Rom Tourist Card

Zuletzt aktualisiert: 06/2022

Was ist die Rom Tourist Card?

Die Rome Tourist Card von Tiqets.de ist der kleinste Citypass für die italienische Hauptstadt. Die Karte enthält nur wenige Leistungen, die allerdings für die meisten Rom-Besucher attraktiv sein dürften:

  1. Kolosseum, Forum Romanum und Palatin ohne Anstehen inkl. Kolosseum-Videoguide
  2. Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle mit bevorzugtem Einlass
  3. Führung im Petersdom mit schnellem Einlass
  4. Audioguide für ganz Rom
  5. Pantheon mit Audioguide

Zusätzlich erhältst du mit der Rome Tourist Card 10% Rabatt auf zahlreiche Attraktionen und Stadtrundgänge, die auf der Tiqets-Website verkauft werden.

Die Karte ist kein klassischer City Pass. Es handelt sich vielmehr um fünf einzelne Tickets, die du in einer Bestellung kaufst, sowie einen Rabattgutschein. Dadurch ist die Tourist Card im Gegensatz zu anderen Citypässen nicht zeitlich begrenzt. Du nutzt jedes Ticket dann, wann du es möchtest, und sicherst dir sofort deine Wunschtermine für Kolosseum, Vatikan und Petersdom.

Nach dem Kauf erhältst du alle Tickets per E-Mail zugesendet. Anschließend kannst du sie entweder ausdrucken oder mobil auf deinem Smartphone aufbewahren.

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. die Rome Tourist Card). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Wie viel kostet die Rom Card?

Das Preismodell für die Rome Tourist Card ist übersichtlich:

  • Erwachsene: 87,00 Euro
  • Kinder 7 bis 17 Jahre: 46,00 Euro
  • Kinder 0 bis 6 Jahre: 1,00 Euro

Achtung: Zurzeit ist das Produkt ein paar Euro teurer, weil vorübergehend der Kolosseum-Videoguide enthalten ist. Das Ticket inkl. Videoguide ist besser verfügbar, daher wurde es zeitweise in die Rome Tourist Card aufgenommen (Stand: 08.06.2022).

Welche Attraktionen sind enthalten?

Die Rom Touristenkarte enthält fünf kostenfreie Leistungen. In der folgenden Auflistung nennen wir auch die Preise der Attraktionen, wenn du einzelne Tickets kaufen würdest:

  1. Kolosseum, Forum Romanum & Palatin mit Zeitfenster: 18 Euro
  2. Vatikanische Museen mit Zeitfenster-Ticket: 21 Euro
  3. Geführte Tour im Petersdom: 27 Euro
  4. Rom-Audioguide: 9,50 Euro
  5. Pantheon-Audioguide: 5,50 Euro

Zusammengerechnet sind diese Leistungen 81,- Euro wert und damit etwas weniger, als du für die Rome Tourist Card bezahlst. Du erzielst also keine Ersparnis – so wirkt es zumindest. Denn für die oben genannten Preise kommst du nur dann in den Vatikan und ins Kolosseum, wenn du die Eintrittskarten auf den offiziellen Websites kaufst. Diese sind teilweise nicht auf deutsch verfügbar und die Kontingente sind schnell ausverkauft.

Auf den meisten Websites zahlst du für die Vatikanischen Museen um die 26 Euro und für das Kolosseum ab 24 Euro. In der Hauptsaison (ab April) sind Tickets für die Top-Attraktionen – darunter die Vatikanischen Museen – Tage oder Wochen im Voraus ausverkauft. In diesem Fall gibt es nur noch Last-Minute-Tickets für bis zu 34 Euro. Ein solches ist in der Rom Tourist Card enthalten und vor diesem Hintergrund ist der Preis der Rom Tourist Card sehr attraktiv.

Zusätzlich zu den oben genannten Leistungen erhältst du beim Kauf dieses Citypasses einen 10% Rabattgutschein. Diesen kannst du für viele auf Tiqets.de verfügbaren Attraktionen und Rundgänge in Rom einsetzen. Ein Auszug der für den Rabatt verfügbaren Angebote:

Wenn du dich für eine dieser Attraktionen interessierst, kaufe zunächst die Rome Tourist Card und warte auf deinen 10% Rabattgutschein, bevor zu die zusätzlichen Tickets erwirbst.

Tipp: Die Rome Tourist Card gibt es auch ohne Kolosseum und ohne Pantheon-Audioguide. Das Ticket heißt bei Tiqets Vatikanstadt-Pass.

Weitere Hinweise zum besseren Verständnis

Wenn du die Rome Tourist Card kaufst, gibst du für das Kolosseum inkl. Forum Romanum und Palatin sowie für die Vatikanischen Museen inkl. Sixtinische Kapelle und den Peterdom jeweils einen Wunschtermin für deinen Besuch an. Anschließend erhältst du Zeitfenster-Tickets, die einen bevorzugten Einlass garantieren. Das ist ein großer Vorteil der Tourist Card, denn bei anderen Rom Citypässen musst du dich nach dem Kauf selbst um ein Zeitfenster-Ticket bemühen.

Die Kontingente für diese Attraktionen sind jedoch begrenzt. Daher kann es sein, dass du die Rom Tourist Card in der Hochsaison mindestens ein paar Tage im Voraus kaufen musst. Kümmere dich daher rechtzeitig um den Kauf. Im Bestellprozess kannst du jederzeit überprüfen, wie kurzfristig noch Termine frei sind.

Alternativ kann es sein, dass Tiqets.de ein anderes Kolosseum-Ticket in den Pass aufnimmt – z. B. in Kombination mit einem Videoguide –, wenn es dafür noch ein Kontingent gibt. In diesem Fall wird der Pass etwas teurer.

Rom Kolosseum

Das Kolosseum ist so beliebt, dass du rechtzeitig buchen solltest – ob mit City Pass oder Einzelticket.

Der Eintritt in den Petersdom ist grundsätzlich kostenfrei! Allerdings musst du mit mehreren Stunden Wartezeit rechnen, wenn du kein Ticket hast. Für Inhaber eines vorab gekauften Tickets gibt es einen separaten Eingang. Besuchst du den Petersdom im Rahmen einer Führung, gelangst du mit der Gruppe zum vereinbarten Termin hinein.

Die vierte Leistung der City Card ist ein Audioguide für ganz Rom. Um diesen zu nutzen, lädst du die POPGuideApp herunter. Diese enthält Bilder, Beschreibungen und Audiokommentare für 130+ Sehenswürdigkeiten in Rom. Die App schlägt sogar beliebte Routen vor, auf denen du die Stadt in deinem eigenen Tempo erkunden kannst. Bitte bringe deine eigenen Kopfhörer mit.

Mit der gleichen App kannst du auch den Audioguide für das Pantheon nutzen. Der Eintritt ist kostenfrei. Der Audio-Kommentar beschreibt die Geschichte des Pantheons und lässt dich verstehen, was du vor dir siehst.

Wie lange ist die Karte gültig?

Im Gegensatz zu anderen Rom Citypässen hat die Tourist Card keine feste Laufzeit. Schließlich handelt es sich um drei einzelne Tickets, die zusammen gekauft werden. Jede Leistung nimmst du dann in Anspruch, wann du es möchtest. Beim Kauf gibst du den Tag deiner Ankunft in Rom sowie deine Wunschtermine für die Attraktionen an. Die Audioguides kannst du jederzeit nach dem Kauf nutzen.

Lohnt sich die Rom Card?

Kommt es in erster Linie darauf an, für deine Eintrittskarten möglichst wenig Geld auszugeben, empfehlen wir, dass du rechtzeitig Einzeltickets auf den offiziellen Websites der Vatikanischen Museen und des Kolosseums kaufst. „Rechtzeitig“ kann von Frühjahr bis Herbst auch mehrere Wochen im Voraus bedeuten. Den Petersdom kannst du sogar kostenfrei besuchen, musst aber Wartezeiten in Kauf nehmen.

Die Rome Tourist Card von Tiqets.de lohnt sich vor allem dann, wenn du deine Tickets günstig und bequem kaufen möchtest. In einem einzigen Bestellprozess erhältst du auf einer deutschsprachigen Website fünf attraktive Leistungen und kannst sofort deine Wunschtermine für Kolosseum, Vatikan und Petersdom vereinbaren. Dafür zahlst du weniger, als wenn du Einzeltickets bei Tiqets.de, Get Your Guide oder anderen Websites erwirbst.

Mit dem Kauf der Tourist Card erhältst du zudem einen 10% Rabattgutschein, den du für alle Rom-Angebote auf Tiqets.de einsetzen kannst. So kannst du deine Ersparnis erhöhen.

Wann lohnt sie sich nicht?

Die Rome Tourist Card kann sich nur lohnen, wenn du alle kostenfreien Leistungen in Anspruch nimmst. Sobald du eine der Leistungen auslässt, kann sich die Rome Tourist Card für dich nicht rechnen. In diesem Fall solltest du lieber einzelne Tickets für die Angebote kaufen, die dich interessieren:

Solltest du keine Verwendung für den 10% Rabattgutschein haben, lohnt sich die Rome Tourist Card zumindest weniger.

Für EU-Bürger zwischen 18 und 25 Jahre lohnt sich dieser Rome City Pass nicht, denn sie profitieren beim Besuch des Kolosseums von erheblichen Vergünstigungen, müssten für den Digital Pass aber den vollen Preis zahlen. EU-Bürger unter 26 Jahre sollten daher lieber Einzeltickets kaufen.

Wo gibt’s die Rom Card?

Die Rome Tourist Card gibt es exklusiv auf der Tiqets-Website. Dort erhältst du nach dem Kauf für alle kostenfrei enthaltenen Leistungen jeweils ein Ticket per E-Mail zugesendet (insgesamt vier Tickets). Darüber hinaus erhältst du mit dem Kauf einen 10% Rabattgutschein.

Das gefällt uns gut

Die Rome Tourist Card konzentriert sich auf wesentliche Attraktionen in Rom und lässt viele weniger interessante Angebote weg.

Die Tickets können bequem aufs Smartphone geladen werden.

Der Citypass hat keine feste Laufzeit. Du kannst jede Leistung dann in Anspruch nehmen, wann du sie brauchst. Die Terminvereinbarung erfolgt bequem beim Kauf des Passes.

Es ist der einzige Rom Pass, der auch relativ kurzfristig Verfügbarkeit für Kolosseum und Vatikan sicherstellen kann.

Das gefällt uns nicht

Es handelt sich um keinen richtigen City Pass, sondern um drei einzelne Tickets und zwei Audioguides.

Die Ersparnis mit der Rome Tourist Card ist ziemlich gering.

Die Karte ist nur erhältlich, wenn noch freie Termine für Kolosseum und Vatikan verfügbar sind. In der Hochsaison kann es vorkommen, dass eine oder mehrere Attraktionen nicht mehr verfügbar sind.

FAQ zur Rom Card

Nein, jede Attraktion kann mit der Rome Tourist Card nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet. Den Audioguide kannst du so lange nutzen, wie du möchtest.

Die Rome Tourist Card hat keine Laufzeit. Für den Besuch des Kolosseums, der Vatikanischen Museen und des Petersdoms vereinbarst du beim Kauf jeweils einen Termin.

Für das Kolosseum, die Vatikanischen Museen und den Petersdom kannst du nach dem Kauf deiner Rome Card gewünschte Tage und Uhrzeiten angeben. Vorbehaltlich der Verfügbarkeit werden für diese Termine Tickets für dich reserviert.

Für Kinder und Jugendliche gilt ein deutlich reduzierter Preis für die Rome Tourist Card. Personen unter 18 Jahren zahlen im Kolosseum keinen Eintritt und in den Vatikanischen Museen einen deutlich reduzierten Eintrittspreis. Daher zahlen Kinder und Jugendliche du mit der Rome Tourist Card hauptsächlich für die Audioguides und die Führung im Petersdom.

Solltest du unterwegs Probleme mit deinem City Pass haben, wende dich bitte an den Tiqets-Kundenservice (customerservice@tiqets.com).

Nein, dieser Pass ist leider nicht erstattungsfähig. Du solltest ihn folglich erst kaufen, wenn deine Reisedaten feststehen.

Nachdem du den City Pass gekauft hast, erhältst du per E-Mail einen Rabattcode im Wert von 10%. Diesen Code kannst du für unzählige Attraktionen einsetzen – darunter so wichtige Sehenswürdigkeiten wie die Engelsburg oder die Galleria Borghese.

Ja, wenn ihr in einer kleinen Gruppe reist, solltet ihr eure Citypässe in einer gemeinsamen Bestellung kaufen, denn nur so kann gewährleistet werden, dass die zeitgebundenen Tickets für alle Gruppenmitglieder verfügbar sind.

Alternativen zur Tourist Card

Tipp: Die Rome Tourist Card gibt es auch ohne Kolosseum. Das Ticket heißt bei Tiqets Vatikanstadt-Pass.

Turbopass Rom: Eine Alternative zur Rome Tourist Card ist der Turbopass Rom – der umfassendste Citypass für die italienische Hauptstadt. Mit dem Turbopass gelangst du ins Kolosseum, in den Vatikan und kannst den Hop-on/Hop-off-Bus nutzen. Darüber hinaus enthält der Pass weitere Museen und Attraktionen. Viel Geld wirst du auch mit dem Turbopass nicht sparen, aber mit nur einer Buchung kannst du die wichtigsten Attraktionen Roms besuchen.

Roma Pass: Der offizielle Citypass der Stadt Rom ist eine weitere Alternative. Der Roma Pass ist der einzige Pass, mit dem du sehr wahrscheinlich Geld sparen wirst. Mit ihm kannst du den öffentlichen Nahverkehr nutzen und bis zu zwei Attraktionen kostenfrei besuchen. Darüber hinaus profitierst du von attraktiven Rabatten auf die besten Museen Roms.

Omnia CardRome & Vatican Omnia Card: Die Omnia Card besteht aus zwei Teilen: dem Roma Pass sowie drei weiteren Leistungen: Hop-on/Hop-off-Bus, Besuch im Vatikan und bevorzugter Einlass in den Petersdom. Damit eignet sich diese Karte perfekt für Besucher, denen der Roma Pass allein noch nicht weit genug geht. Sie ist allerdings deutlich teurer als der Roma Pass.

Go City Rome Pass: Der Go City Rome Pass ist der Premium-Pass unter den Citypässen für die italienische Hauptstadt. Er ist teurer als andere Pässe, dafür genießt du in vielen Attraktionen allerdings Premium-Leistungen, wie Audioguides, bevorzugten Einlass oder eine geführte Tour. Auch die Stadtrundgänge, der Hop-on/Hop-off-Bus und das italienische Menü sind sehr attraktiv.

Sollte kein Rom Citypass für dich infrage kommen, kannst du einzelne Tickets für jene Sehenswürdigkeiten buchen, die du besuchen möchtest. Wenn möglich, solltest du dies bereits mehrere Wochen vor deiner Reise tun, denn die Top-Attraktionen sind in der Hochsaison lange im Voraus ausgebucht: