Prag Visitor Pass 2022

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink den Prag Visitor Pass kaufst.

Was ist der Prag Visitor Pass?

Der Prague Visitor Pass ist der offizielle City Pass der tschechischen Hauptstadt. Mit dem Visitor Pass kannst du etwa 50 Attraktionen kostenfrei besuchen bzw. an Stadtführungen sowie Boots- und Stadtrundfahrten teilnehmen. Der Pass deckt so wichtige Top-Attraktionen wie die Prager Burg, das Jüdische Viertel, das Altstädter Rathaus und die Brückentürme der Karlsbrücke ab.

Je mehr dieser Sehenswürdigkeiten du mit dem Visitor Pass besuchst, desto mehr lohnt er sich. Außerdem nutzt du die öffentlichen Verkehrsmittel Prags mit dem Pass kostenfrei. Das schließt die Metro, Straßenbahnen, Busse sowie den Airport Express Bus ein. Fahre so oft du willst, solange der Visitor Pass gültig ist.

Der Prag Pass gilt für 48, 72 oder 120 Stunden – je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest. Je länger der Pass gültig ist, desto mehr kostet er, aber umso mehr Zeit hast du auch, so viele Attraktionen wie möglich zu besuchen.

Du kannst den Visitor Pass im Internet kaufen und anschließend als digitalen Pass auf dein Smartphone laden. So ist er sofort einsatzbereit. Alternativ ist es auch möglich, den online gekauften Pass als physische Karte in Prag abzuholen.

Prag Visitor Pass: Leistungen

  • Freier Eintritt in 50+ Attraktionen
  • inkl. Prager Burg, Altes Rathaus, Brückentürme, Jüdisches Viertel etc.
  • + Stadtführung & Bootsfahrt
  • Nutze ÖPNV kostenfrei
  • 48, 72 oder 120 Stunden gültig
  • Digitaler Pass mit Sofort-Zustellung

Prag Visitor Pass: Preis

Der Preis des Prag Visitor Passes hängt von der Dauer der Gültigkeit ab:

  • 48 Std – Erwachsene: 75,- Euro
  • 72 Std. – Erwachsene: 104,- Euro
  • 120 Std. – Erwachsene: 150,- Euro

Als Erwachsene gelten Personen ab 15 Jahre. Kinder von 6 bis 14 Jahren zahlen in etwa den halben Preis. Für Kinder unter 6 Jahre benötigst du keinen eigenen Visitor Pass. Bei manchen Attraktionen können jedoch geringe Eintrittspreise fällig werden.

Schüler und Studierende (15 – 25 Jahre) erhalten einen erheblichen Rabatt, müssen aber einen Studenten-/Schülerausweis bei sich tragen.

Prag Visitor Pass

Prag Visitor Pass: Attraktionen

Die im Prag Visitor Pass enthaltenen Attraktionen und Angebote kannst du der folgenden Tabelle entnehmen. In der Tabelle stehen auch die Einzelpreise für jede Leistung. So kannst du leicht ausrechnen, ob es günstiger wäre, einzelne Online-Tickets zu kaufen.

Prag Citypassvergleich - Prag Visitor Pass

Unsere Einschätzung zu den enthaltenen Attraktionen

Der Prague Visitor Pass enthält viele der wichtigsten Top-Attraktionen der Stadt:

  • Prager Burg mit Veitsdom und Goldenem Gässchen
  • Jüdisches Viertel inkl. Friedhof, Synagogen und Museum
  • Aussichtsturm Petřín inkl. Standseilbahn
  • Altstädter Rathaus mit Astronomischer Uhr
  • Beide Brückentürme der Karlsbrücke

Zusätzlich kannst du an einer Stadtführung sowie an einer Bootsfahrt in „Klein-Venedig“ teilnehmen. Insgesamt enthält dieser Prag Pass etwa 50 Leistungen, die für Inhaber kostenfrei sind – darunter viele der wichtigsten Museen der Stadt. Für den großen Südturm des Veitsdoms erhältst du einen ordentlichen Rabatt.

Moldau in Prag

© DaLiu / Shutterstock.com – Der Prag Visitor Pass enthält nahezu alle wichtigen Attraktionen der Stadt.

Allerdings fehlen auch ein paar Attraktionen wie das Nationalmuseum, das Museum der Sinne oder die Staropramen Brauerei. Diese sind zum Beispiel in der Prague Card enthalten. Auch das Angebot an Bootsfahrten und ggf. Stadtrundfahrten im Bus könnte größer sein.

Der Visitor Pass gewährt keinen bevorzugten Einlass. Das heißt, auch als Inhaber der City Card musst du dich wie jeder andere Besucher an der Tageskasse anstellen und deine Karte vorzeigen. Anschließend bekommst du ein kostenfreies Ticket ausgehändigt. In der Hochsaison, wenn viele Touristen in Prag sind, kann das hier und da zu Wartezeiten führen.

Öffentliche Verkehrsmittel kostenfrei

Ein wesentlicher Vorteil des Prag Visitor Passes ist, dass du die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt kostenfrei nutzen kannst. So musst du dich nicht um einzelne Fahrkarten kümmern. Mit dem Visitor Pass kannst du in jede Metro, jede Tram und jeden Bus im Stadtgebiet einfach einsteigen. Das gilt auch für den Airport Express Bus (AE-Linie), falls du mit dem Flugzeug anreist.

Wenn du kontrolliert wirst, zeige deinen digitalen Visitor Pass vor (oder die physische Karte, falls du diese abholst).

Insbesondere das Metro- und Tram-Netz ist in Prag sehr gut ausgebaut. Aktuelle Karten und Preise findest du hier.

Wie lange ist der Pass gültig?

Wenn du den Prag Visitor Pass online kaufst, ist er zunächst noch nicht aktiviert. Du kannst dich entscheiden, ob du den Pass digital auf dem Smartphone nutzen möchtest (in der Prag Visitor Pass App) oder ob du den Pass nach deiner Ankunft in Prag an einer Touristeninformation abholst.

Bei der digitalen Nutzung auf dem Smartphone kannst du den Pass in der App selbständig aktivieren. Holst du die physische Karte ab, wird vor Ort deine gewünschte Startzeit eingestellt.

Ab Aktivierung gilt der Visitor Pass für 48, 72 oder 120 Stunden – je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest. Während dieser Zeit kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und so viele Leistungen in Anspruch nehmen, wie du schaffst.

Lohnt sich der Prag Pass?

Der Prag City Pass lohnt sich, wenn du viele Sehenswürdigkeiten besichtigen möchtest, aber nicht zu viel Zeit in jeder Attraktion verbringst. Du solltest zudem die teureren Leistungen aus der oben stehenden Liste auswählen und auch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, damit sich der Pass lohnt.

Dass sich der Prag Visitor Pass rechnet, möchten wir an einem Beispiel zeigen. Mit dem 72-Stunden-Pass für 104,- Euro (ca. 2.500 CZK) könntest du beispielsweise die folgenden Angebote kostenfrei wahrnehmen:

Tag 1

  • Stadtführung: Altstadt + Jüdisches Viertel: 450 CZK
  • Jüdisches Viertel inkl. Friedhof: 500 CZK
  • Altstädter Rathaus mit Astronomischer Uhr: 250 CZK

Tag 2

  • Stadtrundfahrt mit Tourist Tram 42: 250 CZK
  • Prager Burg: Normalpreis 250 CZK
  • Aussichtsturm Petrin + Standseilbahn: 210 CZK
  • DOX – Zentrum für Zeitgenössische Kunst: 250 CZK

Tag 3

  • Bootstour: Klein Venedig in Prag: 440 CZK
  • Museum der Karlsbrücke: 170 CZK
  • Ein Brückenturm der Karlsbrücke: 150 CZK

Zusammen kosten diese Leistungen 2.920 CZK. Zusätzlich kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel 72 Stunden lang kostenfrei nutzen (Wert: 330 CZK).

Gegenüber dem Kaufpreis des Visitor Passes sparst du etwa 750 CZK (ca. 30 Euro). Wenn du es schaffst, innerhalb von drei Tagen weitere Angebote wahrzunehmen, fällt deine Ersparnis größer aus. Machst du hingegen weniger Sightseeing während dieser drei Tage, sparst du mit dem Visitor Pass auch weniger Geld.

Karlsbrücke in Prag

© NaughtyNut / Shutterstock.com – Der Prag Pass lohnt sich, wenn du die Top-Attraktionen besuchst und den ÖPNV nutzt.

Wann lohnt er sich nicht?

Der Prag City Pass lohnt sich nicht, wenn du nur wenige Sehenswürdigkeiten besuchen und dir für diese viel Zeit lassen möchtest. In diesem Fall wäre es günstiger, einzelne Tickets zu kaufen.

Der Pass lohnt sich nicht für alle der enthaltenen Attraktionen. Manche Sehenswürdigkeiten sind im Einzelkauf so günstig, dass es sich nicht rechnet, dafür eine zeitlich limitierte Karte einzusetzen.

Solltest du die öffentlichen Verkehrsmittel nicht nutzen wollen, lohnt sich der Visitor Pass zumindest weniger. In diesem Fall könnte die Prag Card passender für dich sein.

Wo gibt’s den Visitor Pass?

Du kannst den Prague Visitor Pass u. a. bei dem Ticket-Unternehmen Get Your Guide kaufen – ein Partner des Prager Tourismusbüros. Die Website und der Kundenservice sind deutschsprachig. Zudem hast du eine große Auswahl an Bezahlmethoden (Kreditkarte, Debitkarte, Paypal, Sofortüberweisung, Klarna).

Nach dem Kauf kannst du dich entscheiden, ob du den Visitor Pass digital auf dem Smartphone nutzen oder eine physische Karte in Prag abholen möchtest.

1 Digitaler Pass

Lade dir nach dem Kauf die kostenfreie Prague Visitor Pass App auf dein Smartphone (für iPhone und Android verfügbar). Übertrage deinen gekauften Pass in die App und aktiviere ihn dort, sobald du in Prag bist und mit dem Sightseeing beginnen möchtest. Du kannst mehrere Pässe auf einem Smartphone verwalten oder aber alle gekauften Pässe auf mehrere Smartphones verteilen.

Zeige deinen digitalen Pass bei den teilnehmenden Attraktionen vor. Solltest du im ÖPNV kontrolliert werden, zeige ebenfalls deinen digitalen Pass vor.

Die App enthält auch Informationen zu allen teilnehmenden Anbietern.

2 Abholung in Prag

Solltest du den Prag Visitor Pass nicht auf deinem Smartphone verwenden wollen, kannst du eine physische Karte in Prag abholen. Zeige vor Ort deinen Online-Voucher vor, um die Karte ausgehändigt zu bekommen. Dabei wird deine gewünschte Startzeit auf der Karte vermerkt. Die folgenden Abholstellen sind für dich geöffnet (jeweils Touristeninformationen):

  • Flughafen Terminal 1 + 2
  • Altstädter Rathaus
  • Na Můstku (Altstadt)
  • Petřín-Turm
Prag Visitor Pass App

Das gefällt uns gut

Der Pass enthält viele Top-Attraktionen, die teilweise von keinem anderen Prag Pass abgedeckt werden (z. B. Brückentürme, Rathaus mit Astronomischer Uhr).

Der Pass ist einfach zu handhaben: Du zeigst ihn jeweils an der Tageskasse der Attraktion vor und erhältst ein kostenfreies Ticket.

Nur mit dem Visitor Pass nutzt du die öffentlichen Verkehrsmittel in Prag kostenfrei.

Du kannst den Visitor Pass auf dein Smartphone laden und digital nutzen. Der Pass ist sofort nach dem Kauf verfügbar.

Das gefällt uns nicht

Du musst viel Sightseeing machen, um den Kaufpreis des Visitor Passes einzuspielen.

Der Prag Visitor Pass gewährt keinen bevorzugten Einlass. Du musst dich wie jeder andere Besucher an der Tageskasse anstellen, um deine Karte vorzuzeigen.

Manche Attraktionen fehlen im Leistungsumfang, zum Beispiel das Nationalmuseum und das Staropramen Besucherzentrum. Die Auswahl an Bootsfahrten ist gering.

FAQ zum Visitor Pass

Kann ich die Attraktionen mehrmals besuchen?

Nein, jede Attraktion kann mit dem Prag Visitor Pass nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet. Nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kannst du innerhalb der Gültigkeit des Passes so oft fahren, wie du möchtest.

Wie lange ist der Visitor Pass gültig?

Nachdem du den Visitor Pass online gekauft hast, kannst du ihn sofort auf dem Smartphone aktivieren – oder sobald du in Prag bist. Ab Aktivierung ist der Pass 48, 72 oder 120 Stunden gültig.

Kann ich die Besuchszeiten frei wählen?

Grundsätzlich ja. Allerdings solltest du die Öffnungszeiten der Attraktionen beachten.

Brauche ich einen Pass für meine Kinder?

Den Prag Visitor Pass gibt es auch für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Sie zahlen einen reduzierten Preis. Ältere Jugendliche müssen den regulären Preis bezahlen. Schüler und Studierende zwischen 15 und 25 Jahren erhalten ebenfalls eine ermäßigte Visitor Card.

An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Der Prag Visitor Pass wird vom örtlichen Tourismusbüro der tschechischen Hauptstadt herausgegeben. Wenn du vor der Aktivierung oder während deiner Zeit in Prag Fragen zu dem Pass hast, wende dich bitte per E-Mail (praguevisitorpass@prague.eu) oder vor Ort (Prague City Tourism, Žatecká 110/2, 110 00 Praha 1) ans Tourismusbüro.

Kann ich den Kauf wieder stornieren?

Wenn du den Prag Visitor Pass bei Get Your Guide kaufst, kannst du in bis zu 24 Stunden vor Reiseantritt kostenfrei stornieren.

Alternativen zum Visitor Pass

Der Prague Visitor Pass lohnt sich für dich nicht? Es gibt auch noch andere Prag City Pässe, die wir in unserem Prag Pass Vergleich ausführlich vorstellen.

Prag Visitor Pass
Prag Card
Prag mit Bus, Boot und zu Fuß

Hier schreibt: Patrick

Patrick war in London, Paris, Rom, Barcelona, New York und anderen Metropolen der Welt. Seit 2018 schreibt er hier über die wichtigsten Städtepässe. Sein Anspruch ist, die besten Produkte für jede Stadt vorzustellen und die Informationen auf dem neuesten Stand zu halten.