Roma Pass

Update

Zuletzt aktualisiert: 06/2022

Was ist der Roma Pass?

Der Roma Pass ist der offizielle Museumspass der Stadt Rom. Mit dem Roma Pass kannst du ein bis zwei wichtige Museen oder archäologische Stätten kostenfrei besuchen. Für viele weitere Museen erhältst du einen attraktiven Rabatt. Unter den zur Wahl stehenden Attraktionen befinden sich u. a. das Kolosseum einschließlich Forum Romanum und Palatin, die Galleria Borghese und die Engelsburg.

Außerdem kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel Roms unbegrenzt kostenfrei nutzen – solange dein Roma Pass gültig ist. Eingeschlossen sind Busse, Straßenbahnen und das gesamte Metronetz.

Den Roma Pass gibt es in zwei Varianten: für 48 Stunden und für 72 Stunden. Mit dem 48-Stunden-Pass kannst du eine kostenfreie Attraktion auswählen, mit dem 72-Stunden-Pass wählst du zwei kostenfreie Angebote. Alle weiteren Museen kannst du im Rahmen der Gültigkeit mit einem Rabatt besuchen. Auch die Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr ist 48 bzw. 72 Stunden gültig.

Du kannst den Roma Pass im Internet kaufen und holst die elektronische Karte nach deiner Ankunft in Rom ab. Dazu bekommst du einen Stadtplan ausgehändigt, auf dem Touristeninformationen, Metrostationen und alle im Roma Pass enthaltenen Attraktionen vermerkt sind.

Der Roma Pass auf einen Blick

  • 1 oder 2 kostenfreie Attraktionen
  • Rabatt für weitere Museen
  • Fahrschein für ÖPNV
  • 48 oder 72 Stunden gültig
  • Abholung in Rom erforderlich

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. den Roma Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Was kostet der Roma Pass?

Das Preismodell ist sehr übersichtlich:

  • 48-Stunden-Pass: ab 33,00 Euro
  • 72-Stunden-Pass: ab 53,00 Euro

Welche Attraktionen sind enthalten?

Der Roma Pass enthält eine lange Liste an Museen und archäologischen Stätten. Mit dem 48-Stunden-Pass kannst du eine davon kostenlos besuchen, mit dem 72-Stunden-Pass kannst du zwei Attraktionen kostenfrei besichtigen.

Wichtig ist: Nur die erste bzw. die zweite Sehenswürdigkeit sind kostenlos. Es kommt also auf die Reihenfolge an, in denen du sie besichtigst!

Beliebte Attraktionen, die im Roma Pass enthalten sind:

  • Kolosseum inkl. Forum Romanum und Palatin
  • Galleria Borghese
  • Castel Sant’Angelo (Engelsburg)
  • Kapitolinische Museen

Die ausführliche Liste findest du hier.

Sollte in deinem Museum eine Ausstellung stattfinden, ist auch diese im Leistungsumfang des Roma Passes enthalten.

Öffentlicher Nahverkehr

Zudem enthält der Roma Pass die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs für 48 bzw. 72 Stunden. Das schließt Fahrten mit Bussen, Straßenbahnen und der Metro der Verkehrsbetriebe ATAC ein. Auch Vorortzüge (Roma-Lido, Roma Flaminio Piazza del Popolo-Viterbo, Roma-Giardinetti) sind eingeschlossen.

Vom Flughafen Ciampino gelangt man mit den Bussen 520 und 720 zum Metronetz und kann dort den Roma Pass nutzen. Vom Flughafen Fiumicino kommt man mit dem Roma Pass allerdings nicht in die Stadt.

Die Fahrkarten für 48 bzw. 72 Stunden würden einzeln übrigens 12,50 bzw. 18 Euro kosten.

Unsere Einschätzung zu den enthaltenen Attraktionen

Der Roma Pass enthält viele attraktive Museen und archäologische Stätten. Die ausführliche Liste auf der offiziellen Website ist allerdings ein wenig irreführend, da sie auch Museen enthält, die immer kostenfrei sind – auch ohne Roma Pass. In der PDF-Liste sind diese immerhin als „free“ gekennzeichnet.

Die angebotenen Rabatte für Museen und historische Stätten sind attraktiv. So kannst du mit dem Pass auch dann noch Geld sparen, wenn du die kostenfreien Angebote bereits wahrgenommen hast. Darüber hinaus erhältst du mit dem Roma Pass Vergünstigungen bei Stadtrundfahrten, Walking Tours und Sehenswürdigkeiten. Eine Liste „Tourist Services“, für die du einen Rabatt bekommst, findest du hier.

Wichtige Angebote, die im Vergleich zu anderen Citypässen im Roma Pass nicht enthalten sind (diese kannst du unter den jeweiligen Links einzeln buchen):

Tipp: Die Rome & Vatican Omnia Card enthält sowohl den Roma Pass als auch diese drei Leistungen (im Peterdom allerdings ohne Führung)!

Teilweise sind Reservierungen erforderlich

Für manche Attraktionen wird empfohlen, ein Zeitfenster-Ticket zu reservieren, weil sonst kein Zutritt garantiert werden kann. Bei manchen Sehenswürdigkeiten ist das sogar erforderlich.

Einige Reservierungen kannst du online bei Viva Ticket vornehmen. Diese sind nicht verpflichtend, aber empfehlenswert.

Für die folgenden Attraktionen musst du immer ein Zeitfenster reservieren:

  • Kolosseum, Forum Romanum und Palatin
  • Galleria Borghese
  • Palazzo Valentini

Für einige weitere Attraktionen wird eine Reservierung dringend empfohlen:

  • Castel Sant’Angelo (Engelsburg)
  • Palazzo Barberini/Palazzo Corsini
  • Galleria Spada
  • Musikinstrumentenmuseum

Nur wenn du die Reservierungen rechtzeitig vornimmst, kannst du diese Attraktionen mit dem Roma Pass besuchen. Insbesondere für das Kolosseum wird empfohlen, die Reservierung in der Hauptsaison mindestens 10 Tage im Voraus vorzunehmen.

Rom Kolosseum Deinen Wunschtermin für das Kolosseum kannst du leicht im Internet reservieren, wenn du Inhaber eines Roma Passes bist. Unter diesem Link ist die Reservierung gegen eine Gebühr von 2 Euro möglich (wähle „Entrance Reservation for Roma Pass Holders“). In Rom gehst du mit dem Roma Pass und deiner Reservierung zum Gate „Valadier“ am Kolosseum. Dort gibt es einen separaten Eingang für Inhaber des Roma Passes.

Einige andere Attraktionen kannst du nur per E-Mail oder telefonisch reservieren. Über den aktuellen Stand der Reservierungsanforderungen informierst du dich am besten in den FAQ auf Romapass.it. Dort findest du ausführliche Infos.

Tipp: Möchtest du den Reservierungsmarathon vermeiden, empfehlen wir die Rom Tourist Card oder den Rom Turbopass. Bei diesen beiden Pässen werden Reservierungen – zumindest für die Top-Attraktionen – schon beim Kauf des Passes vorgenommen.

Wie lange gilt der Roma Pass?

Ab Kauf hast du sechs Monate Zeit, die Karte in Rom abzuholen. Anschließend kannst du sie aktivieren, wann immer du möchtest. Der Roma Pass wird aktiviert, wenn du ihn zum ersten Mal in einem Verkehrsmittel nutzt oder bei einem Museum einsetzt.

Der Roma Pass ist ab der erstmaligen Nutzung 48 Stunden bzw. 72 Stunden gültig. In dieser Zeit kannst du unbegrenzt oft mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und so viele Museen besuchen, wie du möchtest. Die ersten ein bzw. zwei Museen sind kostenlos, für alle weiteren erhältst du einen Rabatt.

Wie viel spare ich mit dem Pass?

Der Roma Pass ist der einzige Rom City Pass, mit dem du nennenswert Geld sparen kannst. Das möchten wir am Beispiel des 72-Stunden-Passes für 53 Euro verdeutlichen. Mit diesem Pass könntest du zum Beispiel die folgenden Angebote wahrnehmen:

  • Kolosseum, Forum Romanum, Palatin: 16 €
  • Kapitolinische Museen: 11,50 €
  • Galleria Borghese: 6,50 € statt 13 €
  • Engelsburg 6 € statt 12 €
  • 72 Stunden ÖPNV: 18 €

Einzeln gekauft würden diese Leistungen zusammen 70,50 Euro kosten. Mit dem Roma Pass würdest du folglich 17,50 Euro sparen. Das ist eine ordentliche Ersparnis! Da du bei allen Attraktionen einen Termin reservieren kannst (oder musst), ist es auch zeitlich zu schaffen, da du Wartezeiten vermeidest. Zusätzlich kannst du weitere Attraktionen besuchen und erhältst mit deinem Roma Pass teils attraktive Vergünstigungen.

Fazit: Wenn du dir die Attraktionen mit dem größten Einsparpotential heraussuchst, sparst du mit dem Roma Pass viel Geld.

Wann lohnt er sich nicht?

Manche der im Roma Pass enthaltenen Museen sind zu günstig – sie kosten ab 5 Euro Eintritt – als dass es sich lohnen würde, dafür den Roma Pass einzusetzen. Der Pass lohnt sich mehr für die teureren Attraktionen bzw. für solche, die mit dem Roma Pass deutliche Vergünstigungen versprechen.

Montags bleiben viele Museen und archäologische Stätten geschlossen. Der Roma Pass lohnt sich weniger, wenn du ihn an einem Montag benutzen möchtest. Zumindest musst du dann noch genauer planen, was du wann sehen möchtest und auf die Öffnungszeiten achten.

Engelsburg in Rom

Mit dem Roma Pass kommst du auch in die Engelsburg.

Für Kinder dürfte sich der Roma Pass nicht lohnen, denn Kinder unter 10 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen mit Roma Pass kostenlos im öffentlichen Nahverkehr und für Kinder unter 10 Jahren sind auch staatliche Museen kostenfrei.

Auch ältere Kinder und Jugendliche erhalten in Rom oftmals kostenfreien oder deutlich reduzierten Eintritt in die Sehenswürdigkeiten. Ins Kolosseum gelangen Kinder bis 17 Jahren kostenlos. Die reduzierten Preise gelten oftmals sogar für junge Erwachsene bis 25 Jahre. Daher solltest du vorher prüfen, wie viel der Eintritt in den von dir gewählten Attraktionen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene kostet.

Für Kinder ab 10 Jahren eignet sich eine eigene Fahrkarte für 48 oder 72 Stunden, die du an jedem Fahrkartenautomaten in Rom erwerben kannst.

Wo gibt’s den Roma Pass?

Du kannst den Roma Pass in den teilnehmenden Museen, bei Touristeninformationen und den Fahrkartenschaltern in der Metro kaufen. Allerdings solltest du den Pass lieber online kaufen, denn nur so bleibt dir vor deiner Reise genug Zeit, die wichtigen Reservierungen vorzunehmen (siehe oben).

Den Pass gibt es sowohl auf der offiziellen Website Romapass.it (nur auf englisch und italienisch verfügbar) als auch bei Ticket-Agenturen wie Get Your Guide. Dort kostet er einen Euro mehr, dafür erhältst du ihn auf einer deutschsprachigen Website mit deutschsprachigem Kundenservice.

Egal, wo du den Roma Pass im Internet kaufst, erhältst du nach der Bestellung einen Voucher, den du ausdruckst und nach Rom mitnimmst, um ihn dort in den echten Roma Pass einzutauschen. Beim Online-Kauf gibst du ein Datum an, ab dem du den Pass abholen möchtest. Du musst dich nicht an das Datum halten, es dürfen aber maximal sechs Monate vergehen, bis du den Pass abholst. Zwischen Online-Kauf und Abholung müssen mindestens 24 Stunden liegen.

In Rom kannst du den Pass bei mehreren Tourist INFOPOINTS abholen:

  • Ciampino Airport
  • Fiumicino Airport
  • Fori Imperiali
  • Castel S. Angelo
  • Minghetti
  • Stazione Termini

Die Abholorte stehen auch in der Bestellbestätigung. Bringe zur Abholung bitte deinen Personalausweis mit. Wenn du den Pass ausgehändigt bekommst, befindet er sich in einer Hülle, auf der Name und Tag der Aktivierung eingetragen werden müssen. Anschließend kannst du deinen Roma Pass verwenden.

Solltest du weitere Fragen haben, schaue bitte in die FAQ auf der offiziellen Website. Auch wenn du den Roma Pass bei Tiqets kaufst, erhältst du in den offiziellen FAQ die besseren Informationen.

Das gefällt uns gut

Wenn du die Attraktionen klug auswählst, sparst du mit dem Roma Pass viel Geld.

Öffentliche Verkehrsmittel können unbegrenzt kostenfrei genutzt werden.

Die Rabatte auf Museen sind teilweise sehr attraktiv.

Für zwei wichtige Attraktionen erhältst du mit dem Roma Pass bevorzugten Einlass.

Das gefällt uns nicht

Das Kolosseum muss vorab reserviert werden. Dabei fällt eine Buchungsgebühr von 2 Euro pro Ticket an und die Reservierung sollte möglichst zeitig erfolgen.

Der Vatikan und seine Museen sind im Roma Pass nicht enthalten.

Der Pass kann zwar online gekauft, muss aber trotzdem in Rom abgeholt werden. Das ist vergleichsweise umständlich.

FAQ zum Roma Pass

Nein, jede Attraktion kann mit dem Roma Pass nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet.

Nachdem du den Roma Pass online gekauft hast, kannst du den Voucher innerhalb von 6 Monaten in Rom gegen das echte Ticket eintauschen.

Aktiviert wird die Karte erst, wenn du sie das erste Mal bei einer Attraktion oder im öffentlichen Nahverkehr einsetzt. Zu diesem Zeitpunkt musst du das Datum selbst auf der Karte eintragen. Anschließend gilt die Karte noch 48 oder 72 Stunden – je nachdem, welche Variante du gekauft hast.

Grundsätzlich ja. Allerdings solltest du beachten, dass viele Museen in Rom montags geschlossen bleiben. Du musst deine Museumsbesuche deshalb für Dienstag bis Sonntag einplanen bzw. darauf achten, ob deine gewünschten Attraktionen an dem Tag geöffnet sind.

Außerdem sind die Kontingente für Kolosseum, Galleria Borghese und andere Attraktionen limitiert. Deshalb musst du vor deinem Besuch ein Ticket reservieren. Das solltest du so früh wie möglich tun, denn in der Hochsaison sind diese Attraktionen teilweise über Wochen im Voraus ausgebucht.

Es gibt keinen vergünstigten Roma Pass für Kinder. Der reguläre Pass dürfte sich für Kinder und Jugendliche in der Regel nicht lohnen, denn Kinder unter 10 Jahren fahren im Beisein eines Roma-Pass-Inhabers im Nahverkehr kostenlos und auch staatliche Museen können sie kostenfrei besuchen.

Auch für ältere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gibt es oftmals deutlich reduzierte Tickets.

Bei Fragen zum Roma Pass kannst du zunächst die offiziellen FAQ lesen (nur auf englisch). Wird deine Frage dort nicht beantwortet, wende dich bitte per E-Mail an info@romapass.it oder telefonisch an +39 060608 (täglich 9 bis 19 Uhr).

Der Roma Pass gilt für den öffentlichen Nahverkehr innerhalb Roms. Das schließt die Metro, Tram und Busse der Transportgesellschaft ATAC ein.

Leider nein. Einen einmal gekauften Roma Pass kannst du auf der offiziellen Website nicht stornieren.

Nur wenn du einen Voucher bei Tiqets.de erwirbst, kannst du den Kauf bis zum Vorabend deiner Reise stornieren (diese Option kostet allerdings einen Aufpreis).

Alternativen zum Roma Pass

Omnia CardRome & Vatican Omnia Card: Die Omnia Card besteht aus zwei Teilen: dem Roma Pass sowie drei weiteren Leistungen: Hop-on/Hop-off-Bus, Besuch im Vatikan und bevorzugter Einlass in den Petersdom. Damit eignet sich diese Karte perfekt für Besucher, denen der Roma Pass allein noch nicht weit genug geht. Sie ist allerdings deutlich teurer als der Roma Pass.

Turbopass Rom: Eine Alternative zum Roma Pass ist der Turbopass für Rom. Dieser Citypass enthält kostenfreien Zugang zu weit mehr Attraktionen als der Roma Pass. Auch in den Vatikan kommst du mit dem Turbopass hinein und du kannst die Hop-on/Hop-off-Busse nutzen. Allerdings ist der Turbopass Rom teurer als der Roma Pass. Mit ihm lässt sich nicht viel Geld sparen, aber er ist vergleichsweise bequem.

Rome Tourist Card: Eine weitere Alternative ist die Rome Tourist Card. Diese Karte enthält nur fünf kostenfreie Angebote, die allerdings für die meisten Reisenden attraktiv sind: Bevorzugter Eintritt ins Kolosseum und in die Vatikanischen Museen sowie eine Führung durch denPetersdom. Darüber hinaus erhältst du zwei Audioguides, die dich durch ganz Rom und das Pantheon führen sowie 10% Rabatt auf andere Rom-Tickets. Aber auch dieser Pass ist teurer als der Roma Pass.

Co City Rome Pass: Der Go City Rome Pass ist der Premium-Pass unter den Citypässen für die italienische Hauptstadt. Er ist teurer als andere Pässe, dafür genießt du in vielen Attraktionen allerdings Premium-Leistungen, wie Audioguides, bevorzugten Einlass oder eine geführte Tour. Auch die Stadtrundgänge, der Hop-on/Hop-off-Bus und das italienische Menü sind sehr attraktiv.

Einzeltickets: Wenn dir keiner der Rom Citypässe zusagt, kannst du für die wichtigsten Attraktionen auch einzelne Tickets kaufen. Wir empfehlen, dies schon mehrere Wochen vor deiner Reise online zu tun, da einige Sehenswürdigkeiten über Wochen im Voraus ausgebucht sind: