünf Personen verfügbar. Die Preise sind nahezu identisch mit denen der München Card. Mit beiden City Cards sind nur kleine Ersparnisse möglich, sodass es sich kaum lohnt, einen umfangreichen Vergleich anzustellen. Für welche Karte du dich entscheidest, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Die München CityTourCard kannst du sowohl online bei Get Your Guide als auch im Online Shop der Münchner S-Bahn, des MVV oder der MVG kaufen. Außerdem erhältst du die Karte an allen Fahrscheinautomaten und Verkaufsstellen der S-Bahn München und der MVG.

Einzeltickets statt München Städtepässe

Sollte sich kein München Städtepass lohnen, kannst du für einige Angebote auch einzelne Tickets im Internet kaufen. Dies betrifft vor allem Touren, Stadtrundgänge und Tagesausflüge. Beliebte Angebote im Raum München sind: