Sydney

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. einen Sydney City Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Sydney City Pass Vergleich

Hinweis

Das Big Bus Deluxe Plus Ticket ist zurzeit nicht erhältlich. Die anderen Sydney Pässe sind verfügbar, allerdings bleiben manche teilnehmenden Attraktionen geschlossen.

Was ist ein Sydney City Pass?

Sydney Citypässe sind Sightseeing-Tickets, mit denen du viele Attraktionen der australischen Küstenstadt kostenfrei besuchen kannst. Zum Leistungsumfang vieler Pässe zählen Hop-on-Hop-off-Busse, Bootsfahren, Stadtrundgänge, geführte Touren und viele Top-Attraktionen wie das berühmte Opernhaus oder das Sydney Tower Eye.

Je nachdem, wie viele Attraktionen du mit einem Sydney City Pass besuchen kannst und wie viel Zeit dir dafür gewährt wird, ist der Pass günstiger oder teurer. Der billigste Sydney Pass kostet $99, damit kannst du aber nur drei Sehenswürdigkeiten besuchen. Der teuerste Pass hingegen kostet $345 – dieser enthält einen deutlich größeren Leistungsumfang. Innerhalb dieser Preisspanne gibt es viele Stufen.

Je nach Städtepass hast du unterschiedlich viel Zeit, die enthaltenen Leistungen in Anspruch zu nehmen. Mal sind es nur zwei, mal drei oder auch sieben Tage und mit anderen Pässen hast du 30 Tage oder sogar drei Monate Zeit, die Attraktionen zu besuchen. Mit den länger gültigen Pässen kannst du allerdings nur wenige Angebote wahrnehmen.

Alle Sydney Citypässe sind im Internet auf den offiziellen Websites der herausgebenden Unternehmen erhältlich. Manche Pässe gibt es auch im deutschsprachigen Shop von Get Your Guide. Es handelt sich um mobile Pässe, die du unmittelbar nach dem Kauf aufs Handy herunterladen oder ausdrucken kannst. Demzufolge kannst du diese Pässe auch kaufen, wenn du schon in Sydney bist und sofort loslegen möchtest. Nur die iVenture Card kannst du auch als physische Karte in Sydney abholen.

Wann lohnt sich ein Citypass?

  • Wenn du zum ersten Mal in Sydney bist

    Die Sydney Pässe eignen sich vor allem für Reisende, die zum ersten Mal in Sydney sind, denn die Pässe decken vor allem die wichtigsten Attraktionen und Erlebnisse ab, die man bei seinem ersten Besuch entdecken möchte. Dazu gehören u. a. eine Führung durch die Oper, die Zoos, Bootsfahrten, der Hop-on-Hop-off-Bus und Stadtrundgänge. Diese zählen überwiegend zu den teuersten Angeboten in Sydney, sodass sich ein Städtepass schnell bezahlt macht.

  • Wenn du in kurzer Zeit viel sehen möchtest

    Die zwei wichtigsten Sydney Pässe lohnen sich umso mehr, je mehr Attraktionen du in kurzer Zeit besichtigen möchtest. Das gilt vor allem für den Unlimited Attractions Pass von iVenture, mit dem du so viele Angebote wahrnehmen kannst, wie du in der limitierten Zeit schaffst. Aber auch die anderen Pässe sind lohnender, wenn dich möglichst viele Attraktionen interessieren.

  • Wenn du viel Zeit in Sydney verbringst

    Je mehr Zeit du in Sydney verbringst, desto eher solltest du über einen Sydney City Pass nachdenken, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis der Pässe ist besser, je mehr Attraktionen du besichtigen möchtest. Wenn du bis zu sieben Tage Zeit mitbringst, lohnt sich ein Pass auch, ohne dass deine Reise in Stress ausartet.

  • Wenn du mit Hop-on-Hop-off-Bussen fährst

    Die drei wichtigsten Sydney Städtepässe decken die Hop-on-Hop-off-Busse ab, mit denen du die Stadt in deiner eigenen Geschwindigkeit entdecken kannst, ohne dich um öffentliche Verkehrsmittel kümmern zu müssen. Die Busse bringen dich zu den meisten Attraktionen. Steige so oft in die Busse ein und wieder aus, wie du möchtest. Da Hop-on-Hop-off-Busse in Sydney eine kostspielige Angelegenheit sind, lohnt es sich, einen City Pass einzusetzen.

  • Wenn du weißt, was du willst

    In jeder Stadt gilt: Wenn du bereits weißt, welche Sehenswürdigkeiten du unbedingt besichtigen willst, lohnt sich ein City Pass am meisten, denn so kannst du schon vor der Reise deine Ersparnis ausrechnen. Vielleicht stellst du auch fest, dass sich für dein Sightseeing-Programm kein Sydney Pass lohnt – auch das wäre eine wichtige Erkenntnis.

  • Wenn du es gern bequem magst

    Nicht jeder Käufer eines Städtepasses möchte unbedingt eine Ersparnis erzielen – manchmal ist das nur ein schöner Nebeneffekt. Für diese Touristen steht ein anderer Aspekt im Vordergrund: Ein Sydney City Pass ist bequem! Du kannst ihn im Internet kaufen, aufs Handy herunterladen oder ausdrucken und musst dich vor Ort um keinerlei Tickets kümmern. Die enthaltenen Busse und Boote ersetzen zudem den öffentlichen Nahverkehr. Auch das ist vor allem einfach.

Die wichtigsten Sydney Citypässe

Im folgenden Abschnitt werden die drei wichtigsten Citypässe für Sydney kurz vorgestellt.

Bitte das jeweilige Icon anklicken.

Die Leistungen des Sydney Explorer Passes

Die Leistungen der Sydney iVenture Card

  • Die Karte ist in drei Varianten verfügbar
  • Flexi Pass: 3, 5 oder 7 aus 41 Attraktionen
  • Unlimited Pass: bis zu 38 Attraktionen in 3 oder 7 Tagen
  • Mobiler Pass oder Abholung in Sydney
  • Detaillierte Informationen zur iVenture Card

Die Leistungen des Big Bus Passes

Sydney City Pass Vergleich (Tabelle)

Falls die Tabelle verschoben dargestellt wird, versuche die Seite neu zu laden.

Letzte Aktualisierung: 08/2020

*Merlin-Attraktionen = Madame Tussauds, Tower Eye, WILD LIFE Zoo, SEA LIFE Aquarium

Wichtige Unterschiede zwischen den Citypässen

Die Tabelle kann nur begrenzt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der drei wichtigen Sydney Pässe herausstellen. In diesem Abschnitt möchten wir auf die wichtigsten Unterschiede hinweisen:

Zeitbasiert vs. attraktionsbasiert: Der größte Unterschied zwischen den Sydney Pässen ist die Funktionsweise. Der Syndey Explorer Pass ist ein attraktionsbasierter Pass. Das heißt, mit ihm kannst du 3, 4, 5 oder 7 aus 24 Attraktionen besuchen und hast dafür 60 Tage Zeit.

Die iVenture Card funktioniert ebenfalls (teilweise) attraktionsbasiert. Mit der Flexi-Variante sind es 3, 5 oder 7 aus 41 Attraktionen in drei Monaten! Zeit ist hier also jeweils kein limitierender Faktor.

Die Unlimited-Variante der iVenture Card ist hingegen ein zeitbasierter Pass. Mit diesem Pass kannst du alle enthaltenen Attraktionen (38) besuchen. Allerdings ist die Zeit ein limitierender Faktor, denn du hast nur drei oder sieben Tage. Damit dieser Pass sich lohnt, musst du viel Sightseeing in kurzer Zeit schaffen.

Der Big Bus Pass ist weder das eine noch das andere. Zwar hast du auch hier nur eine begrenzte Zeit, aber jede Leistung hat eine andere Gültigkeit: Mit den Bussen kannst du 48 Stunden lang fahren, mit den Booten nur einen Tag. Die Merlin-Attraktionen kannst du innerhalb von sieben Tagen besuchen.

 Hop-on-Hop-Off-Bus: Mit zwei von drei Sydney Citypässen kannst du die Hop-on-Hop-off-Busse der Firma Big Bus nutzen. Bei den attraktionsbasierten Pässen gelten sie als eine der Wahl-Attraktionen. Mit dem Explorer Pass kannst du die Busse nur einen Tag nutzen. Mit dem Big Bus Ticket ist die Fahrt für 48 Stunden immer im Ticketpreis eingeschlossen.

Vor- und Nachteile der Sydney Citypässe

Vorteile des Sydney Explorer Passes

 Der Pass enthält eine attraktive Auswahl an Attraktionen, bei denen nichts Wichtiges fehlt.

Eine Gültigkeit von 60 Tagen lässt jedem Reisenden genug Zeit.

Wer vor allem teure Attraktionen besucht, kann mit dem Pass Geld sparen.

Der mobile Pass steht sofort nach dem Kauf zum Download zur Verfügung.

Nachteile des Sydney Explorer Passes

 Der Explorer Pass lohnt sich für einige der enthaltenen Attraktionen nicht, da die Einzeltickets günstiger sind als der Pass.

 Eine Zeitersparnis gibt es mit dem Pass kaum, da es nur bei wenigen Attraktionen einen bevorzugten Einlass gibt.

Für einige Touren und Erlebnisse ist eine Reservierung notwendig.

Vorteile der Sydney iVenture Card

 Die Auswahl an Attraktionen ist größer als bei jedem anderen Sydney Pass.

Wenn du dich für die teuersten Attraktionen interessierst, kannst du mit jeder Variante der iVenture Card Geld sparen.

Die iVenture Card ist in 2 Varianten verfügbar. So eignet sie sich für mehrere Zielgruppen.

Der Pass kann entweder in Sydney abgeholt oder bequem auf dem Handy genutzt werden.

Nachteile der Sydney iVenture Card

 Viele der abgedeckten Attraktionen sind zu günstig, als dass es sich lohnen würde, die iVenture Card dafür einzusetzen.

Nicht jede Attraktion kannst du mit der iVenture Card kostenfrei besuchen. Teilweise ist eine Zuzahlung notwendig.

Für viele Touren und Ausflüge musst du eine telefonische Reservierung vornehmen. Du kannst nicht einfach spontan dort auftauchen.

Vorteile des Big Bus Tickets

 Mit diesem Pass hast du 48 h lang freie Fahrt in den Hop-on-Hop-off-Bussen der Stadt.

Wenn du fast alle Leistungen in Anspruch nimmst, ist mit dem Pass eine Ersparnis von mehr als $20 möglich.

Du hast 7 Tage Zeit, um die Merlin-Attraktionen zu besuchen.

Der mobile Pass ist sofort nach dem Kauf auf dem Handy verfügbar.

Nachteile des Big Bus Tickets

 Der Big Bus Pass enthält nur wenige Attraktionen. Andere Pässe bieten eine deutlich größere Auswahl.

Der Pass lohnt sich nur, wenn du fast alle enthaltenen Leistungen in Anspruch nimmst.

Welcher Citypass ist der Beste?

Wir empfehlen den Sydney Explorer Pass. Mit diesem Pass kannst du zwischen drei und sieben Attraktionen besuchen. Wenn du schon vor dem Kauf weißt, welche Angebote du wahrnehmen möchtest, kannst du sofort deine Ersparnis ausrechnen. Aber auch die anderen Sydney Citypässe haben ihre Berechtigung. Jeder Pass kann sich in einer bestimmten Situation lohnen. Klicke auf die folgenden Sätze, wenn du dich angesprochen fühlst, um unsere Empfehlung zu lesen:

Wenn du nur wenige Attraktionen besichtigen möchtest, solltest du einen attraktionsbasierten Pass kaufen. Bei diesen wählst du schon vor dem Kauf aus, wie viele Angebote du wahrnehmen möchtest. Das gilt sowohl für den Sydney Explorer Pass als auch die Flexi-Variante der iVenture Card. Mit diesen kannst du zwischen drei und sieben Attraktionen besuchen.

Wer möglichst viele Attraktionen besuchen möchte, sollte sich für einen zeitbasierten Pass entscheiden. In Sydney gibt es nur einen: der Unlimited Attractions Pass von iVenture. Mit diesem kannst du innerhalb von drei oder sieben Tagen so viele Leistungen in Anspruch nehmen, wie du möchtest. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der 7-Tage-Variante ist allerdings deutlich besser als mit dem 3-Tage-Pass.

Mit allen Sydney Citypässen sparst du Geld im Vergleich zum Kauf einzelner Tickets. Allerdings ist die Ersparnis nicht so hoch wie in anderen Städten.

Je nachdem, welche Attraktionen du besuchst, sind Einsparungen zwischen $50 und $100 realistisch. Mit dem Big Bus Pass sparst du allerdings höchstens $23.

Wenn du vor allem an Museen interessiert bist, empfehlen wir den Sydney Museum Pass, mit dem du bis zu zehn Museen kostenfrei besuchen kannst. Mit dem Explorer Pass und der iVenture Card kannst du hingegen nur wenige Museen besuchen.

Fahrten im Hop-on-Hop-off-Bus für ein bis zwei Tage sind in zwei von drei vorgestellten Sydney Pässen enthalten. Wenn das für dich die wichtigste Attraktion ist, empfehlen wir das Big Bus Deluxe Plus Ticket, denn nur mit diesem kannst du die Busse 48 Stunden nutzen und Sydney auf zwei umfassenden Routen erkunden.

Der Sydney Explorer Pass enthält eine Walking Tour. Die iVenture Card ermöglicht bis zu vier Stadtrundgänge. Im Big Bus Ticket ist ein Rundgang durch „The Rocks“ kostenfrei enthalten.

Bei einem kurzen Aufenthalt in Sydney könntest du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Hop-on-Hop-off-Bus abfahren und nur ausgewählte Attraktionen besuchen. Dafür eignen sich das Big Bus Ticket, aber auch die attraktionsbasierten Pässe: der Sydney Explorer Pass sowie der Flexi Pass von iVenture. Mit diesem kannst du jeweils eine kleine Zahl an ausgewählten Sehenswürdigkeiten besuchen.

Für einen langen Aufenthalt in Sydney kommen grundsätzlich alle hier vorgestellten Sydney Pässe infrage, denn ob du wenige oder viele Attraktionen besuchen möchtest: du hast genug Zeit dafür.

Nur wenn du dich beim Sightseeing verausgaben und wirklich viel sehen möchtest, sticht der Unlimited Attractions Pass von iVenture heraus, denn mit diesem kannst du in sieben Tagen so viele der enthaltenen 41 Attraktionen besuchen, wie du möchtest. Je ausdauernder du bist, desto mehr lohnt sich der Pass.

Für eine Reise mit Kindern gibt es keinen City Pass, der besser geeignet wäre als die anderen. Wir empfehlen, jeweils die Leistungen daraufhin zu überprüfen, wie viele familientaugliche Attraktionen enthalten sind.

Wenn du Sydney zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf eigene Faust – ohne geführte Touren – erkunden möchtest und nur die wenigsten Sehenswürdigkeiten wirklich betreten willst, brauchst du keinen City Pass. Diese lohnen sich nur, wenn du viele kommerzielle Leistungen in Anspruch nehmen möchtest.

Häufige Fragen zu Citypässen

Nein, jede Attraktion kann mit einem Sydney City Pass nur einmal besucht werden. Lediglich mit den Hop-on-Hop-off-Bussen und -Booten kannst du im Rahmen der Gültigkeit (ein bis zwei Tage) so oft fahren, wie du möchtest.

Ja, mit dem Sydney Explorer Pass und mit der iVenture Card kannst du an einer geführten Tour im Opernhaus teilnehmen. Eine Reservierung ist dafür nicht notwendig.

Nein, keiner der Sydney Pässe enthält eine Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr. Du kannst lediglich die Hop-on-Hop-off-Busse und -Boote nutzen.

Alle Sydney Pässe sind im Internet auf den jeweiligen Websites der herausgebenden Unternehmen (Go City, iVenture und Big Bus) erhältlich. Dort kannst du sie sofort nach dem Kauf herunterladen und ausdrucken oder auf dem Handy speichern.

Du kannst manche Sydney Pässe auch in Sydney kaufen. Preiswerter sind sie dort allerdings nicht.

Ja, die drei wichtigsten Sydney Pässe gibt es für Kinder ab vier oder fünf Jahren zu einem reduzierten Preis. Jüngere Kinder benötigen keinen eigenen City Pass, allerdings können bei den teilnehmenden Attraktionen dennoch Eintrittspreise anfallen. Jugendliche ab 16 Jahren zahlen den regulären Preis für Erwachsene.

Eine kostenfreie Stornierung ist nur beim Sydney Explorer Pass vorgesehen. Auf der offiziellen Website gilt eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Innerhalb dieser Zeit kannst du den Kauf kostenfrei stornieren, sofern der Pass noch nicht aktiviert worden ist.

Kaufst du den Pass hingegen bei Get Your Guide, kannst du bis zu 24 Stunden vor Reiseantritt vom Kauf zurücktreten. Das gleiche gilt, wenn du die iVenture Card bei Get Your Guide kaufst.

Alternativen zu den Sydney Citypässen

Die Sydney Pässe lohnen sich für dich nicht? In diesem Fall solltest du einen Blick auf ein paar kleinere Pässe und Kombitickets werfen:

Solltest du nur wenige Attraktionen besuchen wollen, wird sich ein Sydney City Pass für dich nicht lohnen und auch Kombitickets sind vermutlich mehr, als du brauchst. Für dich gibt es online auch einzelne Tickets für zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Touren und Ausflüge. Eine kleine Auswahl beliebter Angebote: