Singapur

Diese Seite enthält Partnerlinks. Das heißt, wir erhalten eine Provision, wenn du über einen Partnerlink ein Produkt kaufst (z. B. einen Singapur City Pass). Das Produkt wird dadurch nicht teurer für dich.

Singapur City Pass Vergleich

Was ist ein Singapur City Pass?

Ein Singapur City Pass ist ein umfassendes Sightseeing-Ticket, mit dem du viele Sehenswürdigkeiten kostenfrei besuchen kannst. Die meisten Citypässe decken Top-Attraktionen wie den Marina Bay Sands SkyPark, die Gardens by the Bay oder die Seilbahn nach Sentosa Island ab.

Oftmals sind auch Fahrten mit den Hop-on-Hop-off-Bussen der Stadt im Leistungsumfang enthalten sowie eine Bootsfahrt oder eine Walking Tour. Nur öffentliche Verkehrsmittel kannst du mit keinem der Singapur Citypässe kostenfrei nutzen. Für diese musst du separate Fahrkarten kaufen.

Je mehr Attraktionen du mit einem Singapur City Pass besuchen darfst, desto teurer ist er. Dennoch wirst du mit einigen Pässen Geld sparen können, sofern du vor allem teure Sehenswürdigkeiten auswählst. Die Preisspanne bei den Singapur Pässen ist groß: Der günstigste Pass kostet lediglich $65, mit diesem darfst du allerdings nur zwei Attraktionen besuchen. Der teuerste Pass hingegen kostet $625. Die meisten Touristen dürften zwischen $100 und $200 für einen Singapur City Pass ausgeben.

Der Preis wird nicht allein durch die Anzahl der enthaltenen Attraktionen bestimmt. Entscheidend ist auch, wie viele der enthaltenen Sehenswürdigkeiten du tatsächlich besuchen darfst und wie viel Zeit du dafür hast. Manche Varianten sind nur zwei Tage gültig, andere hingegen bis zu 30 Tagen. Je länger ein Pass gültig ist und je mehr Attraktionen du mit ihm besuchen darfst, desto teurer ist er.

Alle hier vorgestellten Singapur Städtepässe kannst du im Internet kaufen. Wenn du magst, kannst du sie nach dem Kauf auf deinem Handy abspeichern und aktivieren, sobald du mit dem Sightseeing beginnen möchtest. Einige Pässe kannst du bei Bedarf auch als physisches Ticket in Singapur abholen.

Wann lohnt sich ein City Pass?

  • Wenn du zum ersten Mal in Singapur bist

    Die drei beliebtesten Citypässe Singapurs decken die wichtigsten Attraktionen der Stadt ab – genau jene, die Touristen bei ihrem ersten Besuch besichtigen möchten. Inhaber eines City Passes können viele dieser Sehenswürdigkeiten mit einem einzigen Ticket besuchen.

  • Wenn du in kurzer Zeit viel sehen möchtest

    Die meisten Singapur Pässe sind zeitlich limitiert. Das heißt, du hast nur einige Tage Zeit, um möglichst viele Attraktionen zu besuchen. Diese Pässe lohnen sich am meisten, wenn du deine Städtereise intensiv nutzen möchtest. Je mehr Sehenswürdigkeiten du mit einem City Pass besuchst, desto mehr Geld sparst du bei jeder Besichtigung.

  • Wenn du viel Zeit in Singapur verbringst

    Zeitlich begrenzte Städtepässe lohnen sich am meisten, wenn du mindestens drei oder vier Tage in Singapur verbringst, denn mit jedem zusätzlichen Tag sinkt der Kaufpreis pro Nutzungstag. Mit einem länger gültigen Pass musst du zwar jeden Tag Sightseeing machen, du kannst dir dabei aber etwas mehr Zeit lassen als bei kurzer Gültigkeit.

  • Wenn du mit Hop-on-Hop-off-Bussen fährst

    Die beliebten Touristenbusse sind oftmals ein zentraler Bestandteil von Städtepässen. Das trifft vor allem auf den Singapur City Pass zu, denn mit diesem kannst du die FunVee Hop-on-Hop-off-Busse so lange nutzen, wie dein Pass gültig ist (bis zu fünf Tage). Mit dem Go City Singapur Pass kannst du die Big Bus Busse immerhin für einen Tag kostenfrei nutzen.

  • Wenn du weißt, was du willst

    Am meisten lohnt sich ein Singapur City Pass, wenn du schon vor dem Kauf genau weißt, welche Attraktionen du besuchen möchtest. So kannst du leicht ausrechnen, ob du mit dem Pass Geld sparen wirst. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weil deine Wunsch-Attraktionen zu preiswert sind, ist dies auch eine nützliche Erkenntnis.

  • Wenn du es gern bequem magst

    Dennoch gibt es auch viele Käufer von Citypässen, denen es nicht darum geht, mit einem Pass Geld zu sparen. Sie wissen stattdessen zu schätzen, dass sie mit einem City Pass viele Leistungen aus einer Hand bekommen, ohne sich um weitere Tickets kümmern zu müssen. Dabei handelt es sich nicht nur um Sehenswürdigkeiten, sondern auch um Bus- und Bootsfahrten sowie Stadtrundgänge und besondere Erlebnisse.

Die wichtigsten Singapur Citypässe

Im folgenden Abschnitt werden die drei wichtigsten Touristenpässe für Singapur kurz vorgestellt.

Bitte das jeweilige Icon anklicken.

Die Leistungen des Singapur City Passes

  • Hop-on-Hop-off-Bus kostenfrei
  • Night Tour mit FunVee Bus inklusive
  • 2 bis 3 zusätzliche Attraktionen
  • Bevorzugter Einlass bei vielen Attraktionen
  • Gültigkeit von 2, 3 oder 5 Tagen
  • Pass online kaufen + sofort einsetzen

Die Leistungen des Go City Passes

  • Große Auswahl an Sehenswürdigkeiten
  • inkl. Busse, Boote, Rundgänge etc.
  • Explorer Pass: Wähle 3, 4, 5, 6 oder 7 aus 38 Attraktionen – 30 Tage gültig ab Aktivierung
  • All Inclusive Pass: Besuche bis zu 38 Attraktionen in 2, 3, 4, 5, 6 oder 7 Tagen
  • Mobiler Pass zum Sofort-Download

Die Leistungen der iVenture Card

  • Die größte Auswahl an Sehenswürdigkeiten
  • Flexi Pass: Wähle 2, 3 oder 5 aus 50+ Attraktionen – innerhalb von 5 Tagen
  • Unlimited Pass: Besuche mehr als 50 Attraktionen in 2, 3, 4 oder 5 Tagen.
  • Zusätzlich Premium-Varianten verfügbar
  • Mobiler Pass oder Abholung in Singapur

Singapur City Pass Vergleich (Tabelle)

Falls die Tabelle verschoben dargestellt wird, versuche die Seite neu zu laden.

Letzte Aktualisierung: 05/2020

Wichtige Unterschiede zwischen den Citypässen

Die Tabelle kann nur begrenzt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der drei wichtigen Singapur Pässe herausstellen. In diesem Abschnitt möchten wir auf die wichtigsten Unterschiede hinweisen:

 Zeit- vs. attraktionsbasiert: Der größte Unterschied zwischen den Singapur Pässen ist die Funktionsweise. Der Singapur City Pass ist auf zwei bis fünf Tage limitiert. In dieser Zeit kann man zusätzlich zu den enthaltenen Busfahrten nur zwei Attraktionen auswählen. Dieser Pass funktioniert also sowohl zeit- als auch attraktionsbasiert.

Der Go City Singapur Pass hingegen existiert in zwei Varianten: Die All-Inclusive-Variante ist zeitbasiert. Das heißt, in zwei bis sieben Tagen kannst du so viele Attraktionen besuchen, wie du möchtest. Mit der Explorer-Variante hingegen hast du 30 Tage Zeit, kannst aber nur drei bis sieben Attraktionen auswählen.

Mit der iVenture Card Singapur verhält es sich wie mit den Go City Pässen. Auch diese Karte gibt es als zeitbasierte Variante (Unlimited Pässe) sowie als attraktionsbasierte Variante (Flexi Pässe). Hier kannst du zusätzlich auch noch Premium-Attraktionen dazu buchen.

 Hop-on-Hop-Off-Bus: Einzig der Singapur City Pass setzt voll auf Hop-on-Hop-off-Busse als zentrale Leistung des Passes. Mit diesem kannst du die FunVee Busse bis zu fünf Tage lang unbegrenzt oft nutzen. Mit dem Go City Singapur Pass kannst du die Big Bus Busse immerhin einen Tag lang nutzen, um die Stadt zu erkunden. Die iVenture Card hingegen deckt keine Hop-on-Hop-off-Busse ab.

 Top-Attraktionen: Die drei Singapur Pässe decken überwiegend die gleichen wichtigen Attraktionen ab: die Gardens by the Bay, das S.E.A. Aquarium und der Singapore Zoo inkl. seiner zusätzlichen Leistungen (z. B. River Safari) sind in allen Pässen enthalten. Der Marina Bay Sands SkyPark hingegen fehlt beim Go City Singapur Pass und die Seilbahn wird nicht von der iVenture Card abgedeckt. Diese enthält dafür als einzige das Singepore Flyer (Riesenrad).

Vor- und Nachteile der Singapur Citypässe

Vorteile des Singapur City Passes

 Sehr gute Auswahl an Attraktionen. Der City Pass deckt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ab.

Du kannst so oft und lange mit den Hop-on-Hop-off-Bussen fahren, wie dein Pass gültig ist (bis zu fünf Tage).

Vor allem mit dem 2-Tage-Pass ist eine attraktive Ersparnis möglich.

Der mobile Pass ist sofort nach dem Kauf verfügbar und einsatzbereit.

Nachteile des Singapur City Passes

 Der Leistungsumfang des City Passes ist schwer zu verstehen, da er von der Laufzeit des Passes (2, 3 oder 5 Tage) abhängt.

Im Vergleich zu anderen Pässen kannst du mit dem City Pass nur zwei bis drei Attraktionen besuchen (und mit den Bussen fahren).

Der drei Tage gültige City Pass lohnt sich kaum, da er zu teuer ist.

Die Gültigkeit wird in Kalendertagen berechnet. Daher solltest du gleich am Vormittag mit dem Sightseeing beginnen, um den ersten Tag voll auszukosten.

Vorteile des Go City Passes

 Der Go City Pass enthält eine gute Auswahl an Attraktionen in Singapur.

Der Pass ist in zwei Varianten erhältlich, somit eignet er sich für viele Reisende.

Wenn du vor allem hochpreisige Attraktionen besuchen möchtest, sparst du mit beiden Varianten des Passes Geld.

Der Singapur Pass kann unkompliziert aufs Handy geladen oder ausgedruckt werden.

Nachteile des Go City Passes

 Der Skypark auf dem Marina Bay Sands Hotel und das Riesenrad werden von diesem Pass nicht abgedeckt.

Der Pass lohnt sich für viele der teilnehmenden Attraktionen nicht, da diese zu günstig sind. Das schränkt die Auswahl ein.

Du sparst mit diesem Pass kaum Zeit, denn nur bei wenigen Attraktionen profitierst du von einem bevorzugten Einlass.

Vorteile der iVenture Card

 Die iVenture Card bietet die größte Auswahl an Attraktionen von allen Singapur Pässen.

Wer seine Reise gut plant und intensives Sightseeing macht, kann mit der iVenture Card ein bisschen Geld sparen.

Der Pass kann mobil auf dem Handy gespeichert oder als physische Karte in Singapur abgeholt werden.

Nachteile der iVenture Card

 Der Unlimited Pass ist kostspielig. Er kann sich nur lohnen, wenn du jeden Tag mind. vier hochpreisige Attraktionen besuchst.

Der Flexi Pass lohnt sich nur für sehr wenige Attraktionen. Für die meisten Sehenswürdigkeiten solltest du besser einzelne Tickets kaufen.

Zwar deckt der Pass viele Restaurants ab, allerdings darfst du aufgrund begrenzter Credits nur wenige davon besuchen.

Die Premium-Varianten lohnen sich fast nie.

Welcher Citypass ist der Beste?

Wir empfehlen den zwei Tage gültigen Singapur City Pass von der Firma CityTours. Zwar bietet dieser Pass das kleinste Leistungspaket, allerdings ist es auch der preiswerteste aller Singapur Pässe. Mit ihm kannst du die FunVee Hop-on-Hop-off-Busse nutzen, an einer nächtlichen Stadtrundfahrt teilnehmen und zwei weitere Attraktionen auswählen. Eine Ersparnis ist mit diesem Pass nahezu garantiert.

Aber auch die anderen Singapur Pässe haben ihre Berechtigung. Sie sind umfassender und erfordern mehr Vorbereitung deinerseits, um sicherzustellen, dass sie sich für dich lohnen. Da es ohnehin nicht den einen Pass für alle Reisenden gibt, möchten wir in diesem Abschnitt beantworten, welcher Pass sich in welcher Situation am besten eignet. Klicke auf die folgenden Sätze, wenn du dich angesprochen fühlst, um unsere Empfehlung zu lesen:

Um nur die wichtigsten Attraktionen zu sehen, lohnt sich ein attraktionsbasierter Pass am meisten. Das sind der Flexi Pass von iVenture und der Explorer Pass von Go City. Mit diesen kannst du bis zu sieben Angebote auswählen und bezahlst nur für diese. Das bessere Preis-Leistungsverhältnis hat der Flexi Pass von iVenture.

Falls du zusätzlich daran interessiert bist, mit Hop-on-Hop-off-Bussen zu fahren und an einer Nachtfahrt durch Singapur im Bus teilzunehmen, lohnt sich der Singapur City Pass für zwei Tage sogar noch mehr.

Wer möglichst viele Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit besuchen möchte, sollte sich für einen zeitbasierten Pass entscheiden. Das sind der All Inclusive Pass von Go City und der Unlimited Pass von iVenture. Mit diesen kannst du aus 38 bzw. 50+ Attraktionen auswählen. Der All Inclusive Pass von Go City hat das bessere Preis-Leistungsverhältnis.

Zwar kannst du mit allen Singapur Pässen Geld sparen im Vergleich zum Kauf einzelner Tickets. Allerdings fällt diese Ersparnis niemals besonders hoch aus. Nennenswerte Summen sparst du nur, wenn du dich für die jeweils teuersten Attraktionen interessierst und/oder wenn du jeden Tag sehr viel Sightseeing machst.

Stadtrundgänge werden von den Singapur Pässen kaum abgedeckt. Lediglich der Go City Singapur Pass hat eine Walking Tour im Angebot.

Für Reisende, die gern Hop-on-Hop-off-Busse nutzen, lohnt sich der Singapur City Pass am meisten, denn mit diesem Pass kannst du die FunVee Busse so oft und lange nutzen, wie dein Pass gültig ist (bis zu fünf Tage). Eine etwas weniger attraktive Alternative ist der Go City Singapur Pass. Mit diesem nutzt du die Big Bus Busse einen Tag lang kostenfrei.

Leider deckt kein Singapur City Pass die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt ab. Für diese müsstest du in jedem Fall zusätzliche Tickets kaufen.

Der Singapur City Pass kann als eine Art Mobilitätspass angesehen werden, denn mit diesem kannst du die Hop-on-Hop-off-Busse auf drei Routen so lange nutzen, wie der Pass gültig ist (bis zu 5 Tage). Damit eignet er sich besonders gut für Reisende, die sich von einer Attraktion zur nächsten fahren lassen möchten.

Bei einer kurzen Zeit von nur zwei Tagen in Singapur lohnt sich der zwei Tage gültige Singapur City Pass. Mit diesem kannst du die Hop-on-Hop-off-Busse unbegrenzt oft nutzen, um die Stadt auf drei Routen zu erkunden. Außerdem ist eine nächtliche Stadtrundfahrt inklusive und du kannst zwei Attraktionen zusätzlich auswählen.

Ebenfalls denkbar sind der zwei Tage gültige Unlimited Pass von iVenture und der All Inclusive Pass von Go City. Diese sind jedoch deutlich teurer. Demzufolge müsstest du in den zwei Tagen viel Sightseeing unterbringen.

Wer etwas mehr Zeit in Singapur verbringt, kann den All Inclusive Pass von Go City oder den Unlimited Pass von iVenture kaufen. Diese gibt es u. a. mit einer Gültigkeit von 3, 4 oder 5 Tagen. Beide sind allerdings relativ kostspielig und lohnen sich nur, wenn du viel Sightseeing machst.

Möchtest du es etwas ruhiger angehen lassen, empfehlen wir die attraktionsbasierten Varianten Explorer Pass von Go City und Flexi Pass von iVenture. Mit diesen kannst du nur wenige Attraktionen besuchen, allerdings zahlst du auch nur für diese und nicht für das ganze Paket.

Leider gibt es nicht den einen Pass, der sich insbesondere für Familien eignet. Alle Singapur Pässe bieten ermäßigte Varianten für Kinder von 3 bis 12 Jahren an, doch letztendlich ist entscheidend, ob du im Leistungsumfang der Pässe genügend Angebote findest, die sich für die ganze Familie eignen.

Wenn du dich damit begnügst, Singapur zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden, ohne in viele Sehenswürdigkeiten hineinzugehen, benötigst du keinen City Pass. In diesem Fall solltest du lieber einzelne Tickets für die wenigen Attraktionen kaufen, die du besuchen möchtest.

Häufige Fragen zu Citypässen

Nein, jede Attraktion kann mit den Singapur City Pässen nur einmal besucht werden. Dein Ticket wird beim Einlass elektronisch entwertet. Lediglich mit den Hop-on-Hop-off-Bussen kannst du innerhalb eines oder mehrerer Tage so oft fahren, wie du möchtest.

Nein, öffentliche Verkehrsmittel werden von keinem der Singapur Citypässe abgedeckt.

Du kannst jeden Singapur City Pass online kaufen. Nach dem Kauf erhältst du den Pass von allen Anbietern per E-Mail, sodass du ihn auf dem Handy speichern und aktivieren kannst. Bei einigen Anbietern kannst du auch eine physische Karte vor Ort in Singapur abholen.

Ja, von allen Singapur Pässen gibt es eine ermäßigte Variante für Kinder von 3 bis 12 Jahren. Jüngere Kinder benötigen keinen eigenen City Pass. Jugendliche ab 13 Jahren müssen jeweils den regulären Preis für Erwachsene zahlen.

Das wird von jedem Anbieter anders gehandhabt.

Den Singapur City Pass kannst du jederzeit stornieren. Dabei fällt eine Stornierungsgebühr von 10% des Kaufpreises an. Die Gebühr erhöht sich auf 20%, falls du den Pass weniger als 48 Stunden vor Reiseantritt stornierst.

Für den Go City Singapur Pass gibt es eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Innerhalb dieser Zeit kannst du den Kaufpreis kostenfrei zurückfordern, sofern der Pass noch nicht aktiviert worden ist.

Die iVenture Card Singapur kann nach dem Kauf nicht mehr zurückgegeben werden.

Alternativen zu den Singapur Citypässen

Die drei wichtigsten Citypässe für Singapur haben wir auf dieser Seite vorgestellt. Sollte dich keiner der Pässe überzeugen, kannst du stattdessen einzelne Tickets für die Sehenswürdigkeiten kaufen, die du gern besuchen möchtest. Oftmals lohnt es sich, die Eintrittskarten bereits vor Reiseantritt zu kaufen: