Venedig City Pass (Turbopass)

Was ist der Turbopass Venedig?

Der Venedig City Pass von der Firma Turbopass ist ein umfassender Sightseeing-Pass, mit dem du zahlreiche Attraktionen in der Lagunenstadt kostenfrei besichtigen kannst. Darunter so beliebte Sehenswürdigkeiten wie den Dogenpalast. Aber auch eine Kanalfahrt bzw. eine Gondel-Tour sind im Leistungsumfang enthalten sowie ein Flughafen-Transfer und freier Eintritt in den meisten Kirchen.

Zusätzlich kannst du bei Bedarf Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr dazu kaufen. Dieser findet in Venedig größtenteils auf dem Wasser statt. Deshalb gelten die Tickets auch für Vaporettos – die Wasserbusse, die dich auf den Kanälen von einem Ort zum anderen bringen.

Es gibt den Pass in drei Varianten, die jeweils einen unterschiedlichen Leistungsumfang aufweisen:

  • Starter: wenige kostenfreie Attraktionen
  • Classic: viele kostenfreie Attraktionen
  • Complete: noch mehr kostenfreie Attraktionen

Alle Varianten des Turbopasses gelten 7 Tage ab erstmaliger Nutzung. Sie unterscheiden sich nur in der Anzahl der kostenfreien Attraktionen und im Preis. Wer also wenig Sightseeing machen möchte, ist mit dem Starter-Pass gut bedient. Wer Venedig ausgiebiger erkunden will und die Zeit dafür mitbringt, fährt mit dem Classic- oder Complete-Pass besser.

Der Venedig City Pass ist online im Turbopass-Shop erhältlich. Du erhältst den Pass unmittelbar nach dem Kauf per E-Mail. Die Bestandteile des Passes druckst du selbst aus und nimmst sie auf Papier mit nach Venedig. Dort löst du die einzelnen Voucher in kostenfreie Tickets ein.

Der Venedig City Pass auf einen Blick

  • Museen & Kirchen kostenfrei besuchen
  • Inkl. Kanalfahrt & Flughafen-Transfer
  • City Pass in drei Varianten verfügbar
  • 7 Tage gültig ab erster Nutzung
  • Optional: ÖPNV mit Bus und Boot
  • Digitaler Pass zum Ausdrucken

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. den Venedig City Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Wie viel kostet der Turbopass?

Die folgende Tabelle enthält eine Preisübersicht:

Zusätzlich kannst du optional eine Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr dazu kaufen. Je nach Gültigkeit wird dafür folgender Preis fällig:

  • 1 Tag (24 Stunden): 25 Euro
  • 2 Tage (48 Stunden): 35 Euro
  • 3 Tage (72 Stunden): 45 Euro
  • 7 Tage (168 Stunden): 65 Euro

Diese Preise enthalten bereits eine Servicegebühr in Höhe von 5 Euro, die von Turbopass auf den eigentlichen Kaufpreis aufgeschlagen wird. Vor Ort würdest du die gleichen Tickets also günstiger erhalten. So oder so ist der Nahverkehr in Venedig ziemlich teuer, da sich der meiste Verkehr auf dem Wasser abspielt. Dennoch kannst du mit den Tickets auch in Bussen und Straßenbahnen fahren.

Welche Attraktionen sind enthalten?

Der Turbopass besteht aus mehreren Bestandteilen, teilweise handelt es sich dabei um bestehende Pässe, die du auch einzeln kaufen könntest:

  • Markusplatz-Museumspass (4 Museen)
  • Venedig Museumspass (11 Museen inkl. der Markusplatz-Museen)
  • Chorus Pass (17 Kirchen)
  • Tickets für 8 zusätzliche Leistungen
  • Optional: Ticket für den Nahverkehr
Venedig City Pass

Der Venedig City Pass ist ein komplexes Produkt, das aus mehreren Teilen besteht – u. a. einem Museumspass.

Aber nicht alle Bestandteile sind in jedem Venedig Turbopass enthalten, denn diesen gibt es in drei Varianten, die jeweils einen unterschiedlichen Leistungsumfang aufweisen:

  • Starter: Markusplatz-Museen + 6 zusätzliche Leistungen
  • Classic: Markusplatz-Museen + Chorus Pass + 8 zusätzliche Leistungen
  • Complete: Venedig Museumspass + Chorus Pass + 8 zusätzliche Leistungen

Nur der Complete-Pass enthält alle verfügbaren Leistungen des Turbopasses. Starter und Classic sind abgespeckte Varianten. Ein Fahrschein für den öffentlichen Nahverkehr ist jeweils optional.

Den genauen Leistungsumfang der drei Turbopässe kannst du der folgenden Tabelle entnehmen. Mithilfe der Tabelle erkennst du auch, wie viel dich die Leistungen ohne Turbopass kosten würden – also, wenn du sie einzeln kaufst.

Letzte Aktualisierung: 09/2019

Venedig Citypassvergleich – Turbopass

Tipp: Auf der Turbopass-Website wird auch der Markusdom als inkludierte Leistung beworben. Der Eintritt in den Dom ist jedoch ohnehin kostenlos. Lediglich ein Ticket mit bevorzugtem Einlass kostet 3 Euro – doch das ist auch mit dem Turbopass nicht gratis.

Unsere Einschätzung zu den enthaltenen Attraktionen

Der Venedig City Pass von der Firma Turbopass enthält die meisten kostenpflichtigen Top-Attraktionen, die Venedig zu bieten hat. Daher wird sich mit dem City Pass kaum jemand darüber beschweren, zu wenige Sehenswürdigkeiten besichtigen zu können.

Dennoch bereitet der Venedig Turbopass auch einige Schwierigkeiten, denn der Pass ist eher unübersichtlich. Zum einen gibt es drei Varianten mit jeweils unterschiedlichem Leistungsumfang. Zum anderen besteht der Turbopass bei genauem Hinsehen aus mehreren anderen Pässen, ohne dass dies offen kommuniziert wird.

Die einzelnen Bestandteile des Citypasses müssen ausgedruckt und an verschiedenen Stellen gegen die echten Tickets eingetauscht werden. Das betrifft den Museumspass, den Chorus Pass und die Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr. Deshalb beklagen manche Kunden eine unübersichtliche Zettelwirtschaft, durch die man nur durchsteigt, wenn man sich auf die Reise gut vorbereitet.

Hinweise zum öffentlichen Nahverkehr

Der ÖPNV ist in Venedig vergleichsweise teuer, da viele Wege auf dem Wasser zurückgelegt werden. Für Fahrten mit den Vaporettos – den Wasserbussen – kann man ebenso eine Fahrkarte lösen wie für Busse oder Straßenbahnen. Es gibt sowohl Tickets für Einzelfahrten als auch Tageskarten.

Vaporetto auf dem Grand Canal

Ein „Vaporetto“ (Wasserbus) auf dem Grand Canal. Ein Ticket für diese Boote und andere öffentliche Verkehrsmittel ist beim Turbopass optional.

Kaufst du die Tageskarten vor Ort, fallen folgende Kaufpreise an:

  • 1 Tag: 20 Euro
  • 2 Tage: 30 Euro
  • 3 Tage: 40 Euro
  • 7 Tage: 60 Euro

Turbopass schlägt eine Gebühr von jeweils 5 Euro auf. Falls du die Tickets trotzdem online, aber etwas günstiger kaufen möchtest, empfehlen wir Get Your Guide. Dort kosten die 1-, 2- und 3-Tage-Tickets etwas weniger.

Egal, wo du die Fahrscheine für den ÖPNV kaufst, die Leistung ist immer die gleiche. Sie gelten ab ihrer Entwertung volle 24, 48, 72 oder 168 Stunden und können in Wasserbussen (Vaporetto), Stadtbussen und Straßenbahnen eingesetzt werden.

Informationen zu den Kanaltouren

Beim Starter-Pass ist eine Grand Canal Tour inklusive. Dabei handelt es sich um eine einstündige Bootsfahrt auf dem Grand Canal. Auf das kleine Boot passen in etwa zehn Personen. In der Hauptsaison wird empfohlen, die Kanalfahrt schon ein oder zwei Tage vorab zu reservieren, da sonst mit langen Wartezeiten zu rechnen ist. Von April bis September fahren die Boote täglich um 15:30, 16:30, 17:30 und 18:30 Uhr. In allen anderen Monaten fahren sie nur einmal am Tag um 15:30 Uhr.

Mit dem Classic- und Complete-Pass kannst du zwischen der Grand Canal Tour und einer Gondelfahrt wählen. In einer Gondel fahren bis zu sechs Personen. Für die Gondeln gibt es noch häufigere Abfahrtzeiten als für die Kanaltour.

Wie lange ist der City Pass gültig?

Beim Kauf gibst du den ersten Nutzungstag für deinen Venedig City Pass an. Ab diesem Tag ist der Pass noch sieben aufeinanderfolgende Kalendertage gültig. Falls du den Flughafentransfer nutzen möchtest, sollte der erste Nutzungstag der Tag deiner Ankunft am Flughafen Marco Polo sein.

Die einzelnen Bestandteile des Passes können übrigens auch deutlich länger als sieben Tage gültig sein. So gilt der Museumspass für die Markusplatz-Museen drei Monate. Der vollständige Museumspass für 11 Museen gilt sogar sechs Monate. Der Chorus Pass für die Kirchen gilt ein ganzes Jahr. Du musst diese Pässe nur innerhalb der sieben Tag mit deinem Turbopass abholen und kannst sie danach so lange nutzen, wie sie gültig sind.

Der Venedig Turbopass ist personengebunden. Er gilt nur für die Person, deren Name auf dem Pass eingetragen ist.

Wann lohnt sich der Turbopass?

Im Vergleich zu anderen Citypässen kannst du mit dem Venedig City Pass leider nicht viel Geld sparen. Jedenfalls nicht, wenn du berücksichtigst, dass der Turbopass aus einer Reihe kleinerer Pässe besteht, die für sich schon eine Ersparnis gegenüber einzeln gekauften Eintrittskarten versprechen.

Am meisten lohnen sich aus unserer Sicht die Starter- und Classic-Pässe. Das Preis-Leistungsverhältnis beider Varianten ist ähnlich. Wer wenig Sightseeing machen möchte oder nur wenig Zeit hat, dürfte sich eher für den Starter-Pass interessieren. Damit dieser sich lohnt, solltest du allerdings die meisten der enthaltenen Leistungen in Anspruch nehmen.

Venedig Citypass von Turbopass

Der Venedig Citypass kann sich lohnen, wenn du viel Sightseeing machen möchtest. Am ehesten lohnt sich die Classic-Variante.

Wer etwas mehr erleben will, fährt mit dem Classic-Pass vermutlich besser. Am Beispiel des Classic-Passes (109,90 Euro) möchten wir aufzeigen, was du dir alles ansehen könntest und wie viel Geld du dabei sparst.

Wenn du genug Zeit mitbringst – sagen wir drei bis vier Tage – könntest du mit dem Classic-City-Pass zum Beispiel die folgenden Angebote in Anspruch nehmen:

  • Flughafen-Transfer per Bus: 15 Euro
  • Museen am Markusplatz inkl. Dogenpalast: 25 Euro
  • Gondelfahrt durch Venedig: 31 Euro
  • Inselrundfahrt per Boot: 20 Euro
  • Führung durch Teatro La Fenice: 20 Euro
  • Einige Kirchen besichtigen: 12 Euro

Einzeln gekauft kosten diese Leistungen zusammen 123,- Euro. Mit dem Turbopass Classic für 109,90 Euro sparst du folglich 13,10 Euro. Solltest du noch mehr Zeit in Venedig verbringen, kannst du die Ersparnis durch weiteres Sightseeing ausbauen.

Darüber hinaus wirst du in Venedig vermutlich auch einige Zeit damit zubringen, die kostenfreien Attraktionen zu besichtigen (z. B. den Markusdom oder die hübsche Rialtobrücke).

Die Ersparnis mit dem Venedig Turbopass ist zwar gering, aber ein Vorteil des Passes ist, dass du mit nur einem Kauf eine große Anzahl an Leistungen nutzen kannst. Es ist bequem, die meisten Sehenswürdigkeiten und Angebote der Lagunenstadt mit nur wenigen Klicks zu buchen. Anschließend druckst du die Voucher nur noch aus und löst sie an den dafür vorgesehenen Stellen ein. Insofern hat der Venedig City Pass trotz geringer Ersparnisse für einige Reisende seine Berechtigung.

Wann lohnt er sich nicht?

Der Complete Pass lohnt sich aus unserer Sicht nicht, denn er kostet 15 Euro mehr als der Classic Pass. Der einzige Unterschied ist jedoch, dass im Complete Pass der größere Museumspass enthalten ist, der einzeln gekauft allerdings nur 10 Euro mehr kostet als der kleinere Markusplatz-Museumspass. Außerdem muss man schon ein großer Liebhaber von Museen sein, um die hohe Anzahl der im Turbopass enthaltenen Museen wirklich besichtigen zu wollen.

Auch der Classic Pass und der Starter Pass können sich nur lohnen, wenn du einen großen Teil der enthaltenen Attraktionen besichtigst – das heißt, mehrere Museen und Kirchen – sowie auch die Bootsfahrten und den Flughafen-Transfer in Anspruch nimmst. Ist dir das alles zu viel, wirst du mit dem Venedig City Pass eher drauf zahlen. Wenn du nur wenig Sightseeing machen möchtest, kaufe dir lieber ein Ticket für die Markusplatz-Museen oder den Chorus Pass einzeln.

Wo gibt’s den Venedig City Pass?

Der Venedig City Pass ist im offiziellen Turbopass-Shop erhältlich. Dort gibst du beim Kauf den ersten Nutzungstag an – ab diesem ist der Pass sieben Tage gültig.

Unmittelbar nach deiner Bestellung erhältst du den Venedig Turbopass per E-Mail. Es handelt sich um mehrere Dateianhänge, die du ausdrucken und mit nach Venedig nehmen musst. Falls du den Pass nicht selbst ausdrucken möchtest, kannst du ihn für 4,90 Euro Versandkosten (Deutschland) auch per Post erhalten. In andere EU-Länder und die Schweiz kostet der Versand 6,90 Euro.

Du solltest in jedem Fall alle Seiten ausdrucken und aufmerksam lesen, denn der Venedig Turbopass besteht aus mehreren Bestandteilen. Mit den verschiedenen ausgedruckten Dateien erhältst du Zutritt zu den einzelnen Attraktionen.

Das gefällt uns gut

Umfassender City Pass, der die wichtigsten Attraktionen und Angebote Venedigs abdeckt.

Der Turbopass muss nicht in Venedig abgeholt, sondern kann selbst ausgedruckt und bei den Attraktionen eingelöst werden.

Wer viel Sightseeing macht, spart etwas Geld gegenüber dem Kauf einzelner Tickets.

Das optionale ÖPNV-Ticket macht den Turbopass zu einem All-Inclusive-Sightseeing Pass für Venedig.

Das gefällt uns nicht

Keine Chipkarte, sondern viele PDF-Dateien, die ausgedruckt und an verschiedenen Orten eingelöst werden müssen.

Der City Pass besteht zum Teil aus anderen Pässen, die du auch einzeln kaufen könntest.

Die mögliche Ersparnis mit dem Turbopass ist eher gering.

Das optionale Nahverkehrsticket ist teurer, als wenn du es vor Ort kaufst.

FAQ zum Venedig City Pass

Nein, jede Attraktion kann mit dem Venedig City Pass nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet.

Beim Kauf gibst du den ersten Nutzungstag für deinen Venedig City Pass an. Ab diesem Tag ist der Pass noch sieben aufeinanderfolgende Kalendertage gültig. Falls du den Flughafentransfer nutzen möchtest, sollte der erste Nutzungstag der Tag deiner Ankunft am Flughafen Marco Polo sein.

Die einzelnen Bestandteile des Passes können übrigens auch deutlich länger als sieben Tage gültig sein. So gilt der Museumspass für die Markusplatz-Museen drei Monate. Der vollständige Museumspass für 11 Museen gilt sogar sechs Monate. Der Chorus Pass für die Kirchen gilt ein ganzes Jahr.

Grundsätzlich ja. Allerdings solltest du die Öffnungszeiten der teilnehmenden Attraktionen berücksichtigen.

Den Turbopass Venedig gibt es auch für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sowie für Jugendliche von 13 bis 17 Jahren. Sie zahlen jeweils einen reduzierten Preis.

Mit dem optionalen Ticket für den öffentlichen Nahverkehr kannst du die Verkehrsmittel des Verkehrsbetriebs ACTV nutzen. Das schließt die Vaporettos (Wasserbusse), Stadtbusse und die Straßenbahn ein. Mit ihnen kannst du so oft und lange fahren, wie dein Ticket gültig ist.

Solltest du unterwegs Probleme mit deinem Turbopass haben, kannst du dich an den guten Kundenservice des Unternehmens wenden. Viele Kunden berichten, dass ihnen schnell geholfen wurde.

Für weitere Turbopass-spezifische Fragen schaue bitte auf die Fragen-und-Antworten-Seite.

Falls sich deine Pläne ändern sollten, kannst du deinen Turbopass bis einen Tag vor dem ersten Geltungstag stornieren. Du erhältst den Kaufpreis zurück. Allerdings behält Turbopass 30 Euro pro Ticket als Stornierungsgebühr ein.

Alternativen zum Venedig Turbopass

Sollten dir die Leistungen des Turbopasses zu umfassend sein, kannst du dessen Bestandteile auch einzeln kaufen. So gibt es beispielsweise den Chorus Pass mit 17 Kirchen sowohl bei den teilnehmenden Attraktionen als auch online im Tiqets-Shop.

Auch den Museumspass mit 11 Museen – einschließlich der vier Museen am Markusplatz – kannst du online kaufen. Diesen gibt es zusammen mit dem Chorus Pass sowie einem Ticket für das Jüdische Museum bei Get Your Guide zu erwerben (deutlich günstiger als der Turbopass).

Darüber hinaus bietet das Tourismusbüro der Stadt Venedig einen eigenen City Pass an, den du individuell zusammenstellen kannst. Du kannst sowohl verschiedene Museumspässe als auch den Chorus Pass, einzelne Attraktionen, öffentliche Verkehrsmittel sowie einen Flughafentransfer auswählen. Wir empfinden den Prozess allerdings als kompliziert und die Ersparnis ist gering. Doch individueller geht’s nicht.

Wenn dich keiner der Venedig Pässe interessiert, kannst du deine gewünschten Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse auch einzeln buchen. Eine Auswahl beliebter Angebote findest du wiederum bei Get Your Guide: