Prag

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. einen Prag City Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Update

Alle Prag Pässe sind verfügbar (Stand: 12/2021).

Prag City Pass Vergleich

Was ist ein Prag City Pass?

Ein Prag City Pass ist ein umfassendes Sightseeing-Ticket, mit dem zu zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Prag kostenfrei besuchen kannst. Einige Citypässe enthalten Top-Attraktionen wie die Prager Burg, das Jüdische Viertel, das Nationalmuseum oder auch eine Bootsfahrt auf der Moldau.

Mit einer der Prag City Cards kannst du auch den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Somit bist du in der tschechischen Hauptstadt voll mobil unterwegs.

Je mehr Leistungen ein Prag City Pass enthält, desto teurer ist er auch. Dabei zahlst du immer für das komplette Paket – ob du eine Leistung nutzt oder nicht. Wenn du den für dich richtigen Prag Pass auswählst, solltest du mit diesem aber Geld sparen können im Vergleich zum Kauf einzelner Tickets. Die Preisspanne bei den Touristenkarten reicht von 42 Euro bis zu 88 Euro.

Der Preis wird nicht nur durch den Leistungsumfang bestimmt, sondern teilweise auch durch die Gültigkeit eines Passes. So ist die offizielle Prag Card zwischen zwei und vier aufeinanderfolgende Kalendertage gültig. Je länger sie gültig ist, desto mehr musst du für die Karte bezahlen – du hast allerdings auch mehr Zeit, die enthaltenen Angebote in Anspruch zu nehmen.

Die Prag Welcome Card hingegen hat eine feste Laufzeit von vier Tagen (bzw. 72 Stunden für den Nahverkehr), der Prag City Pass ist 30 Tage gültig und der Prag Digital Pass hat gar keine Frist.

Du kannst deinen Prag City Pass schon vor deiner Reise im Internet kaufen. Anschließend erhältst du ihn entweder digital aufs Smartphone oder du lädst nur einen Voucher herunter, den du nach deiner Ankunft in Prag gegen eine physische Karte eintauschst.

Die wichtigsten Prag Citypässe

Im folgenden Abschnitt werden die vier wichtigsten Citypässe für Prag kurz vorgestellt.

Achtung: Die Prag Card hat mittlerweile einen zweiten Namen: die mobile Variante heißt „Prag Cool Pass“. Wenn du vom Cool Pass liest, ist damit also die Prag Card gemeint.

Bitte das jeweilige Icon anklicken.

Prag Card/Cool Pass: Leistungen

  • Freier Eintritt in 50+ Attraktionen
  • Bis zu 70% Rabatt auf Touren, Ausflüge, Shopping etc.
  • Der Pass ist 2, 3 oder 4 Tage gültig
  • Inkl. Reisebroschüre + Stadtplan
  • Als Chipkarte oder mobiler Pass
  • Details zur Prag Card/Cool Pass

Prag City Pass: Leistungen

  • Prager Burg mit Königspalast, Veitsdom, St. Georgs Basilika, Goldenes Gässchen
  • Jüdisches Viertel mit 4 Synagogen, Friedhof, Zeremonienhalle
  • Bootsfahrt auf der Moldau
  • Stadtrundfahrt im Kleinbus
  • Rabatt auf 50+ weitere Angebote

Prag Digital Pass: Leistungen

  • Prager Burg mit Zeitfenster-Ticket
  • Astronomische Uhr + Turm
  • Bootsfahrt auf der Moldau
  • Audio-Reiseführer für ganz Prag
  • 10% Rabatt auf Prag-Tickets
  • Digitaler Pass fürs Smartphone
  • Details zum Prag Digital Pass

Prag Welcome Card: Leistungen

  • Freier Eintritt in 40+ Attraktionen
  • Allerdings keine Top-Attraktionen
  • 72 Std. Fahrkarte für ÖPNV
  • 4 Tage gültig ab erster Nutzung
  • Abholung in Prag oder Hotelversand
  • Details zur Prag Welcome Card

Wann lohnt sich ein Citypass?

  • Wenn du zum ersten Mal in Prag bist

    Die drei beliebtesten Prager Citypässe enthalten die wichtigsten Attraktionen der tschechischen Hauptstadt. Wenn du diese noch nie gesehen hast, könnte sich ein City Pass lohnen, denn du kannst die besten Sehenswürdigkeiten mit nur einem Ticket besuchen und sparst auch noch Geld dabei. Solltest du sie jedoch schon kennen, wird sich eine Prag City Card weniger lohnen.

  • Wenn du in kurzer Zeit viel sehen möchtest

    Vor allem die offizielle Prag Card ist auf intensives Sightseeing ausgelegt: Wenn du in wenigen Tagen viele Attraktionen besuchen möchtest, macht sich diese Karte bezahlt. Mit den anderen Prag Pässen kannst du dir hingegen mehr Zeit lassen.

  • Wenn du das Budget im Griff haben willst

    Mit einem Prag City Pass in der Tasche hast du einen großen Teil des Sightseeings bereits bezahlt. So bleibt das Reisebudget unter Kontrolle. Bei einigen Citypässen kannst du sogar etwas Geld sparen gegenüber einzelnen Eintrittskarten. Zudem musst du vor Ort nicht mit Bargeld hantieren.

  • Wenn du es gern bequem magst

    Dennoch gibt es auch viele Käufer von Citypässen, denen es nicht darum geht, mit einem Pass Geld zu sparen. Sie wissen stattdessen zu schätzen, dass sie mit einem City Pass viele Leistungen aus einer Hand bekommen, ohne sich um weitere Tickets kümmern zu müssen. Sehenswürdigkeiten, Boots- und Busfahrten sowie der öffentliche Nahverkehr sind in einigen Prag City Cards bereits enthalten. Somit sind diese Touristenkarten eine bequeme Lösung für Reisende, die sich nicht zu viele Gedanken machen wollen.

Prag Pass Vergleich (Tabelle)

Tipp für Mobilnutzer: Smartphone quer halten.

Wichtige Unterschiede zwischen den Citypässen

In diesem Abschnitt möchten wir auf weitere Unterschiede zwischen den vier City Cards hinweisen:

 Gültigkeit: Die Prag Card ist 2, 3 oder 4 aufeinanderfolgende Kalendertage gültig. Die Prag Welcome Card ist vier aufeinanderfolgende Kalendertage gültig (wobei das ÖPNV-Ticket 72 Stunden gilt).

Grundsätzlich ist der Prag City Pass 30 Tage lang gültig. Innerhalb dieser Zeit kannst du die vier Leistungen in Anspruch nehmen. Das Ticket für die Prager Burg ist ab dem ersten Besuch zwei Tage gültig und die Eintrittskarte für das Jüdische Museum gilt ab dem ersten Besuch sieben Tage.

Der Prag Digital Pass hingegen hat keine feste Gültigkeit. Für alle Attraktionen vereinbarst du schon beim Kauf einen Termin für deinen Besuch. So gibst du das Tempo vor.

 Öffentlicher Nahverkehr: Die Prag Welcome Card enthält als einziger Pass einen Fahrschein für den ÖPNV. Dieser ist ab der ersten Nutzung 72 Stunden gültig. Die anderen Pässe verzichten auf ein Ticket für öffentliche Verkehrsmittel. Mit der Prag Card und dem Prag City Pass kannst du immerhin an je einer Stadtrundfahrt im Kleinbus teilnehmen.

 Bootsfahrt: Eine der beliebtesten Tätigkeiten von Prag-Besuchern ist eine Bootsfahrt auf der Moldau. Diese ist beim Digital Pass und beim Prag City Pass inklusive und die Prag Card bietet sogar mehrere Optionen für Bootsfahrten.

 Top-Attraktionen: Die Prag Card enthält die meisten wichtigen Attraktionen der tschechischen Hauptstadt. Mit keinem anderen Pass genießt du eine annähernd so große Auswahl. Der Prag City Pass bietet nur vier Leistungen, die jedoch attraktiv sind: Prager Burg, Jüdisches Viertel, Bootsfahrt und eine Stadtrundfahrt im Bus.

Der Prag Digital Pass bietet auch nur vier Leistungen an, die ebenfalls interessant sind: Prager Burg (mit Zeitfenster-Ticket), ein Besuch im Rathausturm mit der astronomischen Uhr, eine Bootsfahrt auf der Moldau und einen Audio-Reiseführer für die ganze Stadt.

Die Welcome Card deckt zwar etwa 50 Sehenswürdigkeiten ab, allerdings enthalten diese keine Highlights.

Vor- und Nachteile der Pässe

Prag Card/Cool Pass: Vorteile

Der Pass enthält viele verschiedene Attraktionen, sodass für jeden etwas dabei ist. Auch die meisten Top-Sehenswürdigkeiten sind vertreten.

Der Pass ist einfach zu handhaben: Du zeigst ihn jeweils an der Tageskasse der Attraktion vor und erhältst dein Ticket.

Zum Pass gibt es ein gutes Online-Portal mit allen Attraktionen, Preisen, Rechner, dazu bei der Abholung eine Broschüre mit allen Infos.

Prag Card/Cool Pass: Nachteile

Du musst viel Sightseeing machen, um den Kaufpreis der Prag Card einzuspielen.

Die Prag Card gewährt keinen bevorzugten Einlass. Du musst dich wie jeder andere Besucher an der Tageskasse anstellen, um deine Karte vorzuzeigen.

Öffentlicher Nahverkehr und das Alte Rathaus fehlen im Leistungsumfang der Prague Card.

Prag City Pass: Vorteile

Der Prag City Pass konzentriert sich auf wesentliche Attraktionen in Prag und lässt viele weniger interessante Angebote weg.

Mit diesem Pass gerätst du nicht in Zeitnot, denn er ist ab der ersten Nutzung 30 Tage gültig.

Neben den kostenfreien Attraktionen profitierst du von Vergünstigungen für 50+ weitere Angebote.

Prag City Pass: Nachteile

Du musst deine Tickets nach der Ankunft in Prag abholen. An der Abholstelle beginnt allerdings auch die Stadtrundfahrt.

Eine Ersparnis ist mit dem Prag City Pass nicht drin. Es wäre preiswerter – aber auch umständlicher – alle Tickets einzeln zu kaufen.

Der City Pass deckt nur wenige Attraktionen ab. Die offizielle Prag Card hat mehr zu bieten.

Prag Digital Pass: Vorteile

Der Prag Digital Pass konzentriert sich auf wesentliche Attraktionen in Prag und lässt viele weniger interessante Angebote weg.

Die Tickets können bequem aufs Smartphone geladen werden.

Der Citypass hat keine feste Laufzeit. Du kannst jede Leistung dann in Anspruch nehmen, wann du sie brauchst. Die Terminvereinbarung erfolgt beim Kauf des Passes.

Zum Kauf gibt es einen 10% Gutschein für weitere Prag-Attraktionen dazu.

Prag Digital Pass: Nachteile

Es handelt sich um keinen richtigen City Pass, sondern um vier einzelne Tickets.

Wenn du alle Eintrittskarten vor Ort in Prag kaufst, ist das günstiger als der Prag Digital Pass – allerdings musst du dann mit langen Wartezeiten rechnen.

Der Pass ist nur erhältlich, wenn noch freie Termine für die Bootsfahrt verfügbar sind.

Prag Welcome Card: Vorteile

Die Prag Welcome Card enthält als einziger Prag Pass eine Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (72 Stunden gültig).

Die Karte ist kostet weniger als die anderen Prag Pässe (allerdings enthält sie keine Top-Attraktionen).

Prag Welcome Card: Nachteile

 Die Prag Welcome Card enthält keinerlei Top-Attraktionen, sondern fast nur weniger bekannte Sehenswürdigkeiten. Sie kann sich deshalb bestenfalls lohnen, wenn du die Highlights schon kennst.

 Zwar kostet die Karte weniger als andere Prag Citypässe, aber das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt trotzdem nicht.

Du musst die Karte nach deiner Ankunft in Prag abholen, es gibt keine mobile Variante. Alternativ kannst du die Karte auch ins Hotel schicken lassen.

Welcher Citypass ist der Beste?

Einen klaren Gewinner unter den Prag Citypässen gibt es nicht. Für Reisende, die in Prag viel unternehmen wollen, können wir aber die offizielle Prag Card/Cool Pass empfehlen. Kein anderer Pass deckt so viele Attraktionen und Angebote ab. Der Preis ist zwar nicht günstig, aber fair.

Für Pragbesucher, die sich auf wenige Attraktionen konzentrieren möchten, sind sowohl der Prag City Pass als auch der Prag Digital Pass empfehlenswert. Beide enthalten nur jeweils vier Leistungen. Welche davon interessanter sind, ist eine Frage der persönlichen Interessen.

Online-Verfügbarkeit der Prag Card und des Digital Passes:

Die Prag Welcome Card halten wir insgesamt für wenig attraktiv, da sie kaum interessante Sehenswürdigkeiten abdeckt.

Da es aber ohnehin nicht den einen Pass für alle Reisenden gibt, möchten wir in diesem Abschnitt beantworten, welcher Pass sich in welcher Situation am besten eignet. Klicke auf die folgenden Sätze, wenn du dich angesprochen fühlst, um unsere Empfehlung zu lesen:

Nur die Prag Card enthält eine große Auswahl an fast allen Top-Attraktionen in Prag. Mit dieser Karte besuchst du die meisten Sehenswürdigkeiten kostenfrei.

Mit keinem der Prag Citypässe wirst du viel Geld sparen. Einzelne Eintrittskarten in Prag sind nicht besonders teuer, allerdings musst du dann mit Wartezeiten bei den Attraktionen rechnen. Online-Tickets mit Zeitfenster-Termin sind wesentlich teurer. Wenn du das berücksichtigst, sparst du mit dem Prag Digital Pass etwas Geld.

Zwar deckt die Prag Card viele Museen ab, doch wenn du hauptsächlich Museen besuchen möchtest, fährst du mit einzelnen Eintrittskarten vermutlich besser.

In diesem Fall kommt nur die Prag Welcome Card infrage. Mit dieser fährst du 72 Stunden lang kostenfrei mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Allerdings enthält diese Karte sonst kaum interessante Sehenswürdigkeiten.

Für einen kurzen Aufenthalt eignen sich der Prag City Pass und der Prag Digital Pass am besten, denn beide enthalten nur vier Leistungen, die man gut in zwei Tagen nutzen kann.

Für einen Aufenthalt von mehreren Tagen eignet sich die Prag Card, denn diese ist zwei bis vier Tage gültig und deckt die meisten wichtigen Attraktionen der Stadt ab. Wenn du in der zur Verfügung stehenden Zeit aber nur wenig Sightseeing machen möchtest, empfehlen wir auch den Prag City Pass und den Prag Digital Pass. Beide enthalten nur vier Angebote, die du entspannt auf drei Tage verteilen kannst.

Sowohl die Prag Card als auch der Prag City Pass und der Prag Digital Pass bieten reduzierte Tickets für Kinder an. Die Prag Card lohnt sich allerdings nur bei intensivem Sightseeing, daher könnten die anderen Pässe für Familien besser geeignet sein.

Solltest du Prag hauptsächlich von außen erkunden wollen, ohne in die Attraktionen hinein zu gehen, brauchst du keinen City Pass. Kaufe in diesem Fall lieber einzelne Tickets für die wenigen Sehenswürdigkeiten, die du von innen besichtigen möchtest.

Häufige Fragen zu Citypässen

Die meisten Attraktionen können nur einmal besucht werden. Ein Ticket für die Prager Burg gilt allerdings für zwei Tage und ein Ticket für das Jüdische Museum inkl. der Synagogen ist sieben Tage gültig.

Ja, die Prager Burg inkl. Veitsdom, Goldenem Gässchen und anderen Attraktionen wird von der Prag Card, vom Prag City Pass und vom Prag Digital Pass abgedeckt.

Nur mit der Prag Welcome Card ist auch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel für 72 Stunden möglich. Aber Achtung: Die Karte hat sonst nicht viel zu bieten.

Alle Prag Citypässe sind im Internet erhältlich, zum Beispiel bei Get Your Guide oder Tiqets.de, aber auch auf der offiziellen Prague Card Website. Nur dort erhältst du die mobile Variante des Passes.

Ja, die Prag Card, den Prag City Pass und den Prag Digital Pass gibt es auch für Kinder und Jugendliche zu reduzierten Preisen. Die Prag Welcome Card unterscheidet nicht zwischen Erwachsenen und Kindern.

Das handhabt jeder anders. Tickets, die du bei Get Your Guide oder Musement kaufst, kannst du meistens bis 24 Stunden vor Reiseantritt stornieren. Der Prag Digital Pass kann jedoch nicht storniert werden (diesen gibt es exklusiv bei Tiqets.de). Die Prag Card wiederum ist auch bei Tiqets.de kostenfrei stornierbar (bis zum Vorabend deiner Anreise).

Alternativen zu Prag Pässen

Für viele Attraktionen in Prag kannst du zudem Einzeltickets im Internet buchen und – wenn nötig – auch schon einen festen Termin reservieren. Ein vorab gekauftes Ticket erspart dir in der Hauptsaison oftmals lange Wartezeiten: