Prag Card (Prague Card)

Was ist die Prag Card?

Die Prag Card (auch als Prague Card bezeichnet) ist ein Citypass, mit dem du zahlreiche Attraktionen in und außerhalb Prags kostenfrei besichtigen kannst. Bei fast 50 Angeboten erhältst du mit der Prag Card kostenlosen Eintritt. Für weitere 70 Attraktionen bekommst du mit der Karte einen Rabatt von bis zu 70%. Folglich eignet sich die Prag Card für Besucher, die in kurzer Zeit viel von Prag sehen wollen.

Der Prag City Pass gilt für 2, 3 oder 4 aufeinanderfolgende Kalendertage – je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest. Je länger der Pass gültig ist, desto mehr kostet er, aber umso mehr Zeit hast du auch, so viele Attraktionen wie möglich zu besuchen.

Du kannst die Prage Card bereits online kaufen und holst die elektronische Karte nach deiner Ankunft in Prag ab. Dort erhältst du eine umfassende Reisebroschüre mit Informationen zu allen in der Prag Card enthaltenen Angeboten sowie einem Stadtplan.

Tipp: Die Broschüre kannst du jetzt schon digital herunterladen.

Die Prag Card auf einen Blick

  • Etwa 50 Attraktionen kostenfrei besuchen
  • Bis zu 70% Rabatt auf Touren, Ausflüge etc.
  • 2, 3 oder 4 Kalendertage gültig ab Aktivierung
  • Inkl. Reisebroschüre und Stadtplan
  • Online kaufen – in Prag abholen

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. die Prag Card). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Wie viel kostet die Prag Card?

Die folgende Tabelle enthält eine Preisübersicht.

Der Preis für Kinder gilt auch für Schüler und Studenten bis zu 26 Jahre. Beim Kauf muss ein Studentenausweis vorgewiesen werden.

Welche Attraktionen sind enthalten?

Die in der Prag Card enthaltenen Attraktionen und Angebote kannst du der folgenden Tabelle entnehmen. Die in der Tabelle enthaltenen Einzelpreise sind Online-Preise. Bei einigen Attraktionen sind Online-Tickets billiger, als wenn du sie vor Ort kaufst.

Letzte Aktualisierung: 09/2019

Prag Citypassvergleich – Prag Card

Unsere Einschätzung zu den enthaltenen Attraktionen

Die Prag Card enthält viele der wichtigsten Top-Attraktionen der Stadt: Prager Burg mit Veitsdom und Goldenem Gässchen, Jüdisches Viertel, Zoo, Stadtrundfahrt, Bootsfahrt, Aussichtsturm Petřín. Lediglich das Alte Rathaus vermissen wir hier.

Darüber hinaus erhältst du freien Eintritt oder Rabatte für weitere Museen, Galerien, Stadtrundgänge, Bootstouren, Konzerte, Shopping, Restaurants etc.

Übrigens: Sonderausstellungen und Audioguides sind mit der Prag Card nicht immer enthalten. Meistens erhältst du nur den regulären Eintritt und musst ggf. weitere Leistungen dazu kaufen.

Im Gegensatz zu Citypässen in anderen Städten, gewährt die Prag Card keine Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Das wäre praktisch.

Die Prag Card gewährt keinen bevorzugten Einlass. Das heißt, auch als Inhaber der Prague Card musst du dich wie jeder andere Besucher an der Tageskasse anstellen und deine Karte vorzeigen. Anschließend bekommst du ein kostenfreies Ticket ausgehändigt. In der Hochsaison, wenn viele Touristen in Prag sind, kann das zu langen Wartezeiten führen.

Wie lange ist die Karte gültig?

Nachdem du die Prag Card online gekauft hast, hast du 12 Monate Zeit, den Voucher in die elektronische Karte einzutauschen.

Der Citypass wird erst aktiviert, wenn du ihn zum ersten Mal bei einer Attraktion einsetzt. Zu diesem Zeitpunkt musst du deinen Namen und das Datum auf der Karte eintragen. Dadurch ist sie personengebunden und nicht übertragbar. Anschließend gilt die Prag Card noch 2, 3 oder 4 aufeinanderfolgende Kalendertage.

Wir möchten betonen, dass es sich nicht um 24-Stunden-Einheiten handelt, sondern um Kalendertage. Deshalb solltest du den Citypass gleich morgens aktivieren, um den ersten Tag voll auszukosten. Würdest du den Pass erst am Nachmittag zum ersten Mal nutzen, wäre der erste Tag weitgehend verschenkt. Dadurch würde es weniger wahrscheinlich, dass die Prag Card sich lohnt.

Wann lohnt sich die Prag Card?

Der Prag Citypass lohnt sich, wenn du viele Sehenswürdigkeiten von innen besichtigen möchtest, aber nicht zu viel Zeit in jeder Attraktion verbringst. Du solltest zudem die teureren Angebote aus der oben stehenden Liste auswählen, damit sich die Prag Card lohnen kann. Das heißt: Du solltest deine Prag-Reise gut planen, um möglichst viel Nutzen aus deinem Citypass zu ziehen.

Dass sich die Prag Card rechnet, möchten wir an einem Beispiel zeigen. Mit der 3-Tage-Card für 72 Euro (ca. 1.850 CZK) könntest du beispielsweise die folgenden Angebote kostenfrei wahrnehmen:

Tag 1

  • 2-stündige Busrundfahrt: Normalpreis 400 CZK
  • Prager Burg Rundgang B: Normalpreis 250 CZK
  • Museum der Karlsbrücke: Normalpreis 170 CZK

Tag 2

  • Bootstour: Klein Venedig in Prag: Normalpreis 340 CZK
  • Jüdisches Museum: Normalpreis 350 CZK
  • Aussichtsturm Petrin: Normalpreis 150 CZK

Tag 3

  • Nationalmuseum (Hauptgebäude): Normalpreis 260 CZK
  • Prager Zoo: Normalpreis 200 CZK
  • Prager Stadtmuseum: Normalpreis 150 CZK

Zusammen kosten diese Leistungen 2.270 CZK. Gegenüber dem Kaufpreis der Prag Card sparst du 420 CZK (ca. 16 Euro). Wenn du es schaffst, innerhalb von drei Tagen weitere Angebote wahrzunehmen, fällt deine Ersparnis größer aus. Schaffst du weniger, sparst du mit der Prague Card weniger (oder gar nichts).

Prag Card: Aussicht von der Karlsbrücke

Die Prag Card kann sich lohnen, wenn du in wenigen Tagen viel Sightseeing unterbringen möchtest und hauptsächlich die teuersten Attraktionen besuchst.

Ob sich der Pass für deine eigene Reiseroute lohnt, kannst du mit dem praktischen Rechner auf der offiziellen Website kalkulieren.

Wann lohnt sich die Prag Card nicht?

Der Prag City Pass lohnt sich nicht, wenn du nur wenige Sehenswürdigkeiten besuchen und dir für diese viel Zeit lassen möchtest. In diesem Fall wäre es günstiger, einzelne Tickets zu kaufen.

Die City Card lohnt sich nicht für alle der enthaltenen Attraktionen. Manche Sehenswürdigkeiten sind im Einzelkauf so günstig, dass es sich nicht rechnet, dafür eine zeitlich limitierte Karte einzusetzen.

Unter Umständen lohnt sich der Pass auch nicht, wenn du älter als 60 Jahre bist, denn viele Sehenswürdigkeiten gewähren einen Seniorenrabatt. In diesem Fall lohnt sich zunächst ein Blick auf die Websites der Attraktionen, die du sehen möchtest.

Wo gibt’s die Prague Card?

Du kannst die Prag Card online auf der offiziellen Website oder bei Unternehmen wie Get Your Guide kaufen. In beiden Fällen erhältst du mit dem Kauf zunächst nur einen Voucher, den du ausdruckst oder digital auf dem Smartphone speicherst. Damit gehst du in Prag zu einem von mehreren Abholorten.

Die Prag Card muss vom Käufer persönlich abgeholt werden. Bei Gruppen gilt: mindestens eine Person aus der Gruppe muss die Prague Card abholen. Nach der Abholung müssen die Namen und das Datum des ersten Gültigkeitstages eingetragen werden. Aktiviert wird der Citypass, sobald du ihn bei der ersten Attraktion einsetzt.

Hier kannst du die Prag Card abholen:

  • Kiosk BE PRAGUE im Flughafen Terminal 1
  • Touristinfo Karlsbrücke TIC MOSTECKÁ 4
  • TOURIST POINT im Hauptbahnhof
  • TOURIST CENTRE im Florenc Busbahnhof
  • PRAGUE TRIPS & TICKETS in der Innenstadt
  • TIC CENTRAL BOHEMIAN REGION Information Centre

Die Abholstellen sollen teilweise schwer zu finden sein, orientiere dich daher am besten schon vorher mit Google Maps. An den Abholstellen kannst du die Prag Card übrigens auch kaufen, falls du das nicht bereits online getan hast. Ein Online-Kauf wird jedoch empfohlen, damit du dich schon zeitnah mit deiner Reiseplanung auseinandersetzen kannst.

Das gefällt uns gut

Der Pass enthält viele verschiedene Attraktionen, sodass für jeden etwas dabei ist. Auch die meisten Top-Sehenswürdigkeiten sind vertreten.

Der Pass ist einfach zu handhaben: Du zeigst ihn jeweils an der Tageskasse der Attraktion vor und erhältst ein kostenfreies oder reduziertes Ticket.

Zum Pass gibt es ein gutes Online-Portal mit allen Attraktionen, Preisen, Rechner, dazu bei der Abholung eine Broschüre mit allen Infos.

Das gefällt uns nicht

Du musst viel Sightseeing machen, um den Kaufpreis der Prag Card einzuspielen.

Der Pass muss erst in Prag abgeholt werden, bevor du ihn verwenden kannst.

Die Prag Card gewährt keinen bevorzugten Einlass. Du musst dich wie jeder andere Besucher an der Tageskasse anstellen, um deine Karte vorzuzeigen.

Öffentlicher Nahverkehr und das Alte Rathaus fehlen seit 2019 im Leistungsumfang der Prague Card.

Häufige Fragen zur Prag Card

Nein, jede Attraktion kann mit der Prag Card nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet.

Nachdem du die Prag Card online gekauft hast, kannst du den Gutschein innerhalb von 12 Monaten in Prag gegen die elektronische Karte eintauschen.

Aktiviert wird die Karte erst, wenn du sie das erste Mal bei einer Attraktion einsetzt. Zu diesem Zeitpunkt musst du das Datum und deinen Namen selbst auf der Karte eintragen. Anschließend gilt die Karte noch 2, 3 oder 4 Tage – je nachdem, welche Variante du gekauft hast.

Es handelt sich dabei nicht um 24-Stunden-Einheiten, sondern um Kalendertage.

Grundsätzlich ja. Allerdings solltest du die Öffnungszeiten der Attraktionen beachten.

Die Prag Card gibt es auch für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren. Sie zahlen einen reduzierten Preis. Ältere Jugendliche müssen den regulären Preis bezahlen (es sei denn sie können nachweisen, dass sie Schüler oder Studenten sind).

Bei Problemen mit deiner Prague Card wende dich bitte an den Herausgeber der Karte. Per E-Mail erreichst du den Kundenservice unter admin@hellopraguecard.com.

Wenn du die Prague Card bei Get Your Guide kaufst, kannst du den Kauf bis zu 24 Stunden vor Antritt deiner Reise wieder stornieren. Dabei erhältst du den Kaufpreis komplett erstattet.

Auch wenn du die Prag Card auf der offiziellen Website kaufst, kannst du dein Geld zu 100% erstattet bekommen, solange du die Karte noch nicht in Prag abgeholt hast. Solltest du sie bereits abgeholt haben, hast du noch 10 Tage Zeit, sie zurückzugeben (sie darf allerdings nicht aktiviert sein). Bitte wende dich mit vollem Namen und Buchungsnummer an admin@hellopraguecard.com.

Alternativen zur Prag Card

Die Prag Card lohnt sich für dich nicht? Einen weiteren brauchbaren Prag City Pass gibt es leider nicht, doch die nächstbessere Alternative, um die tschechische Hauptstadt kennenzulernen ist die Best-of-Prag-Tour: Sie besteht aus einer 3,5-stündigen Kombination aus Stadtrundgang, Busfahrt und Bootsfahrt. Die Tour ist bei Besuchern äußerst beliebt.

Für viele Attraktionen in Prag kannst du zudem Einzeltickets im Internet buchen und – wenn nötig – auch schon einen festen Termin reservieren. Ein vorab gekauftes Ticket erspart dir oftmals lange Wartezeiten bzw. garantiert dir eine Reservierung für einen Stadtrundgang: