Athen

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. einen Athen City Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Athen City Pass Vergleich

Was ist ein Athen Citypass?

Ein Athen City Pass ist ein umfassendes Sightseeing-Ticket, mit dem zu zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Athen kostenfrei besuchen kannst. Zurzeit gibt es nur zwei nennenswerte Athen Citypässe und beide enthalten Top-Attraktionen wie die Akropolis inkl. der historischen Stätten und das Akropolis-Museum.

Einer der beiden Pässe gewährt zudem freie Fahrt mit den Hop-on-Hop-off-Bussen. Ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr kannst du optional dazu bestellen. Somit bist du in Athen voll mobil unterwegs.

Je mehr Leistungen ein Athen City Pass enthält, desto teurer ist er auch. Dabei zahlst du immer für das komplette Paket – ob du eine Leistung nutzt oder nicht. Die Preisspanne reicht von 54 Euro bis ca. 80 Euro.

Der Preis wird nicht nur durch den Leistungsumfang bestimmt, sondern auch durch die Gültigkeit eines Passes. Der Athen Turbopass ist umso teurer, je länger du ihn nutzen möchtest. Die Gültigkeit reicht von einem bis zu sechs Tagen. Für den Athen Digital Pass gilt dies allerdings nicht: dessen Leistungen kannst du in Anspruch nehmen, wann du es möchtest.

Du kannst deinen Athen City Pass schon vor deiner Reise im Internet kaufen. Anschließend erhältst du ihn entweder per Post oder digital aufs Smartphone.

Wann lohnt sich ein City Pass?

  • Wenn du älter als 25 Jahre bist

    Die Akropolis inkl. der historischen Stätten sind für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos. Das gleiche gilt für EU-Bürger bis 25 Jahre. Ein Athen City Pass kann sich deshalb nur lohnen, wenn du älter als 25 Jahre bist. Anderenfalls würdest du mit einer City Card draufzahlen.

  • Wenn du zum ersten Mal in Athen bist

    Beide Athen Citypässe enthalten die wichtigsten Attraktionen der griechischen Hauptstadt: die Akropolis inkl. der historischen Stätten sowie das Akropolis-Museum. Wenn du diese noch nie gesehen hast, könnte sich ein City Pass lohnen, denn du kannst die besten Sehenswürdigkeiten mit nur einem Ticket besuchen. Solltest du sie jedoch schon kennen, wird sich eine Athen City Card nicht lohnen.

  • Wenn du dich für historische Stätten interessierst

    Beide Athen Citypässe gewähren freien Eintritt zur Akropolis und zu sechs historischen Stätten: antike Agora, römische Agora, Hadriansbibliothek, Olympieion, Kerameikos, Schule von Aristoteles (Lykeion). Wenn du diese gern besuchen möchtest, können sich die Pässe lohnen.

  • Wenn du mit Hop-on-Hop-off-Bussen fährst

    Der Athen Turbopass gewährt zwei Tage kostenfreie Fahrt mit den Hop-on-Hop-off-Bussen. Solltest du Athen gern in einem dieser Busse erkunden wollen, kann sich der Turbopass für dich lohnen, da die Fahrt bereits im Kaufpreis enthalten ist.

  • Wenn du es gern bequem magst

    Mit den Athen Citypässen wirst du nicht viel Geld sparen. Allerdings wissen viele Touristen es zu schätzen, dass sie mit einem City Pass mehrere Leistungen aus einer Hand bekommen, ohne sich um weitere Tickets kümmern zu müssen. Somit sind diese Touristenkarten eine bequeme Lösung für Reisende, die sich nicht zu viele Gedanken machen wollen.

Die wichtigsten Athen Citypässe

Im folgenden Abschnitt werden die zwei wichtigsten Citypässe für Athen kurz vorgestellt.

Bitte das jeweilige Icon anklicken.

Die Leistungen des Athen Digital Passes

Die Leistungen des Turbopass Athen

  • Akropolis + 6 historische Stätten
  • Zugang zum Akropolis-Museum
  • 48h Hop-on/Hop-off-Bus
  • Freier Eintritt in weitere Museen
  • 1, 2, 3, 4, 5 oder 6 Kalendertage gültig
  • Optional: Öffentlicher Nahverkehr
  • Detaillierte Informationen zum Turbopass

Athen City Pass Vergleich (Tabelle)

Wichtige Unterschiede zwischen den Citypässen

In diesem Abschnitt möchten wir auf die wesentlichen Unterschiede zwischen den zwei City Cards hinweisen:

 Gültigkeit: Der Athen Turbopass ist ab der ersten Nutzung 1, 2, 3, 4, 5 oder 6 aufeinanderfolgende Kalendertage gültig. Je länger du ihn nutzen möchtest, desto teurer ist er. Mit dem Athen Digital Pass hingegen gibt es keine feste Laufzeit. Du kannst alle Attraktionen dann besuchen, wann du es möchtest.

 Öffentlicher Nahverkehr: Grundsätzlich enthalten beide Athen Pässe keine Tickets für den öffentlichen Nahverkehr. Beim Turbopass kannst du jedoch optional welche dazu bestellen. Die Fahrkarten sind entweder 72 oder 144 Stunden gültig. Sie sind allerdings teurer, als wenn du sie in Athen vor Ort kaufst.

 Hop-on-Hop-Off-Bus: Nur der Turbopass Athen gewährt freie Fahrt im Hop-on/Hop-off-Bus – und zwar 48 Stunden lang. Sollte dir diese Leistung wichtig sein, kannst du den Turbopass kaufen oder aber ein zusätzliches Ticket für die Busfahrt erwerben.

 Zusätzliche Attraktionen: Die wichtigsten Leistungen der beiden Pässe sind identisch. Du kannst jeweils die Akropolis mit den historischen Stätten besuchen sowie das Akropolis-Museum. Mit dem Athen Digital Pass gibt es einen Audio-Reiseführer für ganz Athen dazu. Dieser fehlt beim Turbopass, allerdings enthält dieser weitere Museen wie das Museum der Illusionen, und ein Ticket für den Hop-on/Hop-off-Bus.

Vor- und Nachteile der Athen Citypässe

Vorteile des Athen Digital Passes

Der Athen Digital Pass enthält nur wenige Attraktionen – diese sind aber die beliebtesten Sehenswürdigkeiten Athens.

Du kannst die Attraktionen mit bevorzugtem Einlass besuchen.

Der Digital Pass kann bequem aufs Smartphone geladen oder ausgedruckt werden.

Mit dem 10% Rabattgutschein ist eine zusätzliche Ersparnis möglich.

Nachteile des Athen Digital Passes

 Der Pass enthält nur wenige Attraktionen. Ein Hop-on/Hop-off-Bus ist nicht dabei.

Eine Ersparnis ist mit dem Pass kaum drin. Das einzige, was du sparst, ist Zeit.

Vorteile des Turbopass Athen

Der Turbopass bietet ein bequemes Paket aus wichtigen Sehenswürdigkeiten, Nahverkehr und einer optionalen Tageskreuzfahrt.

Zusätzlich profitierst du von attraktiven Rabatten für kostspielige Tagesausflüge und Stadtrundgänge.

Bevorzugter Einlass in die Akropolis und in das Akropolis-Museum.

Du musst den Pass nicht abholen, sondern erhältst ihn per E-Mail bzw. die Fahrscheine für den ÖPNV per Post.

Nachteile des Turbopass Athen

Im Winter lohnt sich der Athen City Pass nicht, da viele Attraktionen ab November nur die Hälfte kosten.

 Du musst fast alle enthaltenen Attraktionen besichtigen, damit du mit dem Turbopass nicht draufzahlst.

Die Stadtrundgänge finden nur von Mai bis Oktober statt. Der Pass ist in den anderen Monaten allerdings nicht günstiger.

Das Nahverkehrsticket ist teurer, als wenn du es in Athen am Automaten oder Fahrkartenschalter kaufst.

Welcher Citypass ist der Beste?

Wir empfehlen den Athen Digital Pass, da dieser die wichtigsten Attraktionen abdeckt und der Pass keine zeitliche Begrenzung aufweist. Es ist zudem sehr einfach, in wenigen Minuten zu erkennen, ob sich der Pass für dich lohnen wird oder nicht.

Aber auch der Turbopass Athen hat seine Berechtigung. Da es ohnehin nicht den einen Pass für alle Reisenden gibt, möchten wir in diesem Abschnitt beantworten, welcher Pass sich in welcher Situation am besten eignet. Klicke auf die folgenden Sätze, wenn du dich angesprochen fühlst, um unsere Empfehlung zu lesen:

Beide Athen Citypässe decken die wichtigsten Attraktionen ab: Akropolis inkl. der historischen Stätten und das Akropolis-Museum. Der Turbopass bietet zudem noch eine Fahrt im Hop-on/Hop-off-Bus an sowie freien Eintritt in weitere Museen – dafür ist er aber auch teurer und zeitlich limitiert.

Leider sind mit beiden Athen Citypässen kaum Ersparnisse drin. Der Athen Digital Pass ist günstiger als der Turbopass, also wirst du mit dem Digital Pass weniger Geld ausgeben.

Nur mit dem Turbopass kannst du optional ein ÖPNV-Ticket dazu kaufen. Dieses ist allerdings teurer als vor Ort in Athen. Falls du es mit dem Turbopass bestellst, erhältst du die Fahrkarte per Post.

Nur der Turbopass enthält ein 48 Stunden gültiges Ticket für den Hop-on/Hop-off-Bus.

Das spielt für die Wahl der Pässe keine nennenswerte Rolle. Die Pässe für Kinder sind ohnehin sehr günstig, da sie grundsätzlich freien Eintritt in den Top-Attraktionen genießen.

Solltest du Athen hauptsächlich von außen erkunden wollen, ohne in die Attraktionen hinein zu gehen, brauchst du keinen City Pass. Kaufe in diesem Fall lieber einzelne Tickets für die wenigen Sehenswürdigkeiten, die du von innen besichtigen möchtest.

Häufige Fragen zu Citypässen

Nein, jede Attraktion kann nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet.

Ja, der Eintritt in die Akropolis ist in beiden Citypässen enthalten.

Nur mit dem Turbopass Athen kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen – wenn du die Fahrkarte optional dazu buchst.

Sowohl den Turbopass als auch den Digital Pass gibt es ausschließlich im Internet.

Ja, für Kinder gibt es reduzierte Pässe. Der Athen Digital Pass kostet für Kinder zwischen 7 und 17 Jahren sogar nur 1 Euro.

Nur der Turbopass kann storniert werden. Dabei fällt allerdings eine Gebühr von 30 Euro pro Pass an. Der Athen Digital Pass kann nach dem Kauf nicht zurückgegeben werden.

Alternativen zu den Athen Citypässen

Sollte keiner der Athener Citypässe für dich infrage kommen, kannst du für ausgewählte Attraktionen auch einzelne Tickets im Internet kaufen. Eine Auswahl beliebter Angebote:

Akropolis & Museen

Touren & Rundfahrten